Fast ein bißchen Frühling

Hörbuch CD
14,99 [D]* inkl. MwSt.
14,99 [A]* | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

TANGO mit GANGSTERN

Winter 1933/34, eine wahre Geschichte: Waldemar Velte und Kurt Sandweg aus Wuppertal wollen weg. Weg aus Nazi-Deutschland, weg, um in Indien ein neues Leben zu beginnen. Das nötige Geld soll bei einer Bank in Stuttgart besorgt werden; die Aktion fordert versehentlich einen Toten. Doch ihre Flucht endet schon in Basel, denn dort verliebt sich Waldemar unsterblich in eine Schallplattenverkäuferin. Von da an kaufen die beiden Tag für Tag eine Tango-Platte – so lange, bis das Geld aufgebraucht ist und ein neuer Banküberfall notwendig wird …

(1 CD, Laufzeit: 54 min)

»So wehmütig und liebevoll, dass es einem fast das Herz bricht. So ist das mit verpasstem Glück: Schwer zu verkraften, aber schön zu lesen.«

Brigitte

Originalverlag: Residenz Verlag
Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 0h 54 min
ISBN: 978-3-86717-811-2
Erschienen am  07. November 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Alex Capus, geboren 1961 in Frankreich, studierte in Basel Geschichte, Philosophie und Ethnologie und lebt heute in Olten, Schweiz. Mit seinen Romanen "Eine Frage der Zeit" und "Léon und Louise" gelangen ihm durchschlagende Publikumserfolge. Zuletzt erschienen "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" (2013), "Mein Nachbar Urs. Geschichten aus der Kleinstadt" (2014) sowie "Das Leben ist gut" (2016). Alex Capus verbindet sorgfältig recherchierte Fakten mit fiktiven Erzählebenen, in denen er die persönlichen Schicksale seiner Protagonisten einfühlsam beschreibt. Für seine schriftstellerische Arbeit erhielt er bereits zahlreiche Preise.

Zur AUTORENSEITE

Boris Aljinovic, bekannt als Felix Stark aus dem Berliner „Tatort“, ist neben zahlreichen Rollen im Theater, Film u. Fernsehen (z.B. „7 Zwerge”) auch ein erfolgreicher Hörbuchsprecher. Er hat u.a. sieben Terry Pratchett-Romane sowie „Die Bücherdiebin” von Markus Zusak gelesen.

Matthias Haase, Jahrgang 1957, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Nach drei Monaten Straßentheater in Deutschland, der Schweiz und Italien war er von 1984 bis 1990 am Schauspielhaus in Köln engagiert, wo er u. a. in Stücken von Lessing, Schiller und Thomas Bernhard spielte. Matthias Haase ist in zahlreichen Produktionen für Film und Fernsehen zu sehen und hat in über 200 Hörspielen bei allen deutschen Rundfunkanstalten mitgewirkt.

Boris Aljinovic
Matthias Haase
Christian Redl

Links

Pressestimmen

"Ein traurig-schönes Hörspiel über das Wesen des Glücks, mit einer Atmosphäre fröstelnd wie Themse-Nebel und melancholisch wie die Klavierszene aus Casablanca."

IN München (01. Dezember 2011)

»Präzise und liebevoll beschreibt Alex Capus provinzlerische Bockbeinigkeit, verpasstes Glück und das Aufbrechen verborgener Sehnsüchte.«

kulturSPIEGEL

Weitere Hörbücher des Autors