VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Einfach. Liebe. Roman

Kundenrezensionen (30)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-38216-3

Erschienen: 21.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Manchmal ist Liebe einfach. Und manchmal ist es einfach Liebe.

Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …

Wussten Sie, dass Tammara Webber jedem Kapitel ihrer Bücher einen Song widmet? Zum Interview

Tammaras Blog TammaraWebber.com

Tammara Webber auf Facebook

Tammara Webber auf twitter.com

"Du willst einen einzigartigen Liebesroman? Dann schnapp Dir ‚Einfach.Liebe.‘!"

Mädchen (20.12.2013)

Tammara Webber (Autorin)

Tammara Webber liebt Kaffee und Ohrringe – weil sie auch dann passen, wenn man mal eine Kleidergröße mehr braucht. Vor allem aber liebt sie Happy Ends, von denen es im wahren Leben einfach nie genug gibt. Die Publikationsgeschichte ihres New-York-Times-Bestsellers Einfach. Liebe. hat allerdings ein Happy End: Tammara Webber veröffentlichte den Roman zunächst selbst im Internet. Zehntausende begeisterter Leser machten Verlage in den USA und anderen Ländern darauf aufmerksam, die sich prompt die Rechte sicherten.

facebook.com/tammarawebberauthor; tammarawebber.com

"Du willst einen einzigartigen Liebesroman? Dann schnapp Dir ‚Einfach.Liebe.‘!"

Mädchen (20.12.2013)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: Easy
Originalverlag: Berkley, New York 2012

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-38216-3

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.10.2013

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Wunderschönes Buch mit zu wenig Tiefe

Von: zeittraeumerin Datum: 04.12.2016

zeittraeumerin.wordpress.com


�� Titel: “Einfach. Liebe”

�� Autor: Tammara Webber

�� Sprache: Deutsch

�� Seiten: 384

�� Verlag: Blanvalet Taschenbuch

�� Preis: €8,99

�� Format: Taschenbuch

�� Inhalt: Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …

Meine Meinung
Zuerst einmam muss ich sagen, dass ich die Geschichte relativ gut fand und sie durch den flüssigen Schreibstil angenehm und leicht zu lesen war.

Was mich gestört hat war, dass diese Geschichte sehr vorhersehbar war und ich persönlich fand auch, dass sich die zweite Hälfte etwas gezogen hat. An sich hätte ich ehrlich gesagt auch mehr von der Geschichte erwartet.

Was ich sehr mochte an diesem Buch war, dass ein ernstes Thema angesprochen wurde: Vergewaltigung und Jaqueline sich durch einen Verteidigungskurs dann auch dagegen gewehrt hat. Außerdem LIEBE ich dieses Cover. Es ist so hübsch..

Ich mochte die Protagonistin, aber sie hat mich jetzt nicht vollkommen überzeugt.

Fazit
“Einfach. Liebe” ist ein sehr gutes Buch für zwischendurch. Angenehm zu lesen, aber keine Geschichte die mich vollkommen überzeugt hat.

Warum manche Charaktere echt geschlagen gehören! ^^

Von: Kari Datum: 02.12.2016

crazybuchbummler.blogspot.de/

Jacqueline Jackie Wallace hat eine unerwartete, harte Trennung von ihrem Arschloch-Freund hinter sich. Sie wird von ihrer Mitbewohnerin/besten Freundin (genötigt) gedrängt, zur Halloween-Party der Studentenverbindung ihrer Universität zu gehen. Das Letzte, was sie an dem Abend gebrauchen kann, sind (kranke Prolls) snobistische Studentenbrüder, die sich für (das Geschenk Gottes an die weibliche Menschheit) die Größten halten. Lediglich der mysteriöse Fremde scheint nicht in diese Kategorie zu fallen. Was verbirgt er bloß? Und wer ist er? Hätte Jacqueline nur nicht so viel um die Ohren, sonst könnte sie seine Geheimnisse ergründen. Und will sie das überhaupt?

Mein persönlicher Eindruck: Hachja, bis heute frage ich mich, wieso ich dieses Buch so dermaßen abgöttisch liebe, allerdings hab ich für mich beschlossen, diese 'Untersuchung' sein zu lassen. Ich LIEBE dieses Buch (und dessen Fortsetzung) und lese es regelmäßig.
Jacquelines Exfreund gehörte echt bestraft! Aus der Tiefe meines Herzens gönnte ich ihm die Pest an den Hals, oder die Cholera(, oder direkt beides). Sein erbärmlicher Erklärungsversuch verdiente zurecht, dass Jacqueline ihren Wirtschaftswälzer nach ihm warf! (Schade, dass es 'nur' ein Buch war.)
Jeder böse Charakter verdient auch ein Pendant, in diesem Buch war es die sympathisch skizzierte Erin, Mitbewohnerin/beste Freundin Jacquelines und Mitglied der Schwesternschaft des Campus'. Für mich war Erin ein Stück weit die heimliche Heldin(, neben Lucas und Dr. Heller natürlich).
Aber gut, genug von Erin, zurück zu Jacqueline und ihrem mysteriösen Helden. Ich fand die sich entwickelnde Beziehung phantastisch dargestellt. Es gab für mich kein Holter die Polter, sondern eine schöne, sanfte Entwicklung, wie ich es leider immer seltener lese(, oder ich lese die falschen Bücher, kann auch sein). Vor allem wirkte es nicht langatmig oder künstlich.
Im Gegensatz zu anderen Büchern gab es kaum etwas, was mich wirklich störte. Wäre ich arg pingelig, könnte ich anführen, dass ich Erins und Maggies Anti-Liebeskummer-Versuche schon als ein wenig übertrieben oder krampfhaft empfand, besonders im Hinblick auf das Semesterende, das konnte ich jedoch aufgrund des raschen Nachlassens wegen anderer Probleme hinnehmen. Es war okay, auch, weil Jacqueline in diesen Moment zumindest gedanklich nicht hinter diesen Aktionen ihrer Freundinnen stand. Das machte sie mir direkt noch sympathischer.
Den männlichen Protagonisten spare ich bewusst aus, denn der Zweite Teil gehört ganz ihm und ich möchte mich bei dieser Rezension voll und ganz auf ihn konzentrieren.
Das Einzige, was mich richtig störte, lag nicht an dem Buch. Studentenverbindungen waren mir seit je her suspekt und dieses Buch bestätigte es lediglich. Dahingehend könnte man es als Weckruf auslegen, da mich die Dynamik aufrichtig ankotzt, tut mir Leid! Ich gebe an dieser Stelle bloß ein Stichwort: Rape Culture. Und auf Universitätscampus und unter Studenten, insbesondere den so gelobten Studentenverbindungen, ist es beliebter, als mir lieb ist! Tammara riss dieses Thema zwar nur an, aber für mich reichte es, mich damit mehr auseinanderzusetzen. Danke dafür.
Sowohl der originale Schreibstil der Autorin – ja, ich hab es auch auf Englisch gelesen – als auch die Übersetzung fand ich sehr angenehm. Er plätscherte vor sich her und zog/zieht mich jedes Mal auf's Neue in seinen Bann, sodass ich alles andere um mich herum glatt vergesse.

Alles in Allem kann ich dieses Buch jedem ans Herz legen, der Liebesromane mit Drama und einer gesunden Würze Schnulz mag. Also ich liebe es und kann es kaum erwarten, mehr von Tammara, Jacqueline und insbesondere Erin zu lesen. GO ERIN!
P.S.: Und Tammara ist eine wirklich liebe und nette Autorin! ♥

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 07.01.2014

Buchhandlung: Thalia.at

Das Buch fand ich sehr dramatisch, spannend mit einer kleinen Liebesgeschichte. Idealer Lesestoff für ein paar Stunden.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin