VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Totenrausch Thriller

Die Totenfrau-Trilogie (3)

Ungekürzte Lesung mit Wolfram Koch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-2468-0

Erschienen: 09.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Schuld und Sühne? Mord und Rache!

Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. „Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder“, sagt sie. Und: „Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.“ Es wäre nicht das erste Mal ... Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie einen Neuanfang wagen. Ausgestattet mit einer neuen Identität, wohnt sie in einem Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, einfordert, was sie ihm versprochen hat. Sie soll jemanden töten. Einen Menschen, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 42)

BERNHARD AICHNER BEIM BTB VERLAG UND IM HÖRVERLAG

Die Max-Broll-Krimis

Die Totenfrau-Trilogie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Bernhard Aichner (Autor)

Bernhard Aichner, 1972 geboren, lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. »Totenrausch« ist das große Finale der »Totenfrau«-Trilogie, in deren Mittelpunkt die Bestatterin Brünhilde Blum steht. Die Bücher wurden weltweit verkauft, eine mehrteilige internationale Fernsehserie ist in Vorbereitung.


Wolfram Koch (Sprecher)

Wolfram Koch wurde 1962 in Paris geboren und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ausgebildet. „””Erste Engagements führten ihn an die Freie Volksbühne, an das Schiller-Theater Berlin und an das Schauspiel Frankfurt. 1995 bis 2000 war er festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum, seitdem arbeitet er frei u. a. am Schauspiel Frankfurt, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und am Deutschen Theater in Berlin. Im Kino gab er 1975 als 13-Jähriger in der Verfilmung des Romans "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll seinen Einstand in der Rolle des Hans. Zu seinen jüngsten Filmen zählt "Leben mit Hannah" (2006) und "Autopiloten" (2006). Im Fernsehen ist er u. a. in den Serien "Tatort" und "Polizeiruf 110" zu sehen. 2017 wurde Wolfram Koch für "Dead Man Working" mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

18.01.2018 | 20:00 Uhr | Villach

Lesung
im Rahmen von "Literatur um 8"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

27.01.2018 | Pichl bei Wels

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der NMS Pichl
Gemeindeplatz 8
4632 Pichl bei Wels

01.03.2018 | 19:00 Uhr | Fernitz

Lesung
gemeinsam mit Thomas Raab

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

VAZ
Schulgasse 7
8072 Fernitz

Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 462 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2468-0

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 09.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

würdiges Finale einer atemberaubenden Reihe

Von: lari heldenlama Datum: 11.12.2017

https://hufieslesestall.blogspot.de

Ich habe mich sehr auf den dritten Teil der Reihe um Brünhilde Blum gefreut! Schon in den ersten beiden Bänden konnte Bernhard Aichner voll überzeugen!

Blum konnte mit ihren Kindern fliehen und ist nach längerer Reise über Norwegen nun in Hamburg gelandet. Sie kommt an mit nix, nur dem was sie am Leib hat und ihren Kindern. Auf der verzweifelten Suche nach Hilfe landet sie bei einer Prostituierten die sie für einige Tage bei sich aufnimmt und ihr den Tip gibt, sich an die Kiezgröße Egon Schiele zu wenden.

Schiele ist bereit ihr zu helfen, allerdings besitzt sie keine finanziellen Mittel um ihn zu bezahlen und so bietet sie ihre Dienste an. Leichtfertig - nur die neuen Pässe vor Augen - bietet sie an jemanden in seinem Auftrag zu töten. Für Schiele ist das ein sehr verlockendes Angebot und er willigt nur zu gerne ein und verhilft Blum nicht nur zu neuen Namen und Pässen, er lässt sie auch bei sich in einer Zweitwohnung leben und versorgt sie mit allem Nötigen.

Blum war kurz davor nicht mehr daran zu glauben, dass Schiele ihr Angebot wirklich annimmt, da ist der Zeitpunkt gekommen - sein Vater droht wegen der Aussage eines Steuerberaters in den Bau zu wandern, Blum soll eben jene Person vor der Verhandlung aus der Welt schaffen. Für Blum beginnt ein Kampf mit ihrem Gewissen, ihren Ängsten und nicht zuletzt mit sich selbst. Ich glaube ich spoilere nicht zuviel, wenn ich an dieser Stelle verrate, dass sie ihn nicht ermorden konnte und Schiele ihr daraufhin eine Liste mit 4 weiteren Namen gibt die sie auszulöschen hat. Sozusagen eine letzte Chance um zu beweisen, dass sie zu ihrem Wort steht. Der erste Name davon ist der einzige Freund den sie in Hamburg bisher gefunden hat ....

Ein Wahnsinnsbuch, ich bin wirklich atemlos durch die Seiten geflogen. Bernhard Aichner lässt dem Leser keine Zeit zum Durchatmen, der kurze knackige Schreibstil der ihn ausmacht, erfährt im Finale der Trilogie seinen absoluten Höhepunkt. Als Blum Fan stört man sich schon längst nicht mehr am seltsam ersscheinenden Satzbau und inhaliert begierig jeden weiteren Satz.

Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert und mich so oft gefragt, warum Blum so ein unnötiges Risiko eingeht aber so ist Blum eben und das macht sie aus. Bernhard Aichner hat eine wirklich sympathische Protagonistin mit Ecken und Kanten geschaffen und Wolfram Koch schafft es wie kein anderer diese Stimmung zu transportieren! Er passt total zu der Reihe und heizt die Spannung zusätzlich an.

Ganz klare Empfehlung von mir - aber bitte fangt vorn an und lest die ganze Reihe - man kann zwar auch nur einen Band lesen aber es würde soviel von der Story um Blum wegnehmen, das wäre wirklich schade! Blutig, tödlich und nix für schwache Nerven. Absoluter Geheimtip!

Krönender Abschluss der Trilogie

Von: Hörbuch-Junkies  aus Bergen Datum: 21.01.2017

www.hoerbuchjunkies.com

Meinung
„Totenrausch“ ist der dritte und abschließende Band zur „Totenfrau“-Trilogie, bei der es um die Geschichte von Bestatterin Brünhilde Blum geht.
Brünhilde ist mit ihren zwei Töchtern auf der Flucht, weil sie wegen Mordes gesucht wird. Zuflucht findet sie in Hamburg, wo sie Hilfe bekommt von einem Zuhälter, der jedoch für seine Hilfe eine Gegenleistung erwartet…

Obwohl es sich bei „Totenrausch“ um den Abschluss einer Trilogie handelt, kann man die Geschichte gut hören, auch wenn man die beiden Vorgänger nicht kennt.
Wieder hat Aichner einen angenehmen Erzählstil, der die Geschichte in gutem Tempo voran bringt, ohne durch die Handlung zu hetzen. Seine knappen, präzisen Sätze ergeben einen guten Fluss in der Geschichte, die sie umso spannender macht und den ohnehin schon enormen Spannungsbogen noch anzieht. „Totenrausch“ ist ein überaus gelungener Abschluss der Reihe und wird jeden Genre-Fan entzücken. Allerdings bringt auch dieser Band wieder ein enormes Maß an Brutalität mit, das man als Hörer erstmal wegstecken muss – empfindlichere Hörer sollten sich also vorsehen.

Gelesen wird das furiose Finale von Wolfram C. Koch, der alles gibt, die Spannung noch zu steigern und die Atmosphäre anzuheizen, was ihm ausgezeichnet gelingt.
Koch macht die Geschichte zu seiner eigenen und steigert die Spannung nahezu ins Unermessliche. Toll gemacht, ein Sprecher, dem man gern zuhört und der das Genre beherrscht.

Das Cover in rot zeigt den Titel und Autor. Durch die Farbgebung wirkt es sofort ansprechend.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren Informationen zu Autor und Sprecher bereithält.

Fazit
Krönender Abschluss der Trilogie, über den es nichts zu meckern gibt.
Spannung, Atmosphäre, Tempo, Sprecher und Produktion sind top – volle Punktzahl.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors