VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

TICK TACK - Wie lange kannst du lügen? Thriller

Gekürzte Lesung mit Nora Waldstätten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8445-2861-9

NEU
Erschienen: 13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Nichts ist gefährlicher und mächtiger als die Lügen, die wir uns selbst erzählen

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe sie gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Gelesen von Nora Waldstätten.

(Laufzeit: 9h 31)

Megan Miranda (Autorin)

Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.


Nora Waldstätten (Sprecherin)

Nora Waldstätten, geboren 1981, ist eine österreichische Schauspielerin. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Universität der Künste Berlin. Sie war in mehreren Inszenierungen des Deutschen Theaters zu sehen und wirkt in zahlreichen Verfilmungen mit. 2010 wurde sie beim Filmfestival Max Ophüls Preis für ihre Leistung in "Schwerkraft" als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. 2012 spielte sie eine der Hauptrollen in Ken Folletts Romanverfilmung "Die Tore der Welt", seit 2014 ermittelt sie als Kommissarin Hannah Zeiler in der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee". Zudem war sie in den Kino-Verfilmungen an der Seite "Das ewige Leben" von Wolf Haas und "Wilde Maus" im TV zuletzt in "Mata Hari" zu sehen.

Übersetzt von Elvira Willems, Cathrin Claußen
Originalverlag: Penguin Paperback

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 571 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2861-9

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen: 13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Wie lange kannst Du lügen?

Von: angeltearz Datum: 08.12.2017

www.angeltearz-liest.de

Der Klappentext hat mich richtig begeistert. Es ist von der Art her nichts Neues, aber das Rad erfindet man ja auch nicht neu. Aber nicht nur der Klappentext konnte mich begeistern, sondern auch die Geschichte an sich. Ich fand es richtig genial mitzurätseln, was jetzt überhaupt passiert ist.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Aufmachung der Geschichte, denn der Hauptteil verläuft rückwärts. Tag für Tag nähern wir uns Rückwärts dem Tag, an dem die Geschehnisse um Corinne passiert sind. Ich fand es sehr, sehr gewöhnungsbedürftig. Mir hat es auch einige Schwierigkeiten bereitet, es so zu lesen. Oft musste ich nur in der Erinnerung rufen, dass ich umdenken muss. Dass ich ja das lese, was am Vortag passiert ist. Ist schon schwierig, wenn man das Buch zwischendurch mal weg legt.
Auch der Schreibstil der Autorin ist meinen Augen nicht so leicht. Nicht nur, dass das Buch praktisch rückwärts läuft, die Autorin schreibt dann auch in der Vergangenheitsform.
Dennoch finde ich das Buch extrem spannend. Ich konnte es gar nicht wieder weglegen. Und mit meinen Idee, was passiert sein konnte, lag ich komplett falsch. Ich hätte mir das Ende schon etwas anders vorgestellt, aber wie es ist, ist es auch gut.
Die Charaktere fand ich sehr gut gelungen. Dadurch, dass die Geschichte rückwärts läuft, lernt man immer mehr von den Charakteren kennen. Ich konnte die Handlungen eher nachvollziehen, als wären sie normal verlaufen. Es ist verrückt, dass das eine so starke Wirkung hat. Ich glaube, jeder kann sich in Nic versetzen. Und das ist das Schöne, denn die Charaktere sind irgendwie alle real.
Dieses Flair eines kleinen Dorfes, wo jeder jeden kennt. Ein altbekanntes Setting.
Ich würde das Buch eher in die Richtung Krimi schieben, als in Thriller. Wobei es doch eher ein guter Mix aus Beidem ist. Wer gerne mal einen Triller lesen mag, der nicht blutig ist, der ist hier auf jeden Fall richtig. Mich konnte das Buch, trotz der leichten Schwierigkeiten, begeistern. Eine klare Leseempfehlung von mir.


Das Cover: Das Pink ist schon sehr grell. Vor allem, weil es auch innen ist und beim Lesen schon etwas ablenkt. Ansonsten mag ich das

Fazit: Etwas schwierig zu lesen, aber trotzdem unglaublich spannend.

Die Zeit läuft rückwärts

Von: Melanie E.  aus Leopoldshöhe Datum: 07.12.2017

melbuecherwurm.blogspot.de/

"Tick Tack - Wie lange kannst du lügen?" ist ein sehr außergewöhnlicher Thriller, da die Zeit rückwärts läuft und daher ein hoher Spannungsaufbau vorhanden ist. Dies geschieht allerdings erst ab der Hälfte des Buches, was meinen Lesefluss aber nicht beeinträchtigte. Ich musste mich ehrlich gesagt erst daran gewöhnen, bzw. einige Kapitel lesen bis ich überhaupt verstanden habe, wie sich die Story durch Gegenwart und Vergangenheit von anderen Thrillern abhebt. Ich bin in solchen Dingen tatsächlich kein Blitzmerker ☺ Als ich dann endlich begriffen hatte, dass die Kapitel von 15 auf 0 zu lesen sind, war ich sehr gespannt, wie die Autorin dieses umsetzen kann, denn die ersten Kapitel sind doch eher oberflächlich gehalten, natürlich auch mit vielen Informationen versehen, die mich auf die Auflösung regelrecht drängen. Was ist tatsächlich geschehen und wer hat etwas mut dem Verschwinden von Corinne zu tun? Warum reist Nic nach so vielen Jahren zurück in ihre Heimatstadt? Ist es ihr Vater, dessen Aussagen ihre Neugier schüren oder ist es Nic selbst, die Schuld auf sich geladen hat? Hierzu muss man sagen, dass Nics Vater an Demenz erkrankt ist und nur noch wenige klare Momente hat. In einem dieser Momente spricht er von Corinne und so gerät der Stein ins Rollen. Da die Story aber von hinten aufgezäumt wurde, ist es vorläufig noch nicht einzusehen, was sich vor zehn Jahren abgespielt hat und diese Gewissheit als Leserin ist wirklich sehr spannend. Letztendlich gibt es dann eine Auflösung, die relativ zufrieden stellen konnte, aber zuvor verschwindet noch ein Mädchen, bzw. eine junge Frau und dies gibt dem Thriller eine für mich befriedigende Aussicht auf echten Thrill. Zuvor plätscherte die Story doch recht uninteressant vor sich hin, um dann in den letzten Kapiteln, bevor die Zeit auf 0 geht, doch noch als sehr spannend erweisen konnte.

Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung an diesen doch sehr ungewöhnlichen Thriller. Ein recht oberflächlicher Beginn, der sich dann in echte Hochspannung entwickelt. Ich konnte der Story gut folgen und war sehr überrascht wie viel Potential eine Story hat die letztendlich von hinten aufgezäumt wurde. Ein echter Überraschungseffekt für mich als Leserin und daher unbedingt empfehlenswert.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: aus Kufstein Datum: 03.11.2017

Buchhandlung: Tyrolia Buch Papier Kufstein

Der Krimi ist total spannend mit total vielen überraschenden Wendungen.
Cover sehr ansprechend, aber gewöhnungsbedürftig ist das es rückwärts erzählt wird aber es passt zu der Geschichte

Von: aus Brackenheim Datum: 03.11.2017

Buchhandlung: Die Buchhandlung Taube

Hervorragend anders ,super konstruiert, ein echter Pageturner.

Voransicht