VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die profanen Stunden des Glücks Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35832-4

Erschienen: 13.10.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Das fesselnde Porträt einer der faszinierendsten Frauen des 18. Jahrhunderts

Als 1771 ihr Briefroman erscheint, ändert sich Sophie von La Roches Leben über Nacht. Bisher war sie die Gattin eines Staatsrates – jetzt ist sie eine berühmte Schriftstellerin. Die Geistesgrößen ihrer Zeit bewundern sie ebenso wie die Damen der Gesellschaft. Doch bald lernt Sophie auch die Schattenseiten des Erfolgs kennen. Neidern und Intrigen zum Trotz kämpft sie weiter – für ihre literarische Entwicklung und ihre Eigenständigkeit.

»Das ist ein wunderbares Buch, und unter uns Freundinnen, die wir es schon gelesen haben, bereits so etwas wie ein Kultbuch.«

Elke Heidenreich

Renate Feyl (Autorin)

Renate Feyl, geboren in Prag, studierte Philosophie und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Im Diana Verlag erschienen Idylle mit Professor, Die profanen Stunden des Glücks, Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit und Aussicht auf bleibende Helle.

»Das ist ein wunderbares Buch, und unter uns Freundinnen, die wir es schon gelesen haben, bereits so etwas wie ein Kultbuch.«

Elke Heidenreich

Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35832-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 13.10.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein beeindruckendes, fesselndes Werk!

Von: Gitta  aus Hamburg Datum: 12.06.2016

Gerade habe ich die Lektüre des Buches "Die profanen Stunden des Glücks" von Renate Feyl beendet und bin so total begeistert, dass ich das unbedingt hier zum Ausdruck bringen und jeder Frau dieses Buch wärmstens empfehlen möchte!
Die Leichtigkeit der Sprache der Autorin, die sich an die Sprache der dargestellten Zeit anlehnt und trotzdem nicht antiquiert wirkt, ist wunderbar zu lesen und versetzt einen gleichzeitig in die Zeit der Sophie von La Roche. Fast ohne es zu bemerken, schlüpft man in die Hauptfigur des Romans hinein, blickt durch ihre Augen und sieht die wechselhafte Lebensgeschichte wie einen Film vor Augen ablaufen.
Darüber hinaus ist dieser biographische Roman bemerkenswert empathisch erzählt, wodurch man in jeder Zeile die leidenschaftliche Begeisterung der Autorin Renate Feyl für das Schicksal dieser außerordentlichen Frau spürt und nach und nach den Eindruck erhält, als sei man seit langem persönlich mit Sophie von La Roche befreundet.
Fazit: Absolut empfehlenswert!!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin