VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Charleston Girl Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-47399-1

Erschienen:  17.01.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Für alle Kinsellaholics!

Lara Lington könnte etwas Ablenkung gut gebrauchen: Ihr Freund hat sie verlassen, ihr Job ist ein Katastrophengebiet und ihre Familie ein Fall für sich. Dann taucht auch noch eine junge Frau auf, die Laras Leben restlos auf den Kopf stellt: Sadie Lancaster, ein Wirbelwind mit Federboa und einer Vorliebe für Charleston. Sadie hat nur ein Problem: Sie ist der Geist von Laras Großtante und gehört eigentlich in die Zwanzigerjahre. Nun ist sie ins London der Gegenwart geraten, wo sie nach einem Mann zum Flirten und nach einer verschwundenen Perlenkette sucht. Und für beides braucht sie Laras Hilfe ...

»Diese Geschichte sorgt für gute Laune und liest sich, als wäre sie wirklich passiert.«

Petra (01.07.2011)

Sophie Kinsella (Autorin)

Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Sophie Kinsella eroberte die Bestsellerlisten aber auch mit Romanen wie »Göttin in Gummistiefeln« oder »Frag nicht nach Sonnenschein«. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen finden Sie unter www.sophie-kinsella.de

»Diese Geschichte sorgt für gute Laune und liest sich, als wäre sie wirklich passiert.«

Petra (01.07.2011)

»Kinsella beweist mal wieder viel Gespür für Situationskomik und große Gefühle – ein echter Feel-Good-Roman, den ihre Fans lieben werden!«

Jolie

„Sophie Kinsellas neuer Roman wird Fans ihrer bisherigen Werke zweifellos entzücken!“

Love Letter

Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Originaltitel: Twenties Girl
Originalverlag: Bantam Press

Taschenbuch, Broschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-47399-1

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  17.01.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Charleston

Von: wal.li Datum: 03.02.2018

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Gerne würden ihre Eltern ihr Vernunft beibringen, doch Lara Lington kann nicht von ihrem Ex-Freund lassen. Auch beruflich steht Lara nicht gut da, ihre Geschäftspartnerin hat sich eine unbegrenzte Auszeit genommen und Lara mit offenen Vorgängen und offenen Rechnungen sitzen gelassen. Und nun ist eine betagte Verwandte verstorben und Lara muss mit der ganzen Familie zur Trauerfeier. Die ganze Familie bedeutet auch der reiche Onkel Bill, der allen in der Familie als herausragendes Beispiel für Unternehmerinitiative gilt. Das alles ist aber nicht gegen die Stimme, die Lara plötzlich hört, die Stimme ihrer Großtante Sadie, die nach ihrer Halskette verlangt.

Wer glaubt schon an Geister? Lara jedenfalls nicht, eigentlich. Doch vielleicht würde sie gerne an Geister glauben. Ihre Großtante Sadie, die an sich selbst natürlich nicht als alte Frau denkt, sondern an die 20jährige, die durch die wilden Zwanziger flaniert ist und Charleston getanzt hat, bringt Laras Leben tüchtig durcheinander. Lara ist die gewissermaßen die Einzige, die Sadie sehen und hören kann, wodurch die Kommunikation mit ihren Mitmenschen etwas schwierig wird. Es dauert allerdings nicht lange, bis Lara feststellt, dass Sadie ihr helfen kann. Zunächst einmal ist Laras erstes Ziel, ihren Ex zurückzugewinnen. Doch je mehr sie von Sadie erfährt, desto mehr unternimmt sie, um ihrer Großtante zur Seite zu stehen.

Wenn man die ersten Worte Sadies liest, denkt man vielleicht, verwöhntes Gör. Man wehrt sich genauso gegen die Geister-Existenz wie Lara. Wenn liest, wie fixiert Lara auf ihren Ex-Freund ist, denkt man, Stalker - wie peinlich. Doch je mehr sich die Persönlichkeiten von Lara und Sadie entfalten, desto mehr ist man angefixt von dieser bittersüßen Geschichte. Man spürt die Tragik in Sadies Leben, man spürt die dunkle Wolke, die Bill über die Familie gebracht hat, man spürt, dass Lara ein sehr liebenswerter Mensch ist, die einfach nur eine falsche Entscheidung getroffen hat. Immer ist man gebannt von den Wendungen, die die Schicksale aller Beteiligten in die richtigen Bahnen schubsen.

Eine Geistergeschichte zum Dahinschmelzen.

4,5 Sterne

Charleston Girl/Twenties Girl (englisch) - Wow!

Von: BookPrincess by Sarah Datum: 03.08.2017

https://bookprincessbysarah.wordpress.com/2017/07/25/twenties-girl-von-sophie-kinsella-englisch/

What is it about?
Laras‘ head is full of problems: Her boyfriend just cut of their relationship, her best friend and business partner run off to Goa and left Lara with a lot of business trouble behind. With all this trouble, Lara and her whole family have to attend her great-aunt Sadies funeral, but noone had ever contact to her or knew her when she was alive. Suddenly, Lara heards a voice and a few minutes later she watches a girl close to her age wearing a Charleston-dancing dress, who searches for a necklace during the funeral. But why cannot anyone else see and hear the girl interrupting the funeral? A few moments later, Lara recognizes that this girl is the gost of her great aunt Sadie, who cannot rest in peace without her necklace. Because Lara is the only one who can hear and see her great aunt, she has to find the necklace. But this is much more difficult than Lara and Sadie thought. Laras life with Sadie, who becomes bit by bit a kind of a friend, changes in a more glamorous way and the search for the necklace becomes scheming and romantic. Is it possible that both girls from different times, Lara and Sadie, could learn something very special from each other?

Do I like it?
In the first chapters, I thought about ending the book early, because the first scenes with Sadie were very strange. Sadie is a character you really have no clue of, because you do not know her aswell as the protagonist Lara. She seems to be used of the fact that everyone did everything for her and she always got what she wanted. But on the other side she agrees to help Lara with her troubles in life, at least a bit. The fact, that none of her family members ever got to know Sadie during her life, Lara has to find out a lot of stuff by herself about Sadies life and where the necklace possibly could be. Sadie is a mystery who needs time and trust, if you want to get to know her truly, but she really can be a pain in the neck.
Lara has enough problems to deal with and does not want to get an other one like finding a necklace for her dead great aunt she never met in real life. Soon, she finds out that a gost who can find stuff out for her, like observing the ex-boyfriend or finding a costume for tonights evening, is very practical. Bit by bit she finds out more about Sadies life and an huge intrigue, while Lara learns much about herself.
Both, Lara and Sadie, develop a big friendship, help and learn much from each other.
The style of writing is very nice, but I have not read but heard the book as an audio book. XXX read the book in a perfect way while changing her voice for different people saying something. Sadies voice was the best, irritating but likeable.

Quote
It’s not enough to believe! Don’t you see that, you stupid girl? You could spend your whole life hoping and believing! If a love affair is one-sided, then it’s only ever a question, never an answer. You can’t live your life waiting for an answer. (Twenties Girl by Sophie Kinsella)

To get to the point
A wonderful story about friendship, love, life and life goals. I really can recommend Twenties Girl, above all because of the wonderful ending.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin