VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein Herz ist eine Insel Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0593-6

Erschienen:  27.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der neue Sommer-Wohlfühlroman von Bestsellerautorin Anne Sanders – charmant, witzig und mit ganz viel Herz!

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Offizielle Website der Autorin

Anne Sanders auf Instagram

Die Autorin auf twitter.com

Die Autorin auf Facebook

»Das ist Tagträumen für Fortgeschrittene – ein Buch, das auch in der Bahn zur Strandlektüre wird.«

Petra (06.04.2017)

Anne Sanders (Autorin)

Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der »Süddeutschen Zeitung«. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman »Sommer in St. Ives« dort spielen zu lassen. Dieser eroberte die Herzen der Leserinnen und wurde zum Bestseller. Auch »Mein Herz ist eine Insel« und »Sommerhaus zum Glück« waren große Erfolge. »Wild at Heart – Willkommen im Hotel der Herzen« ist nun ihr vierter Roman bei Blanvalet.

»Das ist Tagträumen für Fortgeschrittene – ein Buch, das auch in der Bahn zur Strandlektüre wird.«

Petra (06.04.2017)

»Spannend und mit viel Humor.«

Laura (22.03.2017)

»Wir hatten uns schon in Anne Sanders' Debüt 'Sommer in St. Ives' verliebt. Was soll man sagen: Sie hat Leichtigkeit mit Witz wirklich drauf.«

emotion (05.04.2017)

»[B]ei 'Mein Herz ist eine Insel' ist das Träumen vorprogrammiert. Liebevolle Charaktere und ein malerisches […] Setting bieten […] ein prickelndes Erlebnis zum Verlieben.«

Kielux (09.05.2017)

»Ein Roman, der glücklich macht.«

Freizeit Illustrierte (07.06.2017)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0593-6

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  27.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Eine nette geschichte für Zwichendurch

Von: Heidi Datum: 20.10.2018

rendezvousmiteinembuch.blogspot.de/

Meine Meinung
Als ich Mein Herz ist eine Insel auf dem Bloggerportal gesehen habe, hat mich das Buch sofort angesprochen. Es wurde mir vom Blanvalet Verlag zu Verfügung gestellt. Das Cover sieht leicht, maritim und sommerlich aus. ich dachte es ist eine leichte Sommergeschichte für den Strand, doch das ist es nicht. dazu gleich mehr.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Finn und Isla erzählt. Der Schreibstil von Anne Sanders ist leicht und flüssig, man kommt gut durch die Seiten.

Die Geschichte handelt von Isla, die nach 10 Jahren zurück nach Bailevar auf ihre Heimatinsel fährt. Sie hat sich von Ihrem Freund getrennt, nachdem er ihr gestanden hat dass er sich in eine ältere Frau verliebt hat. Da sie für ihn gearbeitet hatte und in seiner Wohnung lebte, blieb ihr nichts anderes übrig als zurück nach Hause zu fahren. Doch Isla wollte nie auf der Insel bleiben. Sie wollte etwas erleben und nicht dort bleiben und versauern.

Nicht alle aus Isla´s Familie empfangen sie mit offenen Armen, denn genau wie Ihre Mutter, die auch die Insel verlassen wollte, hat auch sie die Insel verlassen und sich kaum gemeldet.

Dann trifft sie auch noch auf ihre Jugendliebe Finn, der aus dem alten Pup ein gutlaufendes Restaurant mit gehobener Küche gemacht hat. Eine gelungene Kombination aus feiner Küche und altem Pup.

Dann gibt es noch Shona, Isla´s Ziehgroßmutter. Eine ganz warme und liebherzige alte Dame, die es liebt Geschichten zu erzählen. Besonders die Geschichte von der Insel die verschwand und dann plötzlich wieder auftaucht. Da erfährt der Leser Stück für Stück mehr.

Dann gibt es noch einen mysteriösen Fremden, der plötzlich auf der Insel auftaucht, was sonst nie passiert. Er stellt alle möglichen Fragen.

Das ist die Geschichte von Isla und ihrem Leben. Es ist für mich kein leichter Somme Roman, denn unsere Hauptprotagonistin ist rau und kantig. Die Atmosphäre ist herbstlich und mysteriös. was für mich eher ein Buch ist, das man eingekuschelt mit einer Tasse Tee genießt.

Fazit
Die Geschichte hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. Ich mochte Finn sehr denn er ist sehr gerade aus und versteckt seine Gefühle nicht. Auch Shona gefiel mir wirklich gut. Sie war warmherzig und immer für einen Spaß zu haben.

Leider hat mir Isla nicht so gut gefallen. Ich habe lang gebraucht um mit ihr warm zu werden. Ihre Sprunghafte Art, machte es für mich etwas anstrengend.

Es hat mir Spaß gemacht die die Reise mit Isla und Finn auf der kleinen schottischen Insel zu begehen und daher bekommt das Buch von mit 4****.

Rezension zu "Mein Herz ist eine Insel"

Von: Wunny WolleWuu Datum: 26.04.2018

https://m.facebook.com/MIRABILIAsBuecherregal/?ref=bookmarks

von: Anne Sanders
Verlag: blanvalet Verlag
Seitenzahl: 380
Preis: 14,99€ (Taschenbuch)
Kaufoption: https://www.amazon.de/Mein-Herz-ist-eine-Insel/dp/3764505931/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1524735351&sr=8-1&keywords=mein+herz+ist+eine+Insel

Klappentext:
"Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein … "

Cover:
Auf dem Cover ist ein sommerliches Plätzchen eines Strandhauses zu sehen. Man empfindet quasi die Wärme der Sonnenstrahlen. Da der Handlungsort eine Insel bei Schottland ist, ist das Wetter im Buch allerdings oftmals Kühl und unbeständig.
Dennoch lädt sowohl die Insel im Buch sowie das Bild auf dem Cover zum Verweilen ein.

Inhalt:
Isla wurde von ihrem Jahrelangen Partner verlassen. Das Problem, er war nicht nur ihr Freund, sondern auch Arbeitgeber und der Besitzer der gemeinsamen Wohnung. So landet sie ohne Job und Wohnung auf ihrer Heimatinsel, dem von ihr ungeliebtesten Ort der Welt.
Auf der kleinen Insel sind Klatsch und Tratsch vorprogrammiert und eine Privatsphäre ist quasi unmöglich. Außerdem ist sie nicht bei jedem willkommen seitdem sie vor Jahren nicht schnell genug die Flucht von der Insel ergreifen konnte und damit so manchen vor den Kopf stieß.
Wird sie erneut von der Insel flüchten?

Meine Meinung:
Die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Nicht zu viele Details, sodass man nicht gelangweilt oder überladen wird mit Informationen und noch genug Freiraum für die eigene Fantasie bleibt. Die Protagonisten sind gut herausgearbeitet und man kann sich gut in sie hineinversetzen.
Die Geschichte liest sich fließend und man kommt immer mal wieder ins Schmunzeln bei der älteren Dame Shona. Sie ist die gute Seele der Insel und eine absolut liebenswerte Person.
Leider hat mir das Ende nicht so zugesagt. Es war in meinem Empfinden zu abrupt und die Gefühlswelt der beiden Protagonisten war nicht mehr ganz so klar zu empfinden.
Alles in Allem ist es aber ein sehr gelungener Roman für entspannte Lesestunden.

Fazit:
Ein schöner entspannender Roman, mit tollen Charakteren.

Klappentextquelle: https://www.amazon.de/Mein-Herz-ist-eine-Insel/dp/3764505931/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1524735351&sr=8-1&keywords=mein+herz+ist+eine+Insel

Von: Heidi Haspinger aus Meran Datum: 18.04.2017

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Gott, wie ich es hasse, wieder hier zu sein, auf dieser kleinen, abgeschiedenen Insel mit ihren schroffen,

sturen Bewohnern. Wo jeder alles über den anderen weiß und glaubt, sich überall einmischen zu müssen.

Und dieser Geruch nach Meer, Fischen und Krabben und der Geschmack nach Algen in der Luft. Aus all diesen Gründen

und mehr habe ich die Insel vor zehn Jahren verlassen und nicht mehr zurückgeblickt. Und jetzt, wo ich nicht weiß wohin,

haben meine Füße und mein Herz mich fast automatisch wieder hierher geführt. Ob das so eine gute Idee war?

Wo hier doch schon lange nicht mehr mein Zuhause ist!

So beginnt Islas Geschichte, mit ihrer Rückkehr an ihren Geburtsort, wo sie nicht von allen mit offenen Armen willkommen geheißen

wird. Wo sie sich mit ihrer Lebenskrise und ihrer Vergangenheit auseinandersetzen muss und mit der Tatsache, dass ihr Herz wie eine

Insel ist. Unberührbar und schwer erreichbar, aus Fels und Stein. Wird Isla die Mauern um ihr Herz einreißen und es für die Menschen

und die Liebe öffnen? Oder wird sie weiterhin vor dem Leben davonlaufen?

Anne Sanders ist mit diesem Roman ein kleines Juwel gelungen, das von einer eingeschworenen Gemeinschaft erzählt und einem harten

und entbehrungsreichen, in seiner Einfachheit aber auch sehr glücklichen Leben. Berührende Unterhaltung mit viel Humor und

liebenswerten Charakteren, die Ihnen ans Herz wachsen werden!

Unberührbar und unerreichbar - wie eine Insel

Von: Marlis Heimbuch aus Weimar Datum: 10.04.2017

Buchhandlung: Thalia Weimar

… das ist Isla Grants Herz. Aber es gibt jemanden der die sture und stolze Isla fühlen lassen kann, was Nähe und Liebe bedeuten.

Isla Grant kehrt nach über 6 Jahren Abwesenheit und einer gescheiterten Beziehung auf ihre Heimatinsel Bailevar zurück und stößt dabei nicht nur auf Verständnis. Aus einem Gefühl der Enge heraus, hatte sie die Insel, ihren Vater und ihre Brüder damals verlassen, um in Edinburgh ein “neues” Leben mit einem Fotografen zu führen. Als sie nun vor den Scherben ihres bisherigen Lebens steht sieht sie sich nicht nur mit ihrem gegenwärtigen Kummer konfrontiert, sondern auch mit der Vergangenheit. Und wäre das nicht schon schlimm genug trifft sie auf der Insel auch noch ihre erste große Liebe Finn wieder...

Anne Sanders hat mir mit diesem Buch gezeigt, dass sie mit mehr als liebevollen Emotionen umgehen kann. Ich fand es erfrischend, dass sie an diese Geschichte anders als in “Sommer in St. Ives” rangegangen ist. Die Geschichte wirkt reifer und konturierter. Die Charaktere durchleben ein breites Spektrum an Gefühlen, werden hie und da erschüttert, aber das Gute an der kleinen Insel Bailevar (oder das schlechte wenn man Isla glaubt :) ) ist, dass alle einander kennen und zusammenhalten.
Dabei gelingt es Anne Sanders auch ihren Nebencharakteren eine Geschichte zu geben. Lilian ist so süß in ihrer Schüchternheit und wie sich zwischen ihr und Will diese zarte Zuneigung entwickelt ist einfach zauberhaft. Und natürlich kommt auch der spitzbübische Humor nicht zu kurz in Form von Shona, der leicht verrückten, aber einfach warmherzigsten Insel-Großmutter überhaupt. Oder Islas Freund Mac, der für meinen Geschmack weitere Auftritte verdient gehabt hätte, der durch sein lockere Art den Leser einfach zum schmunzeln bringt.

Mein Herz ist eine Insel war für mich ein facettenreiches Leseerlebnis, was mich zum Weinen, Nachdenken, aber auch zum Lachen gebracht hat. Ich wünsche mir unbedingt mehr von der Autorin!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin