Young Money Guide

Richtig mit Geld umgehen und mehr vom Leben haben

(6)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Blog, der Millionen begeistert: Geld ganz einfach

Mit seinem Blog »Young Money« erreicht Henning Jauernig auf SPIEGEL ONLINE seit 2017 ein Millionenpublikum: So unterhaltsam und leicht verständlich wie kein anderer erklärt der 28-Jährige alles, was junge Menschen zum Thema Geld wissen müssen. Denn mit Bausparvertrag, Steuererklärung und Altersvorsorge fühlen sich viele überfordert – oder haben einfach keine Lust, sich darum zu kümmern. Jauernig macht endlich Schluss mit dem schlechten Gewissen und zeigt unter anderem, welches Vermögen auf den wartet, der auf seinen täglichen Coffee to go verzichtet. In diesem Buch beantwortet er die drängendsten Fragen seiner Leser – damit mehr Zeit bleibt für das, was wirklich wichtig ist.

»Einfache und praktische Tipps, wie man sich mit wenig Aufwand ein großes Vermögen aufbaut.«

Cosmopolitan (07. Januar 2020)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 17 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-328-10494-0
Erschienen am  13. Januar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Werde dein eigener Vermögensberater

Von: in.libris.futura

17.06.2020

Du hast nur ein Girokonto? Am Ende des Geldes ist noch Monat übrig? Sparst dein Geld auf deinem Sparbuch oder Tagesgeldkonto? Dann ist dieses Buch ein Augenöffner für dich und deine Finanzen!⁣ ⁣ Jauernig führt uns durch die grundlegenden Dinge, die mit den Finanzen des Lebens zu tun haben. Die trocken anmutenden Themenfelder Haushaltsbuch, Aktien, Immobilien, Versicherungen usw. sind mit zahlreichen Annekdoten und aufgrund des leicht verständlichen Ausdrucks des Autos, unterstützt durch viele Darstellungen und Diagramme, sehr gut verständlich formuliert.⁣ ⁣ Die Kapitel sind kurz gehalten und auf den Punkt gebracht. So bietet das Buch einen guten Einstieg in die Welt der eigenen Finanzen und wartet mit zahlreichen Tipps zur Umsetzung auf. Kritiseren muss ich aber, dass kein Literaturverzeichnis oder sonstiger konkreter Hinweis auf weiterführende Literatur zu Einzelthemen vorhanden sind.⁣ ⁣ Spannend ist auch die Frage Jauernigs zum Ende des Buches. Er verweist auf die zahlreichen Finanzblogger und zeigt damit den Sinn seines Buches noch einmal sehr deutlich auf: Beim Sparen geht es nicht um den Verzicht auf seinen gesamten Konsum und finanzielle Einschränkung. Es geht darum, sein Leben langfristig finanziell zu optimieren, eine Übersicht zu schaffen, sein eigenes Konsum- und Sparverhalten zu reflektieren und sich auch für das Alter abzusichern. Das sollte möglicht automatisiert ablaufen und nicht verkrampft in dem Bestreben der finanziellen Freiheit enden, die spätestens mit der Gründung einer Familie sehr viel schwieriger nur durch Sparquoten zu erreichen ist.⁣ ⁣ Für den Einsteiger perfekt, bietet das Buch auch für den versierten Verwalter seiner eigenen Finanzen einige interessante Ansichten und Detailwissen. Gerade für den Einstieg in das Thema der (eigenen) Finanzwelt ist "Young Money Guide" aber hervorragend geeignet!⁣

Lesen Sie weiter

Scheu vor Finanzthemen abbauen

Von: mein.buecherregal

22.05.2020

Young Money Guide von Henning Jauernig 💰 Der Autor schreibt einen Blog zum Thema Geld und jetzt gibt es das Buch dazu. Vorab... ich muss gestehen... den Blog kenne ich nicht. Fand ich auch nicht schlimm. Aber ich kann dadurch nicht beurteilen, ob die Inhalte sich in Blog und Buch wiederholen. Falls es so wäre, kann ich euch ein Buch immer wieder ans Herz legen... hier könnt ihr Dinge immer wieder nachschlagen und markieren... hier geht nichts verloren. 💰 Jetzt aber zum Inhalt. Jedes Buch zur finanziellen Bildung ist ein wichtiger Beitrag... und trotzdem hat mir der Anfang nicht so gut gefallen. 🔴 Die ersten Kapitel richten sich teilweise an Leute, die Hilfe brauchen ein Girokonto oder Tagesgeldkonto zu eröffnen... gefühlt wird man Schritt für Schritt durch die Eröffnung gelotst... für blutige Anfänger gar nicht schlecht... ich hatte dabei aber manchmal das Gefühl , dass hier Copy and place stattfand. 🔴 teilweise sind die Kapitel so aufgebaut, dass es eine Einleitung gibt und dann eine Checkliste für Faule. Die Idee finde ich gut. Nur hätte ich erwartet, dass die Einleitung bzw. der Text vorab... genauer und ausführlicher als die Checkliste für Faule ist. Ein Kapitel hat zum Beispiel 1 Seite... Checkliste ist 5 Seiten lang... wäre ich faul... würde ich es mir andersherum wünschen. Oder ein Kapitel geht über 4 Seiten... die Checkliste über 2 Seiten... ob dann hier die Wiederholung notwendig ist? Oder hätten einfache weitere Einteilungen den gleichen Wert gehabt? 🔴 zwei drei Sachen fand ich im Vergleich zur ausführlichen Kontoeröffnung zu sparsam erklärt. Zum Beispiel wird aufeinmal auf die eiserne Reserve eingegangen... mit dem Hinweis... siehe Kapitel xy... nun weiß ich, was damit gemeint ist... aber ein blutiger Anfänger evtl. nicht... später wird zum Glück dann doch noch darauf eingegangen... oder die Erklärung, was ist ein Index... da hätte ich mir für Anfänger auch einen Satz mehr gewünscht... 🔴 grundsätzlich fand ich, dass gerade zum Anfang sehr für Anfänger geschrieben wurde... und nachher waren „einfache Fachbegriffe“ wie selbstverständlich in Benutzung. Ein blutiger Anfänger könnte hier ins Stolpern geraten. 🟢 sehr gut hat mir gefallen, dass dieses Buch über die normalen Themen hinausgeht... sonst hört es bei dem „Anlagevorschlag ETF’s“ oft auf.... hier wird auch auf das Thema Immobilie, Bausparvertrag, Riestern etc. eingegangen. 🟢 Toll fand ich auch das Thema Nachhaltigkeit 🟢 für mich war das Buch schön flüssig zu lesen und die kurzen Kapitel haben einen nicht überfordert. 🟢 mit diesem Buch ist ein Rundumschlag gelungen... viele wichtige Dinge werden hier angesprochen und hoffentlich verlieren die Leser hiermit die Scheu vor „Finanzthemen“ und lesen weiterhin Blogbeiträge, Instagrampost, Finanzbücher etc. 🟢 Empfehlung für Anfänger, die aber schon einmal gehört haben, dass es Aktien und Aktienkörbe (Fonds oder ETF’s) gibt

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Henning Jauernig, Jahrgang 1991, ist seit seiner Kindheit von der Börse fasziniert. Die erste Aktie kaufte er kurz nach seinem Abitur, die ersten Fonds folgten wenig später. Seitdem löchern ihn Familie und Freunde mit Finanzfragen. Nach Stationen bei »FAZ« und »Handelsblatt« kam er 2016 in die »SPIEGEL«-Redaktion. Sein Blog »Young Money« erreicht dort ein Millionenpublikum.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Seine Erklärungen sind nicht nur verständlich, sondern auch praxisnah. Alle seine Erfahrungen hat Jauernig nun auf unterhaltsamen 272 Seiten veröffentlicht.«

tz (09. Januar 2020)