VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Behandlung Der 2. Fall für Jack Caffery

Die Inspektor-Caffery-Thriller (2)

Gekürzte Lesung mit Dietmar Bär

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-7080-1

Erschienen: 05.02.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Im beschaulichen Londoner Vorort Brookwell Park ereignet sich mitten im Sommer ein seltsamer Kriminalfall. Ein Ehepaar wird gefesselt in seinem Haus gefunden. Die zwei sind schwer misshandelt worden, und der Ehemann steht kurz vor dem Tod. Ihr neunjähriger Sohn wird vermisst. Inspektor Jack Caffery untersucht in dem Fall und stößt bald auf Ähnlichkeiten zu Ereignissen in seiner eigenen Vergangenheit. Damals verschwand sein jüngerer Bruder, und dieser Umstand macht es ihm unmöglich, seine Ermittlungen mit der notwendigen Distanz zu führen. Mit dem Nachfolger zu "Der Vogelmann" hat Mo Hayder wieder einen höchst spannenden, eigenwilligen Thriller vorgelegt. Ein Hörbuch, das unter die Haut geht.

Dietmar Bär (Sprecher), 1961 geboren, ist mit dem Genre "Krimi" schauspielerisch groß geworden. Als Partner von Willy Millowitsch war er in den Klefisch-Krimis des WDR zu sehen, von 1990-92 ermittelte er in der Vorabendserie "Blank Meier Jensen" im Frankfurter Milieu. 1986 erhielt Bär den "Deutschen Darsteller-Preis für den Nachwuchs". Als Kommissar Freddy Schenk steht er seit 1997 im "Tatort" vor der Kamera.

Mo Hayder - Official Website

Hintergrundinfos zu den Thrillern von Mo Hayder

"... von Dietmar Bär virtuos gelesen und schrecklich spannend. Für fünf Stunden hat die Stop-Taste ihre Darseinsberechtigung verloren."

Hamburger Morgenpost

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON MO HAYDER

Die Inspektor-Caffery-Thriller

Weitere Romane

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Mo Hayder (Autorin)

Mo Hayder avancierte mit ihrem Debüt, dem Psychothriller »Der Vogelmann«, über Nacht zur international gefeierten Bestsellerautorin. Der Nachfolger »Die Behandlung« wurde von der Times zu einem der zehn spannendsten Thriller aller Zeiten gewählt. 2011 bekam Mo Hayder den »CWA Dagger in the Library« für ihr bisheriges Gesamtwerk, im Jahr darauf wurde »Verderbnis« mit dem renommierten Edgar Award für das beste Buch des Jahres ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrer Tochter in Bath, England.

Weitere Informationen zur Autorin unter www.mohayder.net


Dietmar Bär (Sprecher)

Dietmar Bär ist mit dem Genre Krimi eng verbunden. Für seine Rolle als Tatort-Ermittler Freddy Schenk erhielt er den Deutschen Fernsehpreis. Als Hörbuchsprecher hat er sich mit seinen Lesungen der Romane von Stieg Larsson und Håkan Nesser einen Namen gemacht.

"... von Dietmar Bär virtuos gelesen und schrecklich spannend. Für fünf Stunden hat die Stop-Taste ihre Darseinsberechtigung verloren."

Hamburger Morgenpost

Aus dem Englischen von Christian Quatmann
Originaltitel: The Treatment (Bantam Press)
Originalverlag: Goldmann

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 420 Minuten

ISBN: 978-3-8371-7080-1

€ 19,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 05.02.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Absolut schockierend!!

Von: wassollichlesen Datum: 26.07.2015

www.wassollichlesen.blogspot.de

Oh. Mein. Gott. Mo Hayder beweist mit "Die Behandlung" dass es nicht immer bis ins kleinste Detail beschriebene, abgeschlachtete und verstümmelte Mordopfer braucht, um das Grauen zu erschaffen. Fast alles spielt sich im Kopf ab (verrückt bei einem Buch..).
Von Anfang an wird eine bedrohliche und äußerst unangenehme Stimmung erzeugt, die mich im Laufe des Buches belastet und meine Nerven auf eine echte Zerreissprobe gestellt hat. Irgendwie war ich froh, als ich das Buch endlich ausgelesen habe, wobei auch das Ende einen erheblichen Teil dazubeigetragen hat. Ich glaube Wörter wie "angeekelt", "grausam" oder "abartig" beschreiben ganz gut, welche Gefühle ich beim Lesen hatte, können die Abgründe, die sich im Buch auftuen aber dennoch nicht ganz wiedergeben. Sie reichen nicht ganz heran.
Zu den Figuren: Man findet natürlich die Protagonisten aus dem ersten Teil der Reihe wieder und im Nebenstrang werden die Probleme der Figuren weiter ausgestaltet, was auch wieder sehr gut gelingt.

Fazit

Den "Vogelmann" fand ich ja schon sehr gut, aber "Die Behandlung" spielt sich nochmal auf einer ganz anderen Ebene ab.
Es hat mir sogar noch einen Tick besser gefallen, weil es mich während des Lesens mehr beschäftigt hat.
Wer sich also die ungemütlichen Herbsttage und Abende mit hartem Lesestoff um die Ohren schlagen möchte, sollte sich auf jeden Fall "Die Behandlung" und davor "Der Vogelmann" zu Gemüte ziehen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin