Ostwind - Der große Orkan

Die Lesung

Ungekürzte Lesung mit Anja Stadlober
Ab 8 Jahren
(3)

Bestseller Platz 6
Spiegel Hörbuch Kinder / Jugend

Hörbuch CDNEU
14,99 [D]* inkl. MwSt.
16,90 [A]* | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Erfolgsritt geht weiter ... Band 6 der Bestseller-Reihe

Mikas Rückkehr steht unmittelbar bevor. Da zieht ein Sommersturm über Kaltenbach und bringt einen fahrenden Pferdezirkus mit sich, der auf dem Gestüt Zuflucht vor dem Unwetter sucht. Während Ari von der faszinierenden Welt des Kunstreitens magisch angezogen wird, reagiert Ostwind merkwürdig aufgebracht auf die Besucher. Was hat es mit dem alten Zirkuspferd Orkan auf sich, das in der Box neben ihm untergebracht ist?

Gelesen von Anja Stadlober.

(6 CDs, Laufzeit: ca. 6h 52)


Originalverlag: Alias Entertainment
Hörbuch CD, 6 CDs, Laufzeit: 6h 52 min
ISBN: 978-3-8445-3026-1
Erschienen am  29. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine weitere tolle Fortsetzung der Ostwind-Reihe!

Von: CorniHolmes

16.12.2018

Auf den sechsten Ostwind-Band habe ich mich richtig gefreut. Bei dieser Reihe liebe ich nicht nur die Filme über alles, auch die Hörbücher mag ich sehr. Da ich mich hier bisher immer für die ungekürzten Lesungen mit Anja Stadlober entschieden habe, fiel meine Wahl auch dieses Mal wieder für auf das Hörbuch. Ein Unwetter bricht über Kaltenbach herein und bringt nicht nur Sturm und Regen mit sich, sondern auch einen Pferde-Wanderzirkus, der auf dem Gestüt Schutz sucht. Ari ist sofort ganz fasziniert von der Welt des Kunstreitens und des Zirkuslebens und fühlt sich von dieser wie magisch angezogen. Ostwind dagegen reagiert ganz anders auf die Besucher: Er verhält sich äußerst sonderbar und richtig aufgebracht. Ob es da so klug ist, das alte Zirkuspferd Orkan in die Box neben seiner zu stellen? Aber warum zeigt der schwarze Hengst eigentlich diese merkwürdigen Reaktionen? Liegt es vielleicht an Orkan, verbirgt er etwas? Lea Schmidbauer ist hier erneut eine wundervolle Fortsetzung der Ostwind-Reihe gelungen. Ich trauere nur nach wie vor Mika etwas hinterher. Natürlich wird sie auch hier ihren Auftritt haben, auch deutlich mehr als in dem Band davor, allerdings haben mir die Bände, in denen sie die Protagonistin war, schon etwas besser gefallen. Ari, die wir in Band 5 kennenlernen durften und die ab da Mikas Rolle übernommen hat, ist mir zwar nicht unsympathisch, aber so ganz habe ich mich irgendwie immer noch nicht daran gewöhnt, dass nun sie die Protagonistin ist. Bis auf diesen Punkt aber bin ich ganz begeistert von dem Hörbuch. Eingefleischte Ostwind-Fans werden hier auf viele liebgewonnene Charaktere wiedertreffen wie Sam, Fanny, Herr Kaan und Maria Kaltenbach. Und auf Mika natürlich. Und durch den Pferde-Wanderzirkus dürfen wir auch neue Personen kennenlernen. Diese haben mir sehr gut gefallen; sie wurden prima von der Autorin ausgearbeitet und bringen richtig Schwung in die Handlung. Ich habe die Story an keiner Stelle als langweilig empfunden, besonders zum Ende hin wird sie richtig spannend. Wie bei den fünf Bänden davor, so habe ich auch hier wie gebannt gelauscht und hatte jede Menge Spaß dabei. Die Ostwind-Geschichten sind einfach nur schön, da hoffe ich wirklich sehr, dass noch so einige Bände folgen werden. Meinetwegen auch mit Ari als Hauptcharakter. Ich habe ja nichts gegen sie, sie ähnelt Mika sogar in mancher Hinsicht. Zudem werden die Bücher (bzw. die Hörbücher) auch nie aus nur einer Sicht erzählt. Auch in diesem Band wechseln die Erzähler. So dürfen wir zum Beispiel erfahren, was gerade bei Fanny so los ist. Fanny, die quirlige Freundin von Mika, ist wohl eine meiner Lieblingscharaktere in den Ostwind-Geschichten. Ich liebe einfach ihren Humor. Neben den Charakteren hat mir auch sehr gut gefallen, dass die Themen Tierquälerei und eine artgerechte Haltung sehr im Vordergrund der Handlung stehen. Wanderzirkusse stehen ja immer wieder in der Kritik, dass sie ihre Tiere nicht artgerecht halten. Ich habe mir, wenn ich ehrlich bin, noch nie groß Gedanken darüber gemacht, was das Zirkusleben für die Tiere eigentlich bedeutet. Dieser Band hat mich daher ziemlich nachdenklich gestimmt. Zum Schmunzeln gab es für mich allerdings auch eine Menge. So unterhält mich Fanny immer bestens mit ihrer lustigen Art und auch Maria Kaltenbach gelingt es, trotz ihres strengen Gehabes, immer wieder mich zum Grinsen zu bringen. Empfohlen wird die Reihe für Kinder ab 8 Jahren. Ich persönlich würde sie eher ab 10 empfehlen, allerdings kommt es natürlich auch immer aufs Kind an. Was ich definitiv sagen kann, ist, dass Ostwind nicht nur etwas für das junge Publikum ist. Erwachsenen kann ich die Reihe ebenfalls sehr ans Herz legen. In meinen Augen ist diese für jeden Pferdefan, ganz egal welchen Alters, ein großes Muss. Pferdeliebhaber werden auch in diesem Band wieder ganz auf ihre Kosten kommen. Erneut wird die Bindung zwischen Mensch und Pferd so schön und einfühlsam beschrieben. Das ist ein Punkt, der mir an den Ostwind-Geschichten immer ganz besonders gut gefällt. Für alle Ostwind-Fans ist dieser Band ein absolutes Must-Have. Neueinsteigern rate ich, mit dem ersten Band zu beginnen und dann chronologisch weiterzulesen oder zu hören. Ich halte es bei dieser Reihe schon für sinnvoller, die Reihenfolge der Bände einzuhalten, da diese sehr aufeinander aufbauen. Ich habe mich, wie bereits erwähnt, bisher immer für die Hörbücher entschieden. Anja Stadlober liest diese einfach so klasse. Sie kann ihre Stimme sehr gekonnt verstellen und es macht einfach richtig viel Spaß ihr zuzuhören. Die ungekürzten Lesungen mit ihr kann ich daher wirklich nur empfehlen. Fazit: So schön! Auch wenn Mika leider wieder nur eine Nebenrolle einnimmt, bin ich ganz begeistert vom sechsten Ostwind-Band. Er erzählt eine spannende, witzige und einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Pferde, Zusammenhalt und die wichtigen Themen Tierquälerei und artgerechte Haltung. Vorgelesen wird das Ganze wieder erstklassig von Anja Stadlober. Ich kann die Ostwind-Hörbücher wirklich nur empfehlen, sie bescheren einem allesamt herrliche Hörstunden. „Ostwind – Der große Orkan“ erhält von mir eine absolute Hörempfehlung sowie volle 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter

Ein wirklich schönes Hörbuch wieder

Von: Samy

15.11.2018

Das neue Band der Ostwind Reihe habe ich diesmal als erstes im Hörbuch Format gehört. Ich fand schon den Anfang anders als bei den anderen Ostwind Bänden. Doch in diesem Band wird ein neues Thema mit einbezogen. Der Zirkus und die Pferde dort. Das ist zu der heutigen Zeit ja ein wirklich heikles Thema. Dies wird auch im Buch klar. Es ist mal etwas anderes und deswegen finde ich es eine gute Idee. Das jetzt Ari statt Mika die Hauptperson ist daran musste man sich ja schon vorher gewöhnen, leider aber werde ich mit Ari wohl nicht warm. Mika war mir wirklich lieber. Das nun das Thema Tierquälerei wieder aufkommt, es war ja beim 2 Teil schon ein bisschen Thema. Das Thema passt zum Thema Zirkus, wobei natürlich nicht jeder Zirkus seine Tiere schlecht behandelt. Das macht die Geschichte spannend und abwechslungsreich zu den Vorgängern. Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen und war mal wieder etwas anderes. Deswegen ist dies auch eins der Bücher welches ich wirklich gern lese. Tolles Buch geworden, für Fans ein Muss. Auch die Sprecherin macht das ganze wieder wundervoll. Sie haucht der ganzen Geschichte Leben ein.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lea Schmidbauer

Lea Schmidbauer wurde 1971 in Starnberg am Starnberger See geboren. Sie studierte ein paar Semester Amerikanische Kulturgeschichte, bevor sie sich an der Filmhochschule in München bewarb. Sie wohnt in München und als Teilzeitlandwirtin in einem kleinen Dorf in Mittelfranken. Seit 2007 schreibt sie zusammen mit Kristina Magdalena Henn Drehbücher, unter anderem die romantische Komödie „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ und zuletzt die Pferdeabenteuer „Ostwind“, „Ostwind – Rückkehr nach Kaltenbach“ und "Ostwind - Aufbruch nach Ora".

Zur AUTORENSEITE

Anja Stadlober

Anja Stadlober, 1984 in Friesach/Österreich geboren, wurde durch ihre Hauptrolle Vera Seiffert in der Kinderserie Schloss Einstein einem breiten Fernsehpublikum bekannt. Seit ihrer Kindheit arbeitet sie als Synchronsprecherin und leiht u.a. Emma Stone und Mila Kunis ihre Stimme.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher der Autorin