VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die zwei Seiten meines Herzens Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0272-1

Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein verrückter Unfall und die Frage aller Fragen

Was wäre eigentlich, wenn … Diese Frage stellt sich Abbey Lahey momentan öfter, was auch daran liegen könnte, dass ihr der Alltag als Mutter zweier Kinder und ihr Job in einer PR-Agentur gerade etwas über den Kopf wachsen. Doch als sie nach einem kleinen Unfall auf einer Rolltreppe wirklich in einem Parallelleben landet, und zwar in einem ziemlich luxuriösen – inklusive dem Mann, dem sie vor Jahren einen Korb gab, der aber immer noch sehr sexy ist – merkt sie bald, dass das Gras auf der anderen Seite vielleicht gar nicht wirklich grüner ist. Und schon bald muss sie sich entscheiden, auf welche Seite ihres Herzens sie hören will …

Leigh Himes (Autorin)

Leigh Himes wurde in Greensboro, NC, geboren und wuchs auch dort auf. Sie arbeitete vierzehn Jahre im PR-Bereich, heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Philadelphia.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Claudia Geng
Originaltitel: The One That Got Away
Originalverlag: Hachette, New York 2016

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0272-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Langatmig ...

Von: AntjeDomenic Datum: 04.10.2017

antjesbuechereckeundco.blogspot.de/?m=1

"Die zwei Seiten meines Herzens"
Leigh Himes



Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 512
ISBN: 978-3-7341-0272-1
Erstausgabe: 21. November 2016
Preis: 9,99 Euro



Klappentext:
Was wäre eigentlich, wenn … Diese Frage stellt sich Abbey Lahey momentan öfter, was auch daran liegen könnte, dass ihr der Alltag als Mutter zweier Kinder und ihr Job in einer PR-Agentur gerade etwas über den Kopf wachsen. Doch als sie nach einem kleinen Unfall auf einer Rolltreppe wirklich in einem Parallelleben landet, und zwar in einem ziemlich luxuriösen – inklusive dem Mann, dem sie vor Jahren einen Korb gab, der aber immer noch sehr sexy ist – merkt sie bald, dass das Gras auf der anderen Seite vielleicht gar nicht wirklich grüner ist. Und schon bald muss sie sich entscheiden, auf welche Seite ihres Herzens sie hören will …

Gestaltung des Buches:
Die Gestaltung des Buches hat mir sofort gut gefallen. Ein Heißluftballon mit einer Frau als Gast an Board. Diese hat ein Fernglas in der Hand. Ich assoziierte direkt vielleicht, das die Frau Ausschau nach der Liebe Ihres Lebens hält.

Meine Meinung:
Mein erstes Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Der Schreibstil war angenehm und die Protagonisten passend. Man konnte sich gut durch das Buch lesen. Jedoch ist der Funke beim Lesen nicht übergesprungen bei mir. Woran das lag kann ich gar nicht so genau sagen.
Eventuell lag es an der Seitananzahl, denn ich finde die Geschichte ansich hätte man auch in weniger Seiten schreiben können. Es zog sich im Buch immer mal wieder sehr.
Daher kann ich leider nicht die volle Anzahl von Sternen geben bei meiner Bewertung.


Meine Bewertung:
4 von 5*

Die zwei Seiten meines Herzens

Von: Analog 2.0 Datum: 17.03.2017

www.analogzweinull.de/

Die zwei Seiten meines Herzens von Leigh Himes beschreibt ein unterhaltsames Was-wäre-wenn-Spielchen das zum Nachdenken anregt. Wir sollten das zu schätzen wissen was wir haben und nicht das was wir gerade nicht erreichen können. Ist das Gras auf der andere Seite des Zaun wirklich immer viel grüner?

Die Grundidee des Plots ist nicht unbedingt neu, aber neu umgesetzt. Das Ende ist leider sehr einfach gestrickt und ein klein wenig vorhersehbar.

Die Protagonistin Abbey ist mir sehr sympathisch, eine bodenständige greifbare Person mit der man sich gut identifizieren kann.

Obwohl mir der Schreibstil der Autorin Leigh Himes sehr gefallen hat, finde ich ein paar weniger Seiten hätten dieser Geschichte gutgetan. Ich bin eine Kapitel-zu-Kapitel Leserin und fand leider auch diese in sich etwas zu lang.

Eine klare Kaufempfehlung kann ich leider nicht aussprechen. Das Buch liest sich gut und man kann sich mit dieser Geschichte toll die Zeit vertreiben, es ist aber nichts Neues, außergewöhnliches das einem lange im Gedächtnis bleibt.

Voransicht