VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Geschmack von Salz und Honig Roman

Kundenrezensionen (21)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35894-2

Erschienen: 11.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Süß wie die Liebe, salzig wie das Meer – so schmeckt das Leben

Wenige Tage vor der Hochzeit stirbt Francescas große Liebe Alex bei einem Unfall. Kurz darauf erfährt sie, dass ihr vermeintlich perfekter Verlobter Geheimnisse vor ihr hatte. Am Boden zerstört, flüchtet sie in eine kleine Holzhütte in den Wäldern von Washington. Hier kann sie den Duft der Pinienbäume und des nahen Ozeans genießen und den Weg zurück ins Leben finden. Dabei helfen ihr ihre Nachbarn, die sie herzlich in ihrer Mitte aufnehmen. Und vor allem Jack, der sich zusammen mit seiner Tochter Huia in Francescas Herz schleicht.

"Berührend!"

Frau von heute (27.05.2016)

Hannah Tunnicliffe (Autorin)

Hannah Tunnicliffe wurde in Neuseeland geboren. Sie studierte Sozialwissenschaften und lebte danach in Australien, England, Macao und Kanada. Sie arbeitete zunächst in der Personalwirtschaft und als Karriere-Coach und wandte sich dann ihrem Traum, dem Schreiben, zu. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie heute in Sydney, Australien. Nach Der Duft von Tee ist Der Geschmack von Salz und Honig der zweite Roman der Autorin im Diana Verlag.

"Berührend!"

Frau von heute (27.05.2016)

"Bittersüß."

bella Frauenmagazin (06.07.2016)

"Der Roman der Neuseeländerin Hannah Tunnicliffe macht Lust, in den Süden zu verreisen, den Sommer zu geniessen und mit ihm all die intensiven Geschmäcker, die die fruchtbare, warme Jahreszeit mit sich bringt. (…) Auch sonst schreibt Tunnicliffe schöne (Liebes-)Geschichten, in Manier einer Jojo Moyes (…)."

Berner Zeitung/Magazin (14.06.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Hanne Hammer
Originaltitel: Season of Salt and Honey
Originalverlag: PanMacmillan Australia

Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35894-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 11.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Lichtenberg

Von: Eva Datum: 05.12.2016

champagnebrus.blogspot.com

Leider hat mich das Buch überhaupt nicht gepackt. Die Geschichte hat man so in dieser Form schon etliche Male gelesen und es gibt keine überaschenden Wendungen. Die Hauptfigur wirkt zunächst sympathisch und man hat ein gewisses Mitgefühl´, mit der Zeit wird diese jedoch nervig und unglaubwürdig.

In das Buch fließen Rezepte mit ein, welche während der Handlung eine Rolle spielen. Allerdings will sich dies nicht richtig ins Konzept des Buches passen.

Eine fesselnde und berührende Geschichte

Von: Sabana Datum: 01.10.2016

www.buchjunkie.de

Zu erst möchte ich mich bei der Verlagsgruppe Random House GmbH bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.
♥Schreibstil
Die Autorin hat einen sehr flüssigen in sich stimmigen Schreibstil. Sie hat ein Händchen für die einzelnen Stimmungen und auch sonst liest sich das Buch sehr angenehm.

♥Meine Meinung
Zuerst einmal wollte ich dem Buch eine Chance geben, denn das Cover ist ansprechend sommerlich und passte in meine Urlaubsstimmung. Der Klappentext eher weniger, da er mit einem Tod anfing. Die Hauptcharaktere hat ihren Partner verloren. Tja hört sich nicht nach Sommerromanze an. Wer die sucht ist hier fehl am Platz. Das Buch spiegelt keine Klischees wieder und daher kommt es immer wieder zu überraschenden Wendungen, die die Autorin wundervoll verpackt. Nun verstehe ich auch den Titel. Er sagt einfach alles. Wollt ihr es auch verstehen, kauft euch dieses Buch. Ich persönlich werde bestimmt noch lange darüber nachdenken, denn es ist eins dieser Bücher, die einem nicht so schnell aus dem Kopf gehen.

Was ich persönlich auch außergewöhnlich bei dem Buch finde, ist die Art und Weise. Frankie kommt ursprünglich aus Italien und hat eine große Familie. Auch hier gibt es noch ungelöste Probleme, die alle durch den Tod ihres Verlobten ans Licht kommen und als wenn das nicht schon genug ist, gibt es auch noch die Familie des Toten. Aber wie die Autorin das meistert ist wunderbar. Natürlich spielt auch das Essen und die Gastfreundschaft eine große Rolle und aufgrund eines kleinen Spoilers, kann ich euch verraten, dass ich das Buch noch öfters in die Hand nehmen werde.

Es befinden sich nämlich noch tolle italienische Rezepte darin, die passend zum Gericht, welches am Rande auftaucht. Schon das macht das Buch so einzigartig.

Ein heikles Thema perfekt umgesetzt.

♥Fazit
Absolut zu empfehlen, denn es wird hier auf eine Art und Weise Trauer aufgearbeitet, wie es schöner nicht sein könnte. Ein Buch mit Herz, welches man immer wieder gerne zur Hand nimmt und nicht nur wegen der Rezepte *smile*

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin