ELFENKÖNIG

Die Elfenkrone-Reihe 02

ELFENKÖNIG
TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 10,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 10,30 [A] | ca. CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sei so stark wie der König der Elfen selbst ...

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …


Übersetzt von Anne Brauner
Originaltitel: ELFENKÖNIG
Originalverlag: cbj Verlag
Taschenbuch, Broschur, ca. 450 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31399-2
Erscheint am 08. Februar 2021

Die ELFENKRONE-Reihe

Leserstimmen

Der zweite Teil der Elfenreihe von Holly Black

Von: Shelly

27.07.2020

Cover: Das Cover ist passend zum ersten Band mit goldener Schrift gehalten, nur dass diesmal die Krone wortwörtlich ins Wasser fällt. Meine Zusammenfassung und Meinung: „Elfenkönig“ von Holly Black ist für mich eine würdige Fortsetzung des ersten Bandes „Elfenkrone“. Ich finde, der zweite Teil ist sogar etwas besser als der erste, auch wenn es wieder einige Passagen in diesem Buch gab, die sich extrem gezogen haben und mich deswegen das Buch mehr als nur einmal zur Seite legen ließen. Aber nun zur Story: Jude, die nun Cardans Senechall ist, hat alle Hände voll damit zu tun zu versuchen, über ihn das Elfenreich zu regieren. Allerdings hat dieser sich vorgenommen, es ihr mehr als nur schwer zu machen. So hat Jude nicht nur mit Cardan und seinem hin- und hergerissenen Volk zu tun, sondern auch mit ihrer kaputten Beziehung zu Schwester Taryn. Als ob das nicht alles schon genug Probleme für sie wären, kämpft sie auch noch mit ihren Gefühlen für eben diesen Cardan. Nicht zu vergessen, dass eigentlich ihr Ziehbruder Oak, der wahre Erbe des Throns, von Jude für seine Aufgabe vorbereitet werden muss, zu herrschen. Cardan hingegen tut alles dafür, um selbst auf dem Thron zu bleiben, weswegen er immer mehr Intrigen spinnt, die ihm immer mehr aus den Händen zu gleiten scheinen und die alles außer Kontrolle geraten lassen. Ich muss sagen, dass besonders das erste Drittel bis fast zur Hälfte des Buches, mich sehr gelangweilt haben. Es geht vor allem um politische Beziehungen und Angelegenheiten, welche das Lesen sehr mühsam machten. Ich würde die Reihe vor allem denjenigen empfehlen, welche mit Vorliebe Elfengeschichten lesen. Da meine Lieblingsbücher die Elfenreihe von Julie Kagawa sind, habe ich mich von diesen Büchern hier magisch anziehen lassen, wurde dann aber wahrscheinlich doch eher von meinen zu hohen Erwartungen enttäuscht. Bewertung: Auch dieses Mal gibt es von mir vier Sterne, da das Buch eine gute Story bietet, ohne von anderen abzukupfern.

Lesen Sie weiter

Ich liebe die Reihe<3

Von: weltentzueckt

17.06.2020

Kurze Inhaltsangabe: Jude brachte Cardan dazu, einen Pakt mit ihr einzugehen: Für ein Jahr und einen Tag wird Cardan ihr dienen, jeden ihrer Befehle befolgen. Getarnt als Seneschall zieht Jude anstelle des eigentlichen High Kings die Fäden und übt sich in dem Versuch die Politik zu lenken, während sie einen Weg sucht, den Vertrag zwischen Cardan und sich zu verlängern, um Madoc vom Thron fernzuhalten und ihren Bruder Oak zu schützen. Meine Meinung: Was ich gut fand: Das Buch ist genauso schön und spannend geschrieben wie bereits Band 1. Es passiert viel und man bekommt ein besseres Gespür für einige wichtige Charaktere. Es kristallisiert sich deutlich heraus, dass Jude keine typische Protagonistin ist. Sie hat untypische Züge an sich – sie ist machthungrig, will sich selbst beweisen, ist verbissen, stur, manchmal egoistisch. Meistens finde ich sie trotzdem sympathisch und kann ihre Art immer nachvollziehen. Als durch und durch gutmütiges Mädchen hätte sie in Faerie niemals so lange überlebt, geschweige denn so viel aus sich gemacht. Allein das Erlebnis in ihrer Kindheit und bei dem Mann aufzuwachsen, der ihre Eltern umgebracht hat, müssen sie geformt haben – müssen sie skeptisch, vorsichtig, wenig vertrauensselig und stark gemacht haben. Sie will die Kontrolle haben und ist geleitet von ihrer Angst, diese zu verlieren. In Band 2 sieht man ab und an eine andere, weichere und verletzlichere Seite an Cardan. Doch er bleibt schwer durchschaubar. Da er selbst mit sich ringt und nicht zu wissen scheint, was er will, bleibt auch der Leser lange im Ungewissen. Ich weiß nur so viel: Ich LIEBE ihn!<3 Der Plot entwickelt sich weiter. Es bleibt durchweg rasant. Politische Umbrüche, Intrigen, Machtspiele… Es werden Gefangene genommen, Menschen gefoltert, ausgenutzt und umgebracht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Was ich nicht gut fand: Achtung, ich meckere auf sehr hohem Niveau! Nach ca. der Hälfte des zweiten Bandes hätte ich mir ein paar mehr Einblicke in andere Charaktere und ihre Geschichte gewünscht. Cardan erwähnt sogar, dass er sich mit der Geschichte des Folk of the Undersea beschäftigt – aber der Leser bekommt keine Infos. So bleibt die Welt rund um Jude und den Königshof eher flach. Schade! Ein zweiter Kritikpunkt: Oak. Er ist so wichtig – in Band 1 setzt Jude alles daran, ihn in die Menschenwelt zu verfrachten, um ihn zu schützen. Dann kommt er in Band 2 zu Besuch? Auf eine Familienveranstaltung, wo auch Madoc sein wird? Das war für mich leider sehr unlogisch. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch wahnsinnig gut gefallen, sodass ich es in einem Tag gelesen und direkt mit Band 3 weitergelesen habe. Denn mal ehrlich, das Ende war fies!! 4 von 5 Sternen für Band 2.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Black hat zahlreiche Bestsellerromane im Kinder- und Jugendbuch veröffentlicht, u. a. »Elfentocher«, »Die Spiderwick-Geheimnisse« (mit Illustrator Tony DiTerlizzi), »Prinz der Elfen«, »Magisterium« (zusammen mit Cassandra Clare), »Coldtown« und die »Elfenkrone«-Trilogie, für die sie den Deutschen Phantastik-Preis gewann. Sie hat diverse Auszeichnungen erhalten, u. a. den Andre-Norton-Preis, den Mythopoeic-Preis und den Newbery-Honor-Preis. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in New England in einem Haus mit einer Geheimtür.

Zur AUTORENSEITE

Anne Brauner studierte Romanistik, Germanistik und Geschichte. Sie übersetzt seit vielen Jahren Literatur aus dem Englischen, Französischen und Italienischen.

zum Übersetzer

Links