Die Briefe vom Weihnachtsmann

Ungekürzte Lesung mit Christian Hoening
Ab 6 Jahren
(2)
Hörbuch CD
9,95 [D]* inkl. MwSt.
11,20 [A]* | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Briefe an den Weihnachtsmann schreibt jedes Kind - aber welches bekommt schon Briefe von ihm zurück? Dieses Glück hatten John, Michael, Christopher und Priscilla, die Kinder von J. R. R. Tolkien. In den Briefen, die sie jedes Jahr - einer Familientradition folgend - erhielten, wird die Welt am Nordpol immer bunter und vielfältiger. Mit jeder Geschichte erfahren wir etwas Neues vom Weihnachtsmann und seinem putzig-trotteligen Helfer, dem Polarbären Karhu. Was der Weihnachtsmann bei der Erfüllung seiner anspruchsvollen Aufgabe erlebt, welche Pannen bei den schwierigen Weihnachtsvorbereitungen passieren können und warum es einige Weihnachtsfeste beinahe nicht gegeben hätte - das alles hören wir hier.

Christian Hoening erzählt mit brummiger und liebevoller Weihnachtsmann-Stimme vom Nordpolarbär und seinen Neffen Paksu und Valkotukka, von Schnee-Elfen, roten Zwergen und bösen Kobolden. Und zum Schluss weiß nicht nur jedes Kind, wo der Schalter für die Polarlichter ist.

Das Booklet zur CD ist mit allen Originalzeichnungen von J.R.R. Tolkien illustriert.

(1 CD, Laufzeit: 1h 05)


Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 1h 5 min
ISBN: 978-3-89940-006-9
Erschienen am  12. September 2002
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wundervolle Atmosphäre

Von: herzzwischenseiten

17.11.2018

"Briefe an den Weihnachtsmann" von J.R.R. Tolkien Nachdem ich dieses wirklich wundervolle Buch gelesen habe, war ich sehr froh es nun auch als Hörbuch hören zu können. Die Kinder von J.R.R.Tolkien haben, so wie unzählige andere Kinder auch, dem Weihnachtsmann geschrieben. Nur hatten sie das große Glück einen wunderbaren Vater zu haben, der ihnen zurück schrieb. Als Weihnachtsmann selbstverständlich. So erzählt er ihnen von seinem Leben am Nordpol mit seinen Helfern und dem Polarbären Karhu dem so einige lustige Dinge passieren. Wundervoll fantasievolle Geschichten denen Christian Hornung eine Stimme verleiht. Als ich vor einigen Jahren davon hörte, habe ich diese wirklich wundervolle Idee auch für meine Familie übernommen. Auch unsere Kinder bekommen am 24.12. einen Brief vom Weihnachtsmann mit Zeichnungen von Nordpol den Rentieren ect Dieses Buch, sowieso das Hörbuch ist eine absolute Empfehlung von mir für die Weihnachtszeit.

Lesen Sie weiter

Super Hörbuch

Von: Michele F.

07.07.2017

Briefe vom Weihnachtsmann ist das schönste Weihnachtshörbuch das ich bis jetzt gehört habe. In dem Hörbuch werden alle Briefe vorgelesen die J.R.R. Tolkien seinen Kindern damals geschrieben hat in dem er sich als Weihnachtsmann oder auch Eisbär ausgegeben hat. Das Hörbuch wurde von Christian Hoening wundervoll vorgelesen, sodass ich direkt wieder in Weihnacht Stimmung kam. Das Hörbuch ist einfach nur großartig ich habe mir das Hörbuch in einem Rutsch angehört, da ich einfach nicht aufhören wollte ( mit einer Laufzeit von 65 Minuten ist das auch kein Problem). Das Hörbuch gibt es auch noch als Taschenbuch, in dem Buch ist jeder einzelne Brief abgedruckt, wo man sich dann auch die Wunderschönen Illustrationen von J.R.R. Tolkien anschauen kann, die er im Hörbuch erwähnt hatte. ich werde mir das Hörbuch definitiv wieder zur Weihnachtszeit anhören und in Tolkiens wunderschöne Welt des Weihnachtsmanns abtauchen. Ich kann das Hörbuch jedem Empfehlen, egal ob groß oder klein.   Briefe an den Weihnachtsmann schreibt jedes Kind - aber welches bekommt schon Briefe von ihm zurück? Dieses Glück hatten John, Michael, Christopher und Priscilla, die Kinder von J. R. R. Tolkien. In den Briefen, die sie jedes Jahr - einer Familientradition folgend - erhielten, wird die Welt am Nordpol immer bunter und vielfältiger. Mit jeder Geschichte erfahren wir etwas Neues vom Weihnachtsmann und seinem putzig-trotteligen Helfer, dem Polarbären Karhu. Was der Weihnachtsmann bei der Erfüllung seiner anspruchsvollen Aufgabe erlebt, welche Pannen bei den schwierigen Weihnachtsvorbereitungen passieren können und warum es einige Weihnachtsfeste beinahe nicht gegeben hätte - das alles hören wir hier. Christian Hoening erzählt mit brummiger und liebevoller Weihnachtsmann-Stimme vom Nordpolarbär und seinen Neffen Paksu und Valkotukka, von Schnee-Elfen, roten Zwergen und bösen Kobolden. Und zum Schluss weiß nicht nur jedes Kind, wo der Schalter für die Polarlichter ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

J.R.R. Tolkien

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein in Südafrika geboren. Sein Vater starb, als er vier Jahre jung war, und so musste seine Mutter ihn und seinen jüngeren Bruder in bescheidenen Verhältnissen in England aufziehen. Früh zeigte sich seine Liebe zu Sprachen. Er erhielt ein Stipendium für das Exeter College in Oxford, wo er 1913 seinen B.A. mit Bravour bestand. In dieser Zeit lernte er Edith Bratt kennen, seine "Luthien", die er am 22. März 1916 heiratete. Das Ehepaar Tolkien hatte vier Kinder: 1917 wurde John geboren, 1920 kam Michael zur Welt. Der Herausgeber der kritischen Werkausgabe seines Vaters, Christopher, wurde 1924 und Nesthäkchen Priscilla 1929 geboren. Tolkiens akademische Laufbahn wurde vom ersten Weltkrieg unterbrochen. Er verlor im Laufe der Schlacht an der Somme binnen eines Tages fast alle seine Freunde. Diese Erfahrung prägte ihn für den Rest seines Lebens. 1919 legte er den M.A. ab, zwei Jahre später wurde er Professor für Englisch an der Universität Leeds, und weitere vier Jahre später wurde ihm der Ruf als Rawlingson Professor für Angelsächsisch ans Pembroke College erteilt. Seine letzte Professur erhälte er als Merton Professor für englische Sprache und Literatur 1945 in Oxford. Tolkien ging 1959 in Ruhestand und war überrascht, welchen Erfolg seine Neuschöpfung einer mythischen Welt hat, die im "Silmarillion", dem "Herrn der Ringe" und dem "Hobbit" Ausdruck findet. Gerade in den Vereinigten Staaten wurde der Brite in den 60ern zum Kultautor. 1971 starb Tolkiens Ehefrau Edith. Für seine herausragende literarische Bedeutung wurde Tolkien 1972 von der Queen geadelt. Am Morgen des 2. September 1973 starb der Schöpfer von Mittelerde in einem Krankenhaus in Bournemouth.

Zur AUTORENSEITE

Christian Hoening

Christian Hoening, Jahrgang 1947, ist vor allem wegen seiner brummigen Stimme berühmt. Er setzt sie erfolgreich bei Hörfunk und Lesungen ein, ist aber auch durch Film und Bühnenschauspiel bekannt. Unter anderem war er an den Münchner Kammerspielen, am Staatstheater Darmstadt, am Schauspielhaus Wien und am Münchner Volkstheater engagiert. Seine Ausbildung erhielt Hoening an der Otto-Falckenberg-Schule in München und in Japan.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher des Autors