This is not a love scene

Ab 14 Jahren
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Auf der Leinwand sieht immer alles so leicht aus ...

Die Ferien an einem Filmset in Irland verbringen – was nach einem absoluten Traum klingt, ist für Iris der reine Horror. Denn der Film basiert auf den Büchern, die ihre Großmutter geschrieben hat – und die, da ist sich Iris sicher, haben ihre Familie zerstört. Iris wünscht sich deshalb nichts mehr, als dass der Dreh gecancelt wird. Doch einmal am Set angekommen, ist sie nicht mehr sicher, ob sie die Sache wirklich so schlecht findet. Und das liegt nicht nur an Eamon, dem süßen Co-Star des Films …

»Eine wirklich gelungene Geschichte, die nicht nur ein traumhaftes Setting zu bieten hatte, sondern zudem auch mit tollen Charakteren und einer spannenden Handlung glänzte.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Edith Beleites
Originaltitel: Now a Major Motion Picture
Originalverlag: Sourcebooks
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31340-4
Erschienen am  10. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Irland

Leserstimmen

love it!

Von: Jasmin

22.10.2020

Meinung: "This is not a love scene" hat einen so tollen, locker flüssigen Schreibstil, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Seite um Seite, wollte und musste ich wissen, wie es weiter geht. Es ist nicht nur sehr herzergreifend und super süß, sondern auch humorvoll. Die Charaktere konnten mich durch ihre sympathisch, Einzigartigkeit und starken Persönlichkeiten vom ersten Moment an überzeugen. Es war einfach toll, als Leser ihre Entwicklung mitzuerleben und die war nicht immer Zuckerschlecken. Ich konnte gar nicht anders, als sie in mein Herz zu schließen. Fazit: Ein unglaublich tolles Buch für kalte herbsttage. Love it.

Lesen Sie weiter

Auf der Leinwand sieht immer alles so leicht aus ...

Von: Leos Universum

19.10.2020

Inhalt: Iris und ihr kleiner Bruder Ryder verbringen ihre Ferien an einem Filmset in Irland. Klingt traumhaft – ist es aber nicht, denn für Iris ist das der blanke Horror. Der Film basiert auf Büchern, die ihre Großmutter geschrieben hat, und Iris ist felsenfest davon überzeugt, dass eben diese Bücher ihre Familie zerstört haben. Aus diesem Grund wünscht sich Iris nichts sehnlicher, als dass der ganze Dreh gecancelt wird. Doch dann lernt Iris Eamon, den süßen Co-Star des Films kennen, und plötzlich ist alles anders… Meinung: Bei diesem Buch hat rein optisch eigentlich alles gepasst: das Cover ist ein Traum, der Titel ansprechend und der Klappentext vielversprechend. Die Einblicke hinter die Kulissen des Filmsets haben mir sehr gut gefallen. Aber trotz des wunderschönen Settings und der gut durchdachten Handlung haben mich einige Dinge gestört. Die Protagonistin Iris war beispielsweise ständig genervt und schlecht drauf, sie konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Ich fand Iris am Anfang einfach nur schrecklich anstrengend. Das hat sich dann zwar im Laufe der Story gelegt und Iris hat auch eine recht gute charakterliche Entwicklung gemacht, aber dennoch bin ich mit ihr einfach nicht mehr warm geworden. Außerdem waren meiner Ansicht nach mehrere Stellen unnötig und viel zu langatmig. Glücklicherweise war der Schreibstil locker und flüssig, sodass sich das Buch recht flott lesen ließ. Die Einbettung einer zweiten Geschichte in die eigentliche Handlung fand ich recht interessant und spannend. Eine sehr gute Idee! Fazit: „This is [not] a love scene“ von Cori McCarthy empfehle ich Leserinnen ab 14 Jahren, die gerne humorvolle und leichte Romanzen mögen. Ich wurde zwar nicht aus den Socken gehauen, aber dennoch gut unterhalten und vergebe deshalb gute 4 von 5 Sternchen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Cori McCarthy hat irisch-libanesische Wurzeln und verfasste ihre ersten Geschichten im Alter von 13 Jahren. Sie studierte Kreatives Schreiben sowie Dramaturgie, bevor sie am Vermont College of Fine Arts ihren Master in Kinder- und Jugendliteratur machte. Nach ihrem Studium widmete sie sich dem Schreiben und hat bereits mehrere Jugendbücher veröffentlicht. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Gitarre und liest Gedichte. Sie lebt mit ihrer Partnerin und ihrem Sohn in Michigan.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Mich [hat] die ganze Atmosphäre total verzaubert und das Buch hat mich wirklich gut unterhalten.«

»Die Hauptprotagonisten sind alle sehr authentisch dargestellt und bringen immer wieder etwas Unterhaltung in das Buch.«