VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Schule der Nacht Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 9,99 [D] inkl. MwSt.
ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0525-8

DEMNÄCHST
Erscheint: 16.07.2018

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

In den heiligen Hallen der Oxford University ist eine mysteriöse Macht am Werk, die vor nichts zurückschreckt ...

»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

Ann A. McDonald (Autorin)

Ann A. McDonald wurde in Sussex geboren, studierte Philosophie, Politik und Wirtschaft in Oxford, um anschließend als Musikjournalistin und Unterhaltungskritikerin zu arbeiten. Heute lebt sie in Los Angeles und schreibt hauptberuflich Romane und Drehbücher.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: The Oxford Inheritance
Originalverlag: William Morrow, New York 2016

Taschenbuch, Broschur, ca. 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0525-8

ca. € 9,99 [D] | ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

DEMNÄCHST
Erscheint: 16.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Spannend

Von: Cori Leseratten-Buchgefluester Datum: 08.11.2017

leseratten-buchgefluester.blogspot.de

„Die Schule der Nacht“ birgt Geheimnisse, die es zu entdecken gilt!

Seltsame Dinge geschehen an der Oxford University. Dinge, die mit ihrer Vergangenheit und die ihrer Mutter zu tun haben… Unsere junge Protagonistin macht sich auf um dem ganzen auf den Grund zu gehen…

Mehr mag ich wirklich nicht über die Geschichte verraten, da ich sonst Sorge habe einiges vorweg zu nehmen. Das ist ein typisches Buch über dessen Inhalt man gar nicht viel wissen braucht und man sich viel besser einfach nur in die Geschichte reinfallen lassen sollte.

Schon der Beginn der Geschichte ist spannend und fesselt einen sofort. Mysteriöse Dinge und eine Verfolgungsjagd – ja sogar um Leben und Tod wie es scheint. Dann macht das gesamte zeitlich einen Sprung und wir befinden uns noch einige Zeit vor diesem Geschehen und lernen wie alles seinen Anfang nahm und wie es dazu kommen konnte. Es geht um mysteriöse Geschehnisse, ein altes Familiengeheimnis und um Verschwörungen und Geheimbünde. – Immer eine gute und spannende Mischung. Dieser Cocktail ist auch hier sehr gelungen und man mag kaum aufhören, will nur wissen wie es weitergeht. Am Anfang kurzzeitig etwas langsam, doch danach mit umso mehr Tempo. Dranbleiben lohnt sich definitiv.

Eine Empfehlung für alle Freund der Familiengeheimnisse und Geheimbundgeschichten – ihr werdet hieran eure Freude haben.

Absolut spannend

Von: Julia Datum: 04.11.2017

https://bookloverfantastischewelten.wordpress.com/

Inhalt:
Als Cassie ein an ihre tote Mutter adressiertes Päckchen vor ihrer Tür findet steht für sie klar: sie kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen. Kurzerhand öffnet sie das Paket, doch was sie darin vorfindet wirft nur mehr Fragen auf, als diese zu beantworten. Um das Rätsel um ihre Mutter zu klären, beschließt Cassie daher, sich in der Oxford Universität, welche ihre Mutter damals besuchte, einzuschreiben. Dort entdeckt sie eine dunkle Machenschaft, welche sie immer weiter in ihren Bann zieht...

Die Charaktere:
Cassie: Cassie ist für mich endlich mal eine Protagonistin, welche man sich als Vorbild nehmen kann. Sie zeigt stets Charakterstärke und bleibt sich und ihren Ansichten treu. Und wenn sie dann doch mal Schwäche zeigt, ist diese in jeder Art und Weise nachzuvollziehen und ist nicht übertrieben oder naiv. An sich ist Cassie ganz einfach eine starke junge Frau, die ihre Ziele verfolgt, dabei aber niemals rücksichtslos oder leichtgläubig zu sein.

Schreibstil:
Die Geschichte wird aus Cassies Sicht in der Er-/Sie-Perspektive erzählt. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach insgesamt ziemlich niveauvoll, allerdings trotzdem nicht schwer zu lesen. Es ist eben einfach nicht der typische Schreibstil eines Jugendbuches, sondern schon etwas anspruchsvoller, was aber sehr gut zu dem Buch passte. Ansonsten wurde die Szenerie detailreich und anschaulich geschildert, was aber niemals langweilig wirkte, sondern immer im angemessen Maß war. Die Spannung wurde kontinuierlich aufgebaut und stets auf einem anregenden Level gehalten, so dass man immer weiterlesen wollte, um die Rätsel zu lösen.

Meine Meinung:
Die Schule der Nacht war mal etwas ganz anderes als gewohnt und doch so viel besser als erwartet. Obwohl hier die Liebesgeschichte nicht wirklich ausgeschmückt wurde und eher im Hintergrund gehalten wurde, wirkte der Werdegang der Beiden echt und nachvollziehbar. Und ungeachtet dessen, dass ich in meinen Büchern selten eine Liebesgeschichte vermissen muss, fehlte mir das in dieser Geschichte absolut nicht.
Das Buch war so spannend und fesselte sogar mich, als eingefleischte Romantikerin. Das hätte ich nun wirklich niemals erwartet. Und auch wenn die anderen Charaktere der Geschichte nicht immer sonderlich tiefgingen, hatte ich nicht das Gefühl, als fehle mir hier etwas. Das kann aber auch daran liegen, dass ich Cassie als Protagonistin so toll fand, denn sie war endlich einmal eine gestandene Frau, welche sich nicht sofort durch ein hübsches Gesicht oder sonstigem aus dem Konzept bringen ließ.

Auch wenn das Cover vielleicht nicht zu den schönsten in meinem Regal gehört, passt es mit seinen dunklen Farben dennoch perfekt zu dem düsteren Inhalt und ist damit ausgezeichnet gewählt.

An sich kann ich das Buch also wirklich jedem empfehlen, egal welches Genre eigentlich bevorzugt wird. Denn mit "Die Schule der Nacht" wird niemanden langweilig, so viel kann ich versprechen!

Voransicht