Löwenzahnkind

Thriller

Hörbuch Download
21,95 [D]* inkl. MwSt.
21,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie ist Stockholms beste Ermittlerin – doch sie hat Leichen im Keller ...

Es ist ein heißer Sommer in Gullspång. In der in den schwedischen Wäldern gelegenen Kleinstadt geht das Leben seinen Gang – bis eines Nachts nach einer aus dem Ruder gelaufenen Party die 17-jährige Annabelle verschwindet. Das Dorf ist in Schockstarre, und die überforderte Polizei ruft nach Verstärkung. Stockholm entsendet seine fähigste Ermittlerin: Charlie Lager. Was niemand weiß: Charlie ist in Gullspång aufgewachsen. Nie wieder wollte sie an diesen Ort zurückkehren, der nur schlechte Erinnerungen für sie bereithält. Doch nun gibt es kein Entkommen mehr – sie muss Annabelle finden, bevor es für sie beide zu spät ist.

Gelesen von Tanja Fornaro.

(Laufzeit: 9h 18)


Aus dem Schwedischen von Sabine Thiele
Originaltitel: Annabelle (Bokförlaget Forum, Stockholm 2017)
Originalverlag: Penguin TB
Hörbuch Download, Laufzeit: 9h 18min
ISBN: 978-3-8445-3250-0
Erschienen am  13. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Charlie-Lager-Serie

Leserstimmen

Gutes Debüt

Von: Stage Reptiles

22.04.2020

Charlie Langer hat ihre Vergangenheit tief in sich begraben. Doch nun wird die Kommissarin in ihre Heimat geschickt, um das Verschwinden der Schülerin Annabelle aufzuklären. Niemand darf wissen, dass Charlie aus der kleinen Stadt kommt und die Zeit läuft ab... Das Debüt der schwedischen Autorin Lina Bengtsdotter führt die Leser nach Gullspång, ihrer Heimatstadt. Es ist eine kleine Hommage an den Ort, den man sich durch ihre liebevollen Beschreibungen sehr genau vorstellen kann. Ihre Reihe rund um Ermittlerin Charlie Langer spielt in eben jener Stadt und auch sie kommt ursprünglich von dort und muss für ihren ersten Fall zurück in ihre eigene dunkle Vergangenheit. Ein bisschen zwiegespalten ist man, muss aber einen Schritt zurücktreten und sich fragen, warum. Langer hat ein dunkles Geheimnis, das sie verdrängt, so weit, so normal. Sie trinkt - auch das kommt bei Ermittlern gerne mal als Charakterzeichnung vor. Zudem hat sie einen nicht gerade kleinen Männerverschleiß, was auch kein Novum in der Literatur ist. Aber: Genau dies ist mehrfach kritisiert worden an dem Buch. Bei der Lektüre fand ich die Protagonistin auch wenig greifbar und konnte mich gar nicht mit ihr identifizieren, was ich aber weniger an Alkohol und Promiskuität festgemacht habe, vielmehr an ihrer teilweise unverständlichen und unprofessionellen Zerrissenheit, die nicht recht zu einer Ermittlerin passen wollen. Allerdings drängte sich mir nach einer Weile die Frage auf, warum manche an der Trinkerei und Sexualität der Ermittlerin so viel Anstoß nehmen und bei männlichen Kollegen mit gleichen Lastern alles super finden. Ist dieses Verhalten immer noch unschicklich für eine Frau und daher verpönt? Vielleicht einfach mal bei der Lektüre drauf achten und sich selbst fragen, was man davon hält. Charlie Langer kommt nur schwer dem Leser nahe. Der Krimi ist vielschichtig und vermischt mehrere Handlungsstränge miteinander. Das Hörbuch, sehr gut gelesen von Tanja Fornaro, ist nicht die beste Wahl. Man muss sich stellenweise sehr konzentrieren, um dranzubleiben, den Faden innerhalb der Geschichte nicht zu verlieren oder gar geistig ganz abzuschalten. Beim Buch selbst ist das ein wenig anders. Auch wenn ich es nur stellenweise zum Vergleich gelesen habe, fiel mir doch auf, dass mancher Part zwar kleine Längen hat, man aber viel besser in der Story bleibt. Was bleibt als Fazit? Das ist gar nicht so einfach. Löwenzahnkind ist kein schlechter Erstling, aber auch nicht das beste Debüt der letzten Jahre, auch wenn es in Schweden ein absoluter Erfolg war. Auf jeden Fall macht der Anfang Lust auf die Fortsetzung Hagebuttenblut, die am 13. Juli 2020 erscheint. Bengtsdotter kann Spannung aufbauen und sie auch halten, hat ein paar unerwartete Wendungen eingebaut, so dass es nicht langweilig wird, nur eben etwas holprig. Löwenzahnkind ist kein Highlight, aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung für Krimifans, die schwedische Krimis und weibliche Ermittler mögen.

Lesen Sie weiter

gelungener Auftakt einer neuen Krimi Reihe

Von: Kerstin C.

14.07.2019

Auf dem Cover sieht man ein einsam stehendes Haus mitten im Nichts. Davor sieht man einen See. Der Himmel darüber ist düster und zeugt von drohendem Unheil. Ich finde das Cover passt gut zum Buch. Die Geschichte spielt in der kleinen Gemeinde Gullspång in Schweden. Die Sprecherin Tanja Fornaro gibt für mich dem Thriller die passende Stimme. Auf eine trockene Art und Weise kommt der nordische Humor gut rüber. Löwenzahnkind ist der Auftakt zur Charlie Lager Reihe. Die Ermittlerin Charlie wird bei ihrem ersten Fall mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Auf ihre Kindheit in Gullspång blickt sie nicht gerade mit Freuden zurück. Die Gemeinde ist geprägt von Armut und zu viel Alkoholkonsum. Und dies schon seit Jahren. Lina Bengtsdotter führt ihre drei Erzählstränge zu einem fulminanten Ende zusammen. Im hier und jetzt findet die Ermittlung von Charlie und ihrem Kollegen Anders statt. Immer wieder werden kleine Abschnitte von jenem Tag eingeblendet, an dem Annabelle verschwunden ist. Damit wird die Spannung gut aufgebaut und ich als Hörer kann mit an dem Fall ermitteln. Der dritte Strang spielt zu einer anderen Zeit, in der grausame Sachen geschahen. Für mich kam das Ende überraschend. Mit der Entwicklung hätte ich bis fast zum Schluss nicht gerechnet. Ich mag es, wenn man möglichst lange selbst mit rätseln kann. So habe ich immer wieder überlegt, was genau in jener Nacht passiert ist und wer wohl dafür verantwortlich ist. Die Vergangenheit der Ermittlerin ist erschreckend und spannend zu gleich. Dadurch kann man sie viel besser verstehen. Ich bin gespannt, wie sie in weiteren Fällen agieren wird. Für mich war es ein gelungener Ausflug nach Schweden. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und bleibt rätselhaft bis zum Schluss. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die spannende Romane aus Schweden lieben. Ich bin gespannt auf den zweiten Fall für Charlie Lager.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lina Bengtsdotter wuchs in der schwedischen Kleinstadt Gullspång auf, die sie zum Setting ihrer Thriller-Serie um die Ermittlerin Charlie Lager machte. »Löwenzahnkind«, der erste Teil der Reihe, wurde zu einem Sensationserfolg: Es war das bestverkaufte Debüt des Jahres in Schweden und erscheint in 20 Ländern. Lina Bengtsdotter lebt heute in Stockholm.

Zur AUTORENSEITE

Tanja Fornaro

Tanja Fornaro, geboren 1973 in Berlin, besuchte die Tanzakademie der Deutschen Oper, bevor sie ihre Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt Charlottenburg absolvierte. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Luca in der Familienserie »Aus heiterem Himmel«. Heute ist sie neben der Schauspielerei auch vermehrt als Sprecherin und Regisseurin für Hörbücher tätig. 2014 war sie Teil der Live-Tour »Phonophobia – Sinfonie der Angst« der Hörspielreihe »Die drei ??? «. Für den Hörverlag las sie u.a. die Hörbücher von Sophie Kinsella, zuletzt »Muss es denn gleich für immer sein« oder kürzlich »A Stranger in the House - Das Böse ist näher, als du denkst« von Shari Lapena.

ZUR SPRECHERSEITE

Videos

Weitere Downloads der Autorin