VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han (1)

Gekürzte Lesung mit Leonie Landa

Kundenrezensionen (58)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3636-4

Erschienen: 29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD (gek.)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell!

Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.

Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa.

Jenny Han

Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss. Heimlich verfasst sie jedoch Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Jenny Han (Autor)

Jenny Han, 1980 geboren, lebt in New York. Mit ihrer Sommer-Trilogie gelang ihr 2009 der Durchbruch als Schriftstellerin. Auch ihre folgenden Jugendbücher erreichten sofort nach Erscheinen die New York Times-Bestsellerliste. Han gehört zu den beliebtesten US-Autorinnen weltweit.


Leonie Landa (Sprecherin)

Leonie Landa, geboren 1994, stand mit acht Jahren das erste Mal auf der Bühne. Sie ist aus Filmproduktionen wie Linie 102, Notruf Hafenkante und Morden im Norden bekannt und als Synchron-, Hörspiel und Hörbuchsprecherin u. a. in Die drei ???, Tintenherz und Malala. Meine Geschichte. zu hören.

Aus dem Amerikanischen von Birgitt Kollmann
Originaltitel: To all the boys I've loved before (Simon & Schuster)
Originalverlag: Hanser

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 442 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3636-4

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

Erschienen: 29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Wunderbar süsses Hörbuch!

Von: Moonskyhero Datum: 12.02.2017

big-apple-books.blogspot.de/?m=0

Ich muss schon sagen, mir hat das Hörbuch sehr gefallen! Es war zwar eine gekürzte Fassung, aber trotzdem konnte ich mich gut in Lara Jean hineinversetzten und habe auch sofort schon mitgefiebert!
Die Charaktere waren auch sehr gelungen, ich konnte alle gut verstehen und mich in sie hineinversetzten - obwohl ich immer noch nicht wirklich verstehe, was zwischen Peter und Genevieve abläuft...irgendwas ist doch da faul, meint ihr nicht? Josh mochte ich auch gerne, obwohl ich Peter mehr gehypt habe, er war irgendwie cooler;) Margo mochte ich allerdings nicht so sehr, sie war mir zu kalt und zu zickig, obwohl das wohl extra so dargestellt wurde, denke ich. Denn sie hatte ja immer schrecklich viel Verantwortung zu tragen, und da geht man wohl nicht mehr so viele Risiken ein. An die Hörbuchsprecherin musste ich mich allerdings auch gewöhnen, sie war zwar gut, aber am Anfang hatte ich irgendwie das Gefühl, dass sie den Text zu sehr "Vorliest", anstatt ihn zu erzählen. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran:) Insgesamt bekommt das Hörbuch also 4/5 wohlverdiente Sterne von mir: ⭐️⭐️⭐️⭐️


Eine süße, aber nicht kitschige Geschichte über jugendliche Themen.

Von: Nicci Trallafitti Datum: 27.01.2017

trallafittibooks.com/

Meine Meinung
Zu Beginn lernte ich Lara Jean kennen, und zugleich ihre Leidenschaft, Liebesbriefe zu verwahren. Ich konnte mich auf Anhieb gut auf die Geschichte einlassen, die von Leonie Landa gelesen wurde. Sie hatte eine sehr angenehme, ruhige Sprechweise, die hervorragend zu dem lockeren Schreibstil passte.

Die Geschichte nahm ihren Lauf und mir begegneten weitere interessante Personen: Der alleinerziehende Vater von Lara Jean und ihren Geschwistern Margo und Kitty, sowie mehrere Freunde der Protagonistin. Allen voran zwei Jungs, die immer wieder in der Geschichte auftauchten. Den einen mochte ich aufgrund seiner fürsorglichen Art, den anderen hingegen konnte ich zwischenzeitlich überhaupt nicht einschätzen. Meinte er seine Aussagen ernst? Oder versucht er lediglich, Dinge zu seinem Vorteil zu regeln?
Die Beziehung zwischen Lara Jean und ihrer Schwester Margo wirkte recht kühl und oberflächlich, was aber sicherlich auch an einer räumlichen Trennung lag, die zwischendurch erfolgte.
Mein Liebling war Kitty. Ihre ehrliche und kindliche Art war sehr erfrischend. Ich glaube, sie ist die Art kleine Schwester, die man sich wünschen würde, auch, wenn sie Lara Jean durch diverse Handlungen den letzten Nerv raubte, was ich ihr aber trotzdem nicht übel nehmen konnte.

Die Geschichte war nicht nervenaufreibend, aber trotzdem spannend, nicht zuletzt weil Lara Jean das eine oder andere Mal zwischen zwei Stühlen stand und sich im Prozess selber finden musste. Sie wuchs mit ihren Anforderungen und durchlebte eine angenehme Entwicklung. Auch schaffte sie es, mich zu überraschen.

Das Ende war passend, kam aber recht überraschend, auch war es relativ offen. Ich bin somit sehr gespannt auf den zweiten Teil, ebenfalls auf die Romane, die sicherlich einen differenzierteren Einblick bieten. Besonders schön fand ich übrigens den Auftritt von Jamie.. wer das ist müsst ihr allerdings selber herausfinden!

„Ganz plötzlich bin ich mir absolut sicher, dass alles genau so ist, wie es sein soll. Dass ich keine Angst vor Abschieden haben muss. Weil nicht jeder Abschied für immer sein muss.“

Fazit
To all the boys I’ve loved before ist eine süße, aber nicht kitschige Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Ich kann sie jedem empfehlen, der jugendliche Bücher über altersspezifische Themen mag. Mein Highlight war die kleine Kitty, die durch ihre erfrischende, kindliche Art so manch heikle Situation auflockerte, aber gleichzeitig Personen dazu brachte, Tatsachen zu thematisieren, frei nach dem Motto „Kindermund tut Wahrheit kund“.

Vielen Dank an cbj-audio für das Rezensionsexemplar!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors