Der Klang unserer Herzen

Roman

(9)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine außergewöhnliche Familiengeschichte, herzzerreißend und doch lebensbejahend.

Melody King hat ein seltenes Leiden, seit sie sich vor Jahren am Kopf verletzt hat: Sie singt, wenn sie in Stress gerät. Sie singt unkontrolliert und laut und in den unpassendsten Momenten – an der Supermarktkasse oder mitten während der Schulaufführung ihres Sohnes. Kein Arzt, kein Psychologe kann ihr helfen. Ihren beiden Kindern, Flynn und Rosie, ist das alles furchtbar peinlich, aber seit ihr Vater vor elf Jahren verschwand, hält die Familie liebevoll zusammen. Doch als die Kings auf eine Vermisstenanzeige stoßen, die auf Melodys Mann passt, werden sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellt …

»Geistreich, humorvoll und empathisch.«

Hohenlohe Trends (04. Juli 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: The Songs of us
Originalverlag: Headline Review
Taschenbuch, Klappenbroschur, 528 Seiten, 12,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48789-9
Erschienen am  18. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Cornwall, Großbritannien

Leserstimmen

Tolles Buch

Von: lovly_reader

25.08.2019

Das Buch „Der Klang unserer Herzen“ ist eine sehr mitreißende, aber auch tiefgründige und dramatische Geschichte. Da die Familie King hat mit vielen Problemen zu kämpfen, aber nicht nur Melody, sondern auch die anderen Familien Mitglieder. Es ist sehr spannend wie im Laufe der Zeit die Familie trotz allem zusammenwächst Melody King hat ihr singendes Problem absolut nicht unter Kontrolle. Die Attacken die sie hat kann sie nicht Kontrollieren, aber es ist ihr auch sehr unangenehm da es auch oft genug in der Öffentlichkeit passiert. Ich meine wem wäre das schon angenehm, wenn man plötzlich anfängt zu singen und man kann es einfach nicht steuern.? Für ihre Kinder ist die Situation ist es ebenfalls eine sehr belastende Situation . Am liebsten möchte Rose die Tochter von Melody überhaupt nicht mehr in der Öffentlichkeit mit ihrer Mutter gesehen werden, dies trifft Melody doch ganz schön hart. Flynn hingegen hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Mit einem blinden Auge und Jugendlichen lässt es sich halt nicht so einfach umgehen. Und so regelt er es selbst auf seine eigene Art und dies ist leider mit Gewalt zu kompensieren so denkt sich Flynn das. Es ist schön zu lesen da die Geschichte immer aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, bleibt es Interessant und es wird nicht langweilig. Außerdem kann man dadurch Emma Cooper’s Schreibstil sorgt dafür, dass man die Geschichte regelrecht verschlingt und es nicht weg legen kann. Es ist einfach sehr emotional und hat mit einem sehr ernsten Thema verbunden. Der Titel des Buches – „Der Klang unserer Herzen“ – passt perfekt zu der Hauptprotagonistin Melody. Es sind nicht irgendwelche Lieder, die sie schmettert, sondern alle haben eine situationsabhängige Bedeutung. Ich muss gestehen, dass Cover wirkt, im Hinblick auf die Handlung, auf mich viel zu fröhlich. Klar, es ist hübsch gestaltet und so wird man auf das Buch aufmerksam – aber so fröhlich, wie das Cover ist, war das Buch für mich leider nicht. Eine schöne Geschichte zum mitfiebern und mitfühlen

Lesen Sie weiter

Ein Lied im Herzen tragen ♥

Von: Becci5997

12.08.2019

Das Buch „Der Klang unserer Herzen“ ist eine überaus mitreißende, herzerweichende und dramatische Geschichte. Die Familie King hat mit Schwierigkeiten ohne Ende zu Kämpfen und meistert diese mit Bravour. Letztendlich schweißt es sie nur noch stärker zusammen und sie lernen, dass Beste aus ihrer Situation zu machen. Melody King hat ihr singendes Problem absolut nicht unter Kontrolle. Deshalb ist sie ziemlich emotional und mitgenommen nach jeder „Attacke“ und selbstverständlich auch peinlich berührt. Für ihre Kinder ist die Situation ebenfalls absolut nicht einfach. Rose ist von den dauerhaften Peinlichkeiten ihrer Mum total genervt und will nicht mehr mit ihr zusammen gesehen werden. Flynn hingegen hat noch ein eigenes Problem – er ist auf einem Auge blind und prügelt sich des Öfteren, weil er nicht anders mit doofen Bemerkungen seiner Mitschüler umgehen kann. Dem Vater der beiden ist noch etwas ganz anderes passiert – da ist das Chaos wirklich „perfekt“. Die Geschichte ist aus den verschiedenen Sichtweisen von Melody, Rose, Flynn und noch zwei weiteren Charakteren geschrieben. So erlangt man einen perfekten Einblick in ihre Gedanken und ihre jeweiligen Umgangsweisen mit verschiedenen Situationen. Emma Cooper’s Schreibstil sorgt dafür, dass man die Geschichte regelrecht in sich einsaugt und nicht aufhören kann zu lesen. Es war sehr angenehm, aber auch sehr emotional das Leben der Familie King zu verfolgen. Der Titel des Buches – „Der Klang unserer Herzen“ – passt perfekt zu der Hauptprotagonistin Melody. Es sind nicht irgendwelche Lieder, die sie schmettert, sondern alle haben eine situationsabhängige Bedeutung. Ich muss gestehen, dass Cover wirkt, im Hinblick auf die Handlung, auf mich viel zu fröhlich. Klar, es ist hübsch gestaltet und so wird man auf das Buch aufmerksam – aber so fröhlich, wie das Cover ist, war das Buch für mich leider nicht. Eine schöne Geschichte zum mitfiebern und mitfühlen. Meine Emotionen sind Karussell gefahren. Ich habe geweint und gelacht, mich gefreut und mitgelitten. Es war ein tolles Leseerlebnis, auch wenn es etwas traurig war. Aber eine Anmerkung habe ich noch: Ehrlich gesagt fände ich eine kleine „Triggerwarnung“ notwendig, denn das Buch behandelt einige sehr ernste Themen, auf die man so vorher nicht vorbereitet war.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Emma Cooper ist ehemalige Lehrerin und wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier Kindern in Shropshire, England. Nebst ihrer Familie und dem Schreiben, liebt sie Käse, Wein, Filme und Pizza. Mathe war noch nie ihre Stärke. "Der Klang unserer Herzen" ist ihr erster Roman.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Herzzerreißend und lebensbejahend.«

Münsterländische Tageszeitung (03. Juni 2019)