Hörbuch CD
9,99 [D]* inkl. MwSt.
9,99 [A]* | CHF 15,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zahlenzauberei

Robert hat es gut: Er lernt Mathe im Schlaf! In neun Nächten besucht ihn der Zahlenteufel und nimmt ihn mit auf fantastische Reisen in die Welt der Mathematik. Sein neuer, eigenwilliger Freund beweist ihm, dass die Welt der Zahlen eben nicht nur aus langweiligen Rechenaufgaben besteht. Er erzählt von dreieckigen, unvernünftigen und prima Zahlen, erklärt, wie man Rettiche zieht und mit Zahlen hopst oder was das Besondere an der Null ist. Da geht nicht nur Robert, sondern auch den Hörern ein Licht nach dem anderen auf.

(2 CDs, Laufzeit: 2h 29)


Originalverlag: Carl Hanser Verlag
Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 2h 29 min
ISBN: 978-3-8445-1570-1
Erschienen am  15. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Anspruchsvoll,lehrreich und unterhaltsam

Von: MeinOrt

11.10.2018

Anspruchsvoll, lehrreich und extrem unterhaltsam – ein Hörspaß für Matheliebhaber und Mathehasser. Das Cover/erster Eindruck Der Grundton des Covers ist in einem eher dunklem Blau gehalten. Mittig ist ein gelber Kreis und vor ihm thront der Teufel in roter Jacke und schwarzer Hose. In seinen Händen hält er einen verhältnismäßig großen Bleistift. Auf mich wirkte es im ersten Monat etwas gruselig, aber gleichermaßen auch anziehend. Der Titel des Hörspiels steht in gelben Lettern oberhalb des Bildes. Im kompletten betrachtet mag ich das Cover, da es trotz seiner Schlichtheit eine hohe Aussagekraft hat. Inhalt Robert hat es gut: Er lernt Mathe im Schlaf! In neun Nächten besucht ihn der Zahlenteufel und nimmt ihn mit auf fantastische Reisen in die Welt der Mathematik. Sein neuer, eigenwilliger Freund beweist ihm, das die Welt der Zahlen eben nicht nur aus langweiligen Rechenaufgaben besteht. Er erzählt von dreieckigen, unvernünftigen und prima Zahlen, erklärt, wie man Rettiche zieht und mit Zahlen hopst oder was das Besondere an der Null ist. Da geht nicht nur Robert, sondern auch den Zuhörern ein Licht auf. Autor/Verlag/Sprecher Der Autor dieser CD und des gleichnamigen Buches ist Hannes Magnus Enzenberger. Er ist 929 geboren in Kaufbeuren und zählt zu den wohl bekanntesten deutschen Schriftstellern der Gegenwart. Er schrieb zahlreiche Bücher für Erwachsene und auch immer wieder Stücke für Kinder und Jugendliche. Das Buch der Zahlenteufel, welches im Jahr 1997 erschien, wurde mit dem Luchs ausgezeichnet. Das Hörspiel ist im Jahr 2014 im Hörspielverlag erschienen. Es gibt insgesamt 8 Sprecher, den Erzähler hat Hans Magnus Enzenberger selbst übernommen. Die Ansagerin ist Karmen Mikovic, Robert wird gesprochen von Woody Mues, der Teufel von Dietmar Mues, die Mutter von Ursula Illert, das erste Mathe-Genie von Volker Kraft, das Zweite von Jochen Nix und das Mathematik Genie 3/ Dr. Bockel von Uwe Koschel. Meine Meinung Der „ Zahlenteufel“ von Hans Magnus Enzenberger ist ein Hörspiel für Kinder, welches man nicht nebenbei hört, sondern sich mit Papier und Stift bewaffnet, bereit halten sollte eine Reise in die Welt der Mathematik anzutreten. Ich bin total fasziniert das man Mathematik auch ganz anders betrachten kann und sie eben nicht trocken und öde ist. Das Hörbuch ist sehr verständlich geschrieben, an manchen Stellen ging es uns etwas zu schnell, so das wir diese Stellen eben ein zweites Mal hören mussten. In neun Nächten kommt der Zahlenteufel zu Robert und erklärt ihm die Mathematik. Die Stimme des Zahlenteufels ist , meiner Meinung nach, sehr gut getroffen, denn sie hat etwas was selbst mich als Erwachsenen an etwas teuflisches erinnerte und gleichzeitig aber auch sehr sympathisch ist. Er erscheint mir nie als Oberlehrerhaft, auch wenn er manchmal nicht versteht warum Robert nicht alles immer gleich versteht. Es wird dabei auch meist auf mathematische Fachbegriffe verzichtet, dafür wurden Worte/ Wortgruppen genutzt die sich Kinder leicht merken können und irgendwie schon allein vom Wort her Spaß bringt.Es wird mehr Wert auf das Verstehen an sich gelegt, so wurden zum Beispiel aus Primzahlen prima Zahlen. Mit dem Charakter von Robert kann sich der Zuhörer gut identifizieren, da für viele die Mathematik wirklich nicht einfach zu verstehen ist. Die Unterhaltungen von Robert und dem Zahlenteufel sind nicht nur sehr lehrreich, sondern sie sind auch witzig, bringen Freude und man hört einfach nur sehr gerne zu. Uns ging es stellenweise wie Robert, im Laufe der Zeit vermisst man den Zahlenteufel schon wenn er gerade nicht da ist. Das Hörspiel und auch das gleichnamige Buch ist laut Verlag für Kinder ab 10 Jahren geeignet, also für Kinder die die Grundschule schon beendet haben. Mein Sohn geht in die 3. Klasse und hatte sehr viel Spaß mit Robert und dem Zahlenteufel, ihm machte es Freude noch tiefer in die Mathematik einzutauchen, er liebt dieses Fach. Ich kann das Hörspiel einfach nur weiter empfehlen, für Kinder die sich mit der Welt der Zahlen schwer tun, aber auch für Kinder die, wie mein Sohn, von der Mathematik nicht genug bekommen können. Kindermeinung „Das könnt ich immer wieder hören, der Teufel und Robert haben mir sehr viel Spaß gemacht. Toll fand ich die Stelle mit den Kokosnüssen. „ Fazit Eine sehr schöne Sachgeschichte die man nicht einfach nebenbei hören sollte, sondern aufmerksam mit einem Zettel und einem Stift in der Hand. Es ist einfach wunderschön gesprochen und Kinder lernen hier das Mathematik nicht langweilig ist. Ich bin begeistert davon wie man die Mathematik auch anders beleuchten kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hans Magnus Enzensberger

Hans Magnus Enzensberger, 1929 in Kaufbeuren geboren, zählt zu den renommiertesten Schriftstellern der deutschen Literatur seit 1945. Neben seinen vielen Büchern für Erwachsene hat der Vater zweier Töchter auch immer wieder Texte für Kinder und Jugendliche veröffentlicht: Seine 1961 herausgegebene Kinderreim-Sammlung "Allerleirauh" findet bis heute große Beachtung. Seine Einführung in die Mathematik "Der Zahlenteufel" aus dem Jahr 1997 wurde mit dem „LUCHS“ ausgezeichnet und von Focus und DeutschlandRadio zu einem der „7 besten Bücher für junge Leser“ gewählt. Zu seinen aktuellsten Werken zählen "Nomaden im Regal" (2003), "Dialoge zwischen Unsterblichen, Lebendigen und Toten. Natürliche Gedichte." (2004), "Schreckens Männer" (2006) und "Tumult" (2014). Hans Magnus Enzensberger lebt heute in München.

Zur AUTORENSEITE

Sprecher

Dietmar Mues (*1945 in Dresden, †2011 in Hamburg) spielte an zahlreichen renommierten deutschen Theatern, u. a. an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel, an den Städtischen Bühnen Nürnberg und am Nationaltheater in Mannheim, und gehörte zwölf Jahre lang zum Ensemble des Hamburger Schauspielhauses. Darüber hinaus wirkte er seit 1994 in weit über 100 Fernseh- und Kinofilmen mit, z. B. in "Die Bubi Scholz-Story" (1997), "Gangster" (1998), "Prinz und Paparazzi" (2004), "Up! Up! To the Sky" (2008) und "Ladylike" (2009). Daneben ist er in zahlreichen Produktionen des Hörverlags zu hören, so u. a. als Monsieur Bovary in "Madame Bovary" von Gustave Flaubert oder als Gollum in "Der Herr der Ringe" von J. R. R. Tolkien.

Ursula Illert, geboren 1946 in Klein Auheim am Main, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. 16 Jahre hatte sie feste Engagements u.a. in Pforzheim, am LandesTheaterTübingen und in Nürnberg. Seit 1986 arbeitet sie frei als Sprecherin an deutschen Rundfunk- und Fernsehanstalten und las unzählige Dokumentationen, Gedichte und Erzählungen für Sendungen, Hörbücher, aber auch Audioguides für Ausstellungen und auf öffentlichen Lesungen.

Jochen Nix, 1943 in Frankfurt/M geborenen, lernte das Schauspielhandwerk an der staatlichen Schauspielschule in Frankfurt. 1968 gab er sein Theaterdebüt und begann bald schon auch als Regisseur zu arbeiten. Ebenfalls als Sprecher wie Regisseur ist er für verschiedene Runfunksender tätig. Er wird nicht nur gerne für Hörbücher, sondern auch für öffentliche Lesungen gebucht. Im Frankfurter Raum ist er besonders durch seine szenische Lesungen an ungewöhnlichen Orten wie dem Wasserwerk oder einem stillgelegten U-Bahn-Stollen bekannt.

Uwe Koschel hat als Synchronsprecher in Filmen und Serien mitgewirkt, so lieh er seine Stimme z. B. Robert Butler in „Auf den Spuren von Batman“ und von 1998-2007 Diego aus „Ein Fall für Zwei“. Ebenso ist er als Sprecher in Video- und Hörspielen bekannt.

Hans Magnus Enzensberger
Karmen Mikovic
Dietmar Mues

Burkhard Schmid

Burkhard Schmid, 1955 in Frankfurt am Main geboren. Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie in Marburg und Berlin. Zahlreiche Schauspielkurse bei Schülern von Lee Strasberg und Jerzy Grotowski. Mitglied des Wandertheaters Hundertfleck. Zwei Monate in den USA unterwegs mit dem New York Street Theatre Caravan. Übersetzungen und Radioadaptionen für das Hörspiel. Regie in zahlreichen Produktionen für Radio und Hörbuch. Dreimal Hörspiel des Monats. Kurd Laßwitz Preis für "Unerwartete Ereignisse" von Heinz von Cramer.

zum Regisseur

Weitere Hörbücher des Autors