VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln

Mein Date mit den Sternen (Serie) (1)

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16509-6

Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ...

Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …

»Spannend und süß!«

Straubinger Tagblatt (30.03.2018)

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Diamantenkrieger-Saga (Serie)

Mein Date mit den Sternen (Serie)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Bettina Belitz (Autorin)

Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als freie Journalistin und Texterin. Heute lebt sie umgeben von Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern als freie Autorin in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.

www.bettinabelitz.de

»Spannend und süß!«

Straubinger Tagblatt (30.03.2018)

»Jugendliteratur, die so glücklich macht wie sonst nur noch Schokolade! «

literaturmarktinfo (30.04.2018)

»Ich bin einfach nur begeistert von dem Buch! Jeder sollte es gelesen haben.«

yourbookaholicgroup.blogspot.de (18.03.2018)

»Unterhaltsamer und federleichter Auftakt.«

Jugendbuch-Couch.de (29.05.2018)

»Mit voller Überzeugung sage ich euch – LEST DIESES BUCH! Es ist witzig, erfrischend und absolut nicht 08/15«

Ella Woodwater (02.05.2018)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Mit s/w Illustrationen

ISBN: 978-3-570-16509-6

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sterne lügen nicht!

Von: Gisela Simak Datum: 01.07.2018

https://giselaslesehimmel.de/wordpress_V/

Verlagsinfo

Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz …
Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …(Verlagsinfo)

Meine Meinung

In letzer Zeit gerate ich immer wieder an Geschichten, die von anderen Planeten handeln. “Mein Date mit den Sternen” weist zwar nicht die übliche Action auf, hat mich aber von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Joss ist ein süßer Teenager, der so ganz anders aussieht als alle anderen Mädchen in der Schule. Während andere Mädchen eine Vorliebe für Schminke, schicke Klamotten und Jungs haben, blickt Joss lieber in den Sternenhimmel. Ihre Eltern sind warmherzige Menschen, die Joss viel Verständnis entgegenbringen. Ihre Mutter liest gerne Bücher und bespricht sie auf einem Blog!

Maks ist ein schmächtiger Junge, der es in der Schule nicht leicht hat. Von den “dicken Jungs” werden er und seine Schulfreundin Joss schikaniert. Seine Mutter hat in etwa so viel Herzlichkeit, wie eine tiefgefrorene Pizza. Sie müsste erst mal aufgetaut werden, da sonst ungenießbar! Für Maks wird es bald besser, da er einen Pubertätsschub hat, der ihn über Nacht zu einem ganzen Kerl macht.

Diese total liebe Geschichte erzählt von zwei Menschen, die aufgrund ihrer Andersartigkeit in der Schule gemobbt werden. Sie zeigt die Probleme, die junge Menschen haben, wenn man ihnen die Aufnahme in die Gemeinschaft verweigert. Besonders leid taten mir die Beiden, weil sie sämtliche Lebensmittel nicht vertrugen. Vor allem Joss muss nach Erdnussbutter sehr leiden. War die leckere Butter auch Schuld an den eigenartigen Besuch den sie hatte? Ist sie wirklich eine Auserwählte? Dazu noch DIE.NUMMER.1???

Joss und Maks haben einen Vertrag miteinander, der ihnen den Schulalltag erleichtern soll. Zuhören gehört da ganz besonders dazu. Was machen, wenn der einzige Freund auf einmal ein ganz anderer ist? Was tun wenn er einem keinen Glauben mehr schenkt? Bald jedoch merkt Maks, dass Joss weder verrückt ist, noch lügt. Sterne lügen nicht! Eine Schulfahrt nach London soll Licht in’s Dunkel bringen.

Fazit

Diese stimmige Geschichte habe ich an zwei Abenden gelesen. Der lockere Schreibstil, die zwei liebenswerten Charaktere Joss und Maks haben das Tempo bestimmt. Sie machen neugierig. Man will unbedingt wissen, was ihr Geheimnis ist. Was ihre Andersartigkeit ausmacht. Schon der Prolog verspricht eine spannende Geschichte. Das Ende fand ich sehr gelungen. Im August habe ich ein weiteres Date mit den Sternen. Ich bin gespannt, ob ich dann auf andere Planeten entführt werde.

Die Diamantenkrieger-Trilogie wusste mich aufgrund ihrer esoterischen Elemente zu überzeugen. Mein Date mit diesem Buch weist einige Botschaften auf, die sich Schüler zu Herzen nehmen sollten. Eigentlich nicht nur Schüler. Auch vielen Erwachsenen würde ein Blick in den Spiegel nicht schaden. Nur Feiglinge mobben. Sie sind nur in der Gruppe mutig. Die Sterne wissen was sie tun. Mobben gehört nicht dazu!

Herzlichen Dank Bettina Belitz

Lieblingszitat

Im Prolog unterhalten sich Wesen von einem anderen Planeten über die Menschen. Sie erklären, warum sie jüngere Menschen bevorzugen:

>Es ist das ideale Alter, Euer Ehren. Sie sind noch jung genug, um an Wunde

Für mich leider ein Fehlgriff und ich bin enttäuscht, weil ich die Autorin schon anders gelesen habe

Von: Nicole Katharina Datum: 09.06.2018

www.goldkindchen.blogspot.com

Abbruch Buch:

Mein Date mit den Sternen

Blaues Funkeln



Aufmerksamkeit:

Dieses Buch entdeckte ich beim durchstöbern des Verlags. Es sprach mich an, weil ich die Inhaltsangabe einerseits interessant fand, andererseits das Cover einfach total schön verspielt wirkte.

Ich hab mir dann irgendwann jedoch schwer getan, dieses Buch anzufangen, denn ich bekam mit wie die Autorin über eine Rezensentin „abging“ und das nur weil es drei Sterne gab, meine Angst ist jetzt natürlich groß, das sie mich auch angeht deswegen, aber ich komme mit diesem Buch nicht zurecht.



Inhaltsangabe in meinen Worten:

Da gibt es weit weit entfernt ein Volk, das die Nase von den Menschen satt hat und keine Lust mehr hat, das die Welt untergeht, denn die Welt ist ihnen wichtig, und so suchen sie sich Auserwählte im Alter von 13- 16 Jahren. Darunter fällt auch Joss. Doch die kann das gar nicht glauben, und denkt erst mal das es ihre Erdnussallergie ist, denn sie ist leider auf diese Nüsse allergisch, und nachdem sie in der Schule keinen guten Lauf hat, und eher gedisst als gemocht wird, steht für sie fest, das kann gar nicht sein, das sie abends ein Lichtgebilde vor ihr sah, das ihr sagte, such die anderen.

Nun fängt einerseits die Suche und das akzeptieren an.



Wieso ich dieses Buch abbrach:

Auf meinem Blog und in meinem Leben spielt mein christlicher Glaube eine wahnsinnige hohe Rolle. Warum? Weil mir mein Glauben, das Leben gerettet hat, und wenn schon auf den ersten Seiten für mich eine Gotteslästerung erfolgt, dann ist es schon einmal ein Kritikpunkt, der mir gar nicht passt. Ich mag es nicht, das Bücher dem Leser aufdrängen, das es keinen Gott gibt.

Darüber hätte ich aber hinwegsehen können, wenn mir die Sprache des Buches nicht zu billig im Jungendslang erschienen wäre, und wenn manche Worte die eine Jugendliche in meinen Augen einfach so nicht sagt, egal ob Nerd oder nicht, ausspricht.

Auch kam ich mit Jossie nicht recht weiter. Sie ist mir zu vorlaut und eingebildet auf der einen Seite, auf der anderen ziemlich am jammern und einfach echt ein bisschen seltsam drauf. Irgendwie zu sehr auf sich bezogen und einfach eine Jugendliche, wenn ich sie in meiner Schulzeit getroffen hätte, einfach am Rande geblieben wäre und mit der ich nichts anfangen hätte können noch wollen, auch fand ich es schade, das sie nicht bereit ist, auch Fehler zuzugeben und zu erkennen, das sie nicht umsonst der Nerd ist, und das manches mal es besser ist, die Nase nicht in die Wolken zu stecken.



Diese Gründe führten letztlich zu einem Abbruch des Buches und ich bin etwas enttäuscht, das Bettinas Buch zu mir gefunden hat, klar ich hab es mir gewünscht, aber ich hab einfach so viel mehr erwartet.

Zum Beispiel das es spannend und liebenswert und einfach von Anfang an genial wäre, denn bei anderen Büchern, die ich noch vor meiner Blogzeit gelesen habe ,von ihr, schaffte sie es deutlich mehr, als in diesem jetzigen Buch.



Auf meinem Blog gibt es selten eine 1 Stern Rezension, eigentlich nie, doch dieses mal gibt es tatsächlich nur einen Stern, einfach weil mir die Art und Weise der Sprache im Buch, die Protagonistin und auch die Sprüche gegen Gott wirklich zu sehr gegen den Strich gegangen sind.



Schade.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin