VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rebellin der tausend Sterne

Die Herrscherin der tausend Sonnen-Reihe (2)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16475-4

NEU
Erschienen:  25.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der spannende Kampf um die Macht im Universum geht weiter

Rhee, zukünftige Herrscherin von Kalu, steht vor Erzfeind Nero, dem Medienstar, der sie ermorden lassen wollte. Schließt sie einen Deal mit ihm oder entlarvt sie Neros perfide Absichten und entfesselt somit einen Krieg, den sie im Alleingang kaum gewinnen kann? Doch am anderen Ende des Universums plant Aly, Rhees gesuchter vermeintlicher Mörder, Nero zu töten, sobald sich die Gelegenheit bietet. Gleichzeitig versucht Alys Freundin Kara, den Overwriter zu vernichten, mit dem Nero die Erinnerung aller manipulieren und sich das Universum untertan machen will. Von alledem ahnt Rhee nichts – und schon gar nicht, dass Kara ihre totgeglaubte Schwester Josselyn ist, und damit die wahre Thronerbin.

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Herrscherin der tausend Sonnen-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Rhoda Belleza (Autorin)

Rhoda Belleza wuchs in Los Angeles auf, wo sie viel X-Files-Fanfiction schrieb und haufenweise Avocados vertilgte. Sie arbeitet als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher in einem Verlag. Wenn sie nicht schreibt, guckt sie leidenschaftlich Nail-Art-Tutorials und Kung-Fu-Filme oder näht alles Mögliche zusammen, um es hinterher als Kleidung auszugeben. Wenn sie hingegen schreibt, dann in ihrem sonnigen Apartment in Brooklyn, das vollgestopft ist mit zu vielen Fahrrädern und Schuhen.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Dominion Band 2
Originalverlag: Razorbill / Penguin, US

Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16475-4

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

NEU
Erschienen:  25.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

grandioser zweiter Band, nachdem der erste etwas geschwächelt hat

Von: Madame Buchfein Datum: 11.07.2018

https://www.instagram.com/madame_buchfein/?hl=de

☆✿☆ Rezension ☆✿☆
Den ersten Band fand ich damals insgesamt recht durchmischt und dennoch hat er mich mit jeder Seite mehr fesseln können. Vermutlich war es für den ersten Band und mich einfach die richtige Zeit und wo der erste Band trotz seiner „Fehler“ schon begeistern konnte, glänzt der zweit nun vollkommen.

Band 2 setzt genau da an wo Band 1 aufgehört hat und schon mit der ersten Seite war ich wieder voll im Geschehen gewesen. Und ich war mit jeder einzelnen Seite dabei – es mir ein richtiges Vergnügen die Fortsetzung zu lesen und es ist so eine tolle runde Geschichte, die so viel zu bieten hat: Für uns aktuelle Themen, Freundschaft, Entwicklung, ja auch ein bisschen Liebe und noch vieles mehr.

Vielleicht erstmal zur Rhee – die „die“ Protagonistin ist und beim ersten Band noch als so mutig wie Arya Stark angepriesen wurde. Rhee ist auf ihre eigene Art stark und mutig, aber der Vergleich hinkt leider doch, da Arya für mich eine unglaubliche Persönlichkeit ist.
Aber zurück: Sie ist zwar nicht immer eine sympathische Figur, aber ich mag sie. Denn sie ist echt, ihre Entwicklung wirkt echt. Denn glücklicherweise hat sie sich entwickelt, zwar nicht so schnell wie in vielen anderen Romanen, aber wenn man ehrlich ist: Wer kann sich von heute auf morgen ändern oder all das auf einmal lernen, was er nie lernen musste, weil z.B. eigentlich die Schwestern Kaiserin werden sollte.

Die Geschichte selber hat sich spannend und großartig weiterentwickelt. Viele Dinge wurden miteinander verknüpft, neue Wege gegangen und alles war schön stimmig. Dieser Teil ist das, was auch der erste Band schön hätte sein können. Aber gerade Debüts sind oft nicht perfekt und man spürt so schön die Entwicklung der Autorin.

Was ich beim ersten Band gar nicht so wahrgenommen habe, da an sich keine Parallelen zu unserer Welt bestehen ist, dass es doch ein höchst spannendes Thema behandelt: Wie weit kann das große Datensammeln gehen, was sollte es dürfen und was nicht. Denn hier geht es so weit, dass die Leute fast keine echten Erinnerungen mehr haben (von Gefühlen getrübt), sondern sie den Moment wirklich so erleben wie er war, in dem sie ihn von ihrem Würfel (eine eingepflanzte Technologie) abrufen. Teils Glück, denn man kann z.B: die Gesichter geliebter Menschen noch einmal sehen, aber in anderen Situation, nun ja, da bekommt man die Schlagkraft der Realität zu spüren. Und wie ihr euch denken könnt, birgt so eine Technologie so einige Risiken.
Dieses ganze Thema ist gut in die Geschichte eingebettet, das Augenmerk liegt nicht hauptsächlich darauf, aber dennoch ist es ein wichtiger Teil ohne den die Story keinen Sinn ergeben würde.

☆✿☆ Fazit ☆✿☆
Wenn man nach dem gemischten ersten Band noch annähernd Lust hat weiterzulesen, sollte man das unbedingt tun! Man liest deutlich die Entwicklung der Autorin und dieser Band ist meiner Meinung nach sehr gelungen und sollte nicht ungelesen bleiben.

☆✿☆ Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbj Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars ☆✿☆

Eine spannende Fortsetzung

Von: Lesefieber-Buchpost Datum: 10.07.2018

buchpost.blogspot.de/

Dieser Teil hat mir deutlich besser gefallen als der erste Teil. Die Charaktere sind viel reifer geworden. Rhee neigt immer noch dazu viele Fehler zu machen, aber sie wächst mit ihrer Verantwortung. Auch öffnet sie sich immer öfter ihrer Umwelt und wirkt daher nicht mehr so starr. Allerdings hätte mir in diesem Buch mehr Interaktion bzw. mehr Seiten von Rhee gewünscht. Deutlich mehr zu lesen bekommen wir von ihrer Schwester Kara, die eigentlich Josselyn heißt. Im ersten Teil hat sich ja herausgestellt, dass Josselyn unter anderem Namen noch lebt - allerdings mit Gedächtnisverlust.

Die Geschichten der jeweiligen Protagonisten sind nach Kapitel unterteilt, die den Namen der Person tragen. Das finde ich sehr gut, so kommt man beim lesen nicht so schnell durcheinander. Ich hätte gerne am Ende noch ein Abkürzungsverzeichnis gehabt, weil die Hauptpersonen immer welche nennen und ich mir nicht merken kann was z.B. WFK genau bedeutet.

Der Schreibstil ist leicht zu lesen auch die Anzahl der Kapitel und die Länge ist in Ordnung. Dieses Mal hat mich das Buch von Anfang bis Ende begeistert und es wurde überhaupt nicht langweilig. Ich liebe diesen Star Wars - Weltraum Stil sehr. Die einzelnen Planeten, die unterschiedlichen Orte es wird dem Leser immer etwas anderes geboten.

Fans vom ersten Teil, wird auch auf jeden Fall der zweite Teil gefallen.

Ich würde mir noch eine Fortsetzung wünschen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin