VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Erben des Medicus

Die Medicus-Reihe (3)

Gekürzte Lesung mit Anna Thalbach

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-2713-3

Erschienen: 12.01.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der grandiose Abschluss der Trilogie über die Ärztedynastie der Coles.

Als Dr. Roberta J. Cole beschließt, ihre kriselnde Ehe und die Karriere in der Bostoner Großklinik hinter sich zu lassen, um Landärztin zu werden, erfährt ihr Leben eine ungeahnte Wende. Inmitten der grünen Hügel von Massachusetts trifft sie auf den Aussteiger David Markus aus New York. Schon bald kommen die beiden Stadtflüchtlinge sich näher. Aber nicht nur Markus kämpft mit Problemen, vor denen er vergeblich zu fliehen sucht. Auch seine Tochter Sarah steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens – und braucht die Hilfe von Roberta, der Frau, die ihr den Vater wegzunehmen droht …

(6 CDs, Laufzeit: 7h 30)

ALLE BEI RANDOM HOUSE ERSCHIENENEN ROMANE IM ÜBERBLICK

Noah Gordon, 1926 in Worcester, Massachusetts, geboren, arbeitete lange Jahre als Journalist beim 'Boston Herald'. Mit 'Der Medicus' gelang ihm ein Weltbestseller, der in Deutschland viele Monate auf der Bestsellerliste stand. Auch seine nachfolgenden Romane wurden sensationelle Erfolge.

Die Medicus-Reihe

Einzeltitel

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Noah Gordon (Autor)

Noah Gordon, 1926 in Worcester, Massachusetts, geboren, arbeitete lange Jahre als Journalist beim »Boston Herald«. Mit »Der Medicus« gelang ihm ein Weltbestseller, der auch in Deutschland viele Monate auf der Bestsellerliste stand. Seine nachfolgenden Romane wurden ebenso sensationelle Erfolge. Noah Gordon hat drei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Boston.

www.noahgordonbooks.com


Anna Thalbach (Sprecherin)

Anna Thalbach, geboren 1973, lebt und arbeitet in Berlin. 2008 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als „Beste Interpretin” und gehört zu den gefragtesten Hörbuchsprecherinnen Deutschlands. Für Random House Audio liest sie u. a. die Romane von Rebecca Martin und Katherine Webb.


Klaus Berr (Übersetzer)

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Matters of Choice (Dutton)
Originalverlag: Heyne TB

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: ca. 450 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2713-3

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 12.01.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eher was für Frauen!?

Von: pamelopee Datum: 27.04.2015

pamelopee.blogspot.de

Wie auch schon in den Vorgänger-Büchern "Der Medicus" und "Der Schamane", gibt's auch in "Die Erben des Medicus" wieder einen Rob Cole.
Allerdings heißt diese(r) Roberta J. Cole, ist eine selbstbewusste, wennauch schicksalsgebeutelete Ärztin mittleren Alters, die aber dennoch mitten im Leben steht und ihr selbiges nach einer gescheiterten Ehe noch einmal neu in die Hand nimmt.

Als Landärztin und Gynäkologin in einer amerikanischen "Abtreibungsklink" muss sie einiges aushalten, steht aber bei weitem nicht vor derartigen Problemen, wie ihr mittelalterlicher Vorfahre, dessen Gabe der Vorraussicht sie vermutlich geerbt hat.

Für den Leser bzw. für den Hörer des Romans bedeutet das vor allem weniger Spannung als im ersten Roman der Reihe, was aber auch an der von mir gewählten Ausgabenart -Mehr dazu siehe unten.- liegen kann.

Auch kommen Fans von historischen Romanen nicht unbedingt auf ihre Kosten, da das dritte "Cole-Buch" von Noah Gordon in der Gegenwart spielt.

Hat man sich erst mal darauf eingelassen und erwartet nicht unbedingt eine Fortsetzung des Medicus, kann man einen wunderbar unterhaltsamen "Frauenroman" genießen.
Denn mein Mann und ich sind uns da in etwa einig:
Im Gegensatz zum "Medicus" spricht "Die Erben des Medicus" wohl doch eher Angehörige des weiblichen Geschlechts an.
Schon die Lesestimme von Anna Thalbach konnte meinen Gatten lediglich ansatzweise begeistern.
Auch die weibliche Perspektive der Protagonistin lässt nur wenig Identifikationsspielraum für Männer.

Obendrein ist auch noch eine kleine aber umso durchwachsenere Lovestory eingeflochten, mit deren Ende ich persönlich aber nicht ganz so glücklich bin. (Mehr kann ich dazu leider jetzt gar nicht sagen, da ich auch nicht zu viel vorausnehmen mag.)

Zusammengefasst:
Das Buch ist schön, wenn man eine Frau ist und nicht mit der Erwartung an einem historischen Roman à la "Der Medicus" heran geht.
Mit der Opulenz jenes Gordon-Bestsellers kann es nämlich meiner Meinung nach nicht mithalten.*

Anmerkung:
*Bei der Hörbuch-CD handelt es sich um eine GEKÜRZTE Fassung! Es gibt den Titel aber auch noch als wesentlich (!) längere UNGEKÜRZTE Fassung als Hörbuch-Download, den ich vielleicht beim nächsten Mal bevorzugen würde.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Nicht mein Ding

Von: Jessica Datum: 09.04.2016

www.testen-mit-spass.de

"Die Erben des Medicus" ist bereits der dritte Teil der Medicus-Reihe, die beiden ersten Teile habe ich nicht gelesen und ich denke, ich werde es auch nicht nachholen. Um ehrlich zu sein, hat mich dieser Roman sehr gelangweilt und ich weiß nicht, wann ich zuletzt so viel Zeit für ein Buch benötigt habe.

Die Geschichte einer Frau, die nach ihrer Scheidung ihr Leben neu beginnen möchte, ist eine Geschichte, deren Zielgruppe ist nicht treffe. Vielleicht bin ich nur zu jung, um mit diesem Buch warm zu werden, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen und ich war froh, als ich die letzten Seiten erreicht habe.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors