LARA

Die wahre Geschichte hinter Doktor Schiwago

(1)
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Moskau, 1946: Im Büro eines literarischen Magazins begegnen sich der gefeierte Schriftsteller Boris Pasternak und die mehr als 20 Jahre jüngere Olga Ivinskaya. Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Liebesbeziehung zwischen dem verheirateten Autor und der schönen Witwe, die bis zu Pasternaks Tod währen soll. Doch Olga zahlt einen hohen Preis: Stalins Schergen verbannen sie zweimal in den sibirischen Gulag, und auch Pasternaks Familie setzt alles daran, den Dichter von seiner Geliebten und Muse fernzuhalten. Basierend auf Archivmaterial und Quellen aus Familienbesitz erzählt die Großnichte des Literaturnobelpreiträgers die Lebensgeschichte der Frau, die Pasternak zu Lara in Doktor Schiwago inspirierte.

»Fesselnd und tragisch.«

New Yorker

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Liselotte Prugger
Originaltitel: Lara - The Untold Love Story
Originalverlag: Ecco
Taschenbuch, Broschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
16 Seiten farbiger Bildteil
ISBN: 978-3-442-71799-6
Erschienen am  11. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Lara. Die wahre Geschichte hinter Doktor Schiwago - Anna Pasternak

Von: kleinstadtstudentiin

11.12.2019

Russland zur Zeit der Revolution. In dieser Zeit war nur eines sicher: nämlich, dass alles und jeder unsicher ist - und mittendrin eine leidenschaftliche Liebesgeschichte um den Arzt Jurij Schiwago und seine Geliebte Lara. - Der russische Dichter und Schriftsteller Boris Pasternak schrieb mit „Doktor Schiwago“ ein Meisterwerk, das zum bedeutendsten Roman des 20. Jahrhunderts wurde und deswegen vielen Lesern geläufig ist. Viele Jahre seines Lebens widmete er seinem Roman, nahm einiges dafür in Kauf nur um dann festzustellen, dass er in der Sowjetunion für eine lange Zeit nicht veröffentlicht werden durfte, während der Roman in anderen Sprachen um die ganze Welt ging. Mit ihrem Buch „Lara – die wahre Geschichte hinter Doktor Schiwago“ ließ die Großnichte Anna Pasternak nicht nur mein Slawistinnen Herz höher schlagen, sondern sie liefert auch die Geschichte hinter der Geschichte. Genauer gesagt fängt die Autorin das Leben, Umfeld und die Mitmenschen Pasternaks ein, erklärt den geschichtlichen Kontext und beschreibt die Konsequenzen des stalinistischen Regimes für schriftstellerische Tätigkeiten der Zeit. Im Vordergrund soll hier B. Pasternaks Inspiration für sein Meisterwerk stehen: Olga Inwinskaja, die in seinem Roman die Lara verkörpert. Doch wie auch zu seinen Lebzeiten überschattet B. Pasternak mit seinem einnehmenden Auftreten seine Mitmenschen und so auch Olga in vielen Teilen des Werkes von Anna Pasternak. An manchen Stellen wünscht man sich mehr aus der Sicht dieser im Leben von B. Pasternak einflussreichen Frau, aber auch Opfer des Terror-Regimes zu erfahren – aber am Ende ist es doch das, was versprochen wird: Die wahre Geschichte hinter Doktor Schiwago. Mit diesem Buch werden die einen Antworten auf ungeklärte Fragen finden, die anderen werden B. Pasternaks Roman nur noch mehr lieben, während wieder andere das Buch unbedingt lesen möchten oder eben auch nicht. In jedem Fall lässt Anna Pasternaks „Lara“ einen nicht unberührt. Empfohlen wird jedoch entweder den Roman gelesen bzw. wenigstens davon gehört zu haben oder evtl. Interesse an Entstehungsgeschichten hinter Werken, damit die Gedanken nicht in einem luftleeren Raum schweben. :-)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Pasternak ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie entstammt der berühmten Pasternak-Familie und ist die Großnichte von Literaturnobelpreisträger Boris Pasternak. Anna Pasternak lebt mit ihrem Mann in Oxfordshire im Süden Englands.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein faszinierendes Doppelporträt, das einem bisweilen das Herz zerreißt.«

O, The Oprah Magazine

»Ein besonders berührendes Buch.«

Washington Post

»Eine bestechende Geschichte von Liebe, Leiden und Leidenschaft.«

Financial Times