VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dark and Dangerous Love Roman

Dark and Dangerous Love-Reihe (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-453-31939-4

NEU
Erschienen:  10.09.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Im Jahr 2440 sind die Vampire aus den Schatten gekommen und haben die Herrschaft an sich gerissen. Es ist eine düstere Welt, eine gefährliche Welt. Vor allem für die junge und unschuldige Schönheit Evelyn Blackburn. Eines Abends erregt sie auf einem Ball am Hofe des ebenso attraktiven wie skrupellosen Vampirkönigs versehentlich seine Aufmerksamkeit und mit einem Mal ist ihr Leben nicht mehr wie es vorher war. Denn der Vampirkönig will sie – um jeden Preis ...

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON MOLLY NIGHT

Dark and Dangerous Love-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Molly Night (Autor)

Molly Night wurde in Harbin, China, geboren und kam im Alter von zehn Jahren mit ihrer Mutter nach England. Mithilfe eines guten Wörterbuches, der Twilight-Romane und purer Willenskraft lernte sie innerhalb von kürzester Zeit Englisch. Ihre neu erwachte Begeisterung für die englische Sprache und Literatur lebte sie aus, indem sie eigene Texte schrieb. Mit ihrem Roman Dark and Dangerous Love gelang ihr 2015 der Durchbruch auf Wattpad.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Melike Karamustafa
Originaltitel: Dark and Dangerous Love
Originalverlag: Hugo Roman

Paperback, Broschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31939-4

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  10.09.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gemischte Gefühle

Von: Ella Datum: 04.10.2018

https://ellas-bookworld.jimdofree.com/

Inhalt:

In der Zeit in der Evelyn lebt haben Vampire schon lange die Herrschaft an sich gerissen. Schon vor hunderten von Jahren haben die Vampire begonnen die Menschen zu unterdrücken. Nur Evelyn gehört zu der Minderheit der Menschen, welche noch zu einem kleinen Teil selbstbestimmen können. Als sie jedoch bei einem Ball den geheimnisvollen und skrupellosen Vampirkönig Atticus Nocturne Lamia kennenlernt, ändert sich für sie alles. Denn Atticus weiß was er will und, das ist Evelyn. Nach einer langen Zeit empfindet er endlich wieder etwas und genau deshalb will er Evelyn an seiner Seite und sie nie mehr gehen lassen. Kann es für die beiden gut ausgehen? Oder wird Evelyn ihr Schicksal nicht akzeptieren können?


Meine Meinung:

Ich stehe dem Buch mit gemischten Gefühlen gegenüber. An sich mochte ich die Geschichte richtig gerne, jedoch gibt es einige Kritikpunkte.
Beim Schreibstil bin ich zwiegespalten. Einerseits war er flüssig zu lesen, fesselte mich und ich bin von den ersten Seiten gut in die Story hineingekommen. Andererseits merkte ich am Stil, dass die Autorin noch nicht so viel Erfahrung hat und irgendwie war es der typische Wattpad Stil ( die auch auf Wattpad lesen wissen was ich meine). Auch hatte ich teilweise das Gefühl, dass die Autorin den Faden verlor. Weiteres ist sie oft von dem einen Ort an einen anderen gesprungen ohne einen Absatz zu machen und somit war ich als Leser teilweise verwirrt. Deshalb war es manchmal schwierig den Gedanken der Autorin und somit der Geschichte zu folgen. Trotzdem kam ich relativ gut mit dem Schreibstil zu recht.

Nun zu den Protagonisten. Evelyn mochte ich von Anfang an. Sie war mir richtig sympatisch, da Reichtum bei ihr keinen so großen Stellenwert einnimmt, sondern, dass ihr ihre Freiheit und eigener Wille viel wichtiger ist. Atticus mochte ich nur teilweise. Manchmal konnte ich ihn echt verstehen warum er so handelte, jedoch ein anderes Mal konnte ich seine sogenannte „Liebe“ zu Evelyn nicht erkennen. Atticus Freund Hansel ist einfach toll. Er versteht Evelyn und hilft ihr so gut wie es ihm möglich ist. Auch wenn er seine eigenen Gefühle somit hinten anstellen muss, ist er trotzdem bemüht, dass Evelyn glücklich ist, egal wie es ihm selber dabei gehen mag. Ich hoffe, dass Hansel und Evelyn am Ende der Reihe ein Paar sind :-)


Fazit:

Komplett überzeugt hat mich die Lektüre nicht, jedoch hatte ich viel Spaß beim Lesen und würde dem Ein oder Anderen schon weiterempfehlen.

leider nichts für mich

Von: Zeilenmeer Datum: 04.10.2018

www.zeilen-meer.blogspot.com

Meine Meinung:

Ich begann mit dem Buch und war sofort begeistert. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse und lässt sich total flüssig lesen. Ich war sofort in der Geschichte drin.

Die Idee hinter der Geschichte fand ich total interessant und freute mich schon auf tolle Lesestunden, da klappte ich das Buch kurz zu und sah etwas, was mich zum Nachdenken brachte.

"Wer Twilight mochte, wird Dark and Dangerous Love lieben!"
(Hollywood Reporter)

Oookay, dachte ich mir. Wird das jetzt ein Twilight Abklatsch? Doch ich gab dem Buch eine Chance. Den Anfang fand ich dann auch erstaunlicherweise gut. Wirklich gut sogar...

"Sich in Atticus´ Nähe aufzuhalten, ist so, als ob man sich in Gesellschaft eines hungrigen Löwen befindet. Bleibe stets wachsam, bei allem, was du tust. Er hat die Fähigkeit, mit einem Fingerschnippen alles zu zerstören, was du liebst."

...und dann machte ich den Fehler und las weiter.

Endlose Wiederholungen ziehen sich durch das ganze Buch. Spannung war dadurch gleich Null. Da frag ich mich echt, warum hat man das Buch nicht gekürzt, statt ständig alles doppelt und dreifach zu erwähnen?!

Ab etwa der Mitte des Buches habe ich dann aufgegeben mehr zu erwarten. Und es war richtig so, denn es ging kontinuierlich bergab.

Atticus benahm sich wie ein verzogenes Kind. Hatte unkontrollierbare Gefühlsausbrüche und verliebt sich innerhalb Sekunden unsterblich. Glaubwürdig war dies leider nicht wirklich.

Hansel... Wer zur Hölle nennt einen Vampir Hansel?! Aber okay, Freiheit der Autorin ihn so zu benennen, wie ihr beliebt. Anfangs mochte ich ihn, doch irgendwann wurde mir sein ständiges Hin und Her zu viel. Von seiner Loyalität bekam man echt ein Schleudertrauma.

Und Evelyn. Sie ist.. ich weiß auch nicht. Mich hat sie nicht überzeugt. Sie liebt ihren Ethan und doch erwidert sie den Kuss von Atticus. Ok, sie hatte Mitleid, doch macht ihm schließlich damit Hoffnungen. Wie soll er sie denn gehen lassen, wenn sie ihn so anstachelt dran zu glauben, dass es eine Zukunft gibt?

Als dann auch noch das Tabu Thema Nr. 1 dazu kam, bin ich gedanklich komplett ausgestiegen. Hasst sie ihn jetzt oder mag sie ihn? Will sie ihn töten oder Kaffeekränzchen halten? Ich bin ehrlich gesagt mächtig verwirrt nach dem letzten Abschnitt.


Fazit:

Hervorragender Schreibstil, doch leider alles zu sehr in die Länge gezogen und teilweise echt verwirrend.

Voransicht