VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Bienenkönigin

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 4,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 6,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-23090-6

NEU
Erschienen:  01.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Stirbt sie, stirbst auch du

»In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene.«

Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten ihrer WG findet, ist keine der samtigen Bienen, die sie so liebt. Ganz im Gegenteil: Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offensichtlich auf ihre lebenden »Artgenossen« abgesehen hat. Nur, wer würde die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten wollen? Mel und ihre vier WG-Freunde sind entsetzt und beginnen nachzuforschen. Und ihre Ermittlungen führen sie unversehens mitten hinein in eine hochbrisante Verschwörung ...

»Mein Jugendthriller des Jahres, weil er ein biologisches Problem mit einer spannenden Geschichte auf eine höchst unterhaltsame Weise verbindet.«

Liviajosephine (03.08.2018)

Claudia Praxmayer (Autorin)

Claudia Praxmayer ist gebürtige Salzburgerin und hat Biologie studiert. Sie arbeitet in München als selbstständige PR-Beraterin und Autorin. Sie hat bereits Ratgeber, Sachbücher und mittlerweile drei Romane veröffentlicht. Als aktives Mitglied des NABU Deutschland engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bereich Artenschutz und setzt sich für bedrohte Tierarten ein. Mit der »Bienenkönigin« gibt sie ihr eindrucksvolles Debüt im Jugendbuch.

»Mein Jugendthriller des Jahres, weil er ein biologisches Problem mit einer spannenden Geschichte auf eine höchst unterhaltsame Weise verbindet.«

Liviajosephine (03.08.2018)

»Abenteuerroman mit Sachbuchelementen.«

Bücherkinder (01.08.2018)

05.11.2018 | Schwabach

Drei Lesungen im Rahmen des Festivals "LesArt"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kulturamt
Königsplatz 29 A
91126 Schwabach

Tel. 09122/860312

ORIGINALAUSGABE

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-23090-6

€ 4,99 [D] | CHF 6,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

NEU
Erschienen:  01.08.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Mehr als nur ein Thriller

Von: Seite 101 Datum: 15.08.2018

„Bienenkönigin“ von Claudia Praxmayer

Information

Verlag: cbj
ISBN: 978-3570165331
Seitenzahl: 352 Seiten
Format: gebundene Ausgabe, eBook, Hörbuch

Diese Rezension bezieht sich auf die gebundene Hardcoverausgabe.

Handlung
Mel hat eine angeborene Besonderheit. In ihrem Nacken hat sie einen Fleck, der behaart ist und an das Fell einer Biene erinnert. Mels Großmutter nannte es immer „das kleine Fellchen“ und gab ihrer Enkeltochter stehts zu verstehen, dass sie damit etwas ganz besonders ist.
Und dem scheint wirklich so.
Mel hat eine ganz besondere Beziehung zu Bienen. Sie kann mit ihnen kommunizieren. Schon als Kind spürte sie diese „Gabe“.
Nun ist Mel erwachsen, ihre Großmutter verstorben, mit ihren Eltern hat sie keinen guten Kontakt mehr.
Mel lebt in einer WG, mit Menschen, die sich ebenfalls mit der Natur und Umweltschutz sehr verbunden fühlen. Zu Mels Freude sind nach Mels Einzug in die WG auch Bienen in den Garten gezogen, weswegen ihr Domizil nun liebevoll „Beehive“ genannt wird.
Eines Tages findet Mel an ihrem Bienenstock eine sehr merkwürdige Biene. Es ist eine Miniatur-Drohne. Und obwohl sie so klein ist, ist sie alles andere als harmlos. Mel und ihre Freunde gehen der Sache nach und schnell kommt raus, dass diese Drohne ein kleines Wunderwerk ist. Ein brutales Wunderwerk, denn diese Drohne kann ganze Bienenvölker ausrotten.
Und das wäre Niedergang des ganzen ökologischen Kreislaufs.
Mel steckt mittendrin in einer dunklen Verschwörung und auch auf der Suche nach ihrer wahren Bestimmung.


Layout

Der abnehmbare Schutzumschlag des Buches ist schwarz und es sind drei gelbgoldene Kreise darauf zu sehen. Sie erinnern tatsächlich an Honig. In dem oberen und unteren Kreis ist jeweils eine Biene abgebildet, im größeren, mittleren Kreis steht in großer, prägnanter Schrift der Buchtitel, darüber, kleiner, der Name der Autorin.
Auch das Buch ist schwarz, die Schrift auf dem Buchrücken ist gold.
Die Geschichte ist in Kapitel unterteilt, Bienen im Buch kennzeichnen Absätze und Handlungssprünge.


Fazit

Ich hatte das Glück, dass ich „Bienenkönigin“ schon vor dem Erscheinungsdatum im September lesen durfte.
Mit Mel ging ich auf die Reise in ein mir bisher fremdes Gebiet. Von Bienen wusste ich bisher sehr wenig. Und doch ist das Thema so wichtig. Denn wenn es diese kleinen Wunder nicht geben würde, dann würde unser ganzes, gesundes Ökosystem nicht funktionieren.
Ich bekomme hier einen wirklich spannenden Ökothriller serviert, der aktueller denn je ist.
Die Autorin schreibt flüssig und schlüssig. Die Charaktere sind sympathisch und man schließt sie mit Macken und Eigenheiten schnell ins Herz.
Vor allem Mel gefällt mir als Hauptprotagonisten sehr gut. Sie erzählt die Geschichte in der Ich-Form aus ihrer Sicht und so fühlt man sich als Leser mit Mel sehr verbunden. Ich konnte stets nachvollziehen, was sie denkt, wie sehr sie sich sorgt und konnte vor allem die Trauer um ihre geliebte Großmutter spüren.
Direkt auf der ersten Seite bin ich gespannt was passiert.
Ein Hauch Fantasy rundet den Thriller passend ab.
Das erschreckende an der Geschichte für mich war, dass es zwar ein wenig wie Fiktion klingt, ich aber irgendwie auch dran glaube, dass wir von dieser Realität gar nicht so weit weg sind. Ich will nicht wissen, zu was Forscher wirklich schon in der Lage sind und zu was Menschen bei Profitgier in der Lage sind.
„Bienenkönigin“ regt, auch wenn es sich nur um ein „Jugendbucht“ handelt, zum Nachdenken an.
Ich bin begeistert und dankbar, dass dieses Buch mich erreicht hat.
Ich vergebe begeisterte 5 Eselsöhrchen und verbleibe wohl noch lange in einem ernsten und, trotz der Spannung, nachdenklichem Thema.

Ein faszinierendes Buch

Von: Peter Datum: 13.08.2018

Schon ab der ersten Seite konnte ich "Die Bienenkönigin" nicht mehr aus der Hand legen. Sehr spannend (wie ich es von einem Thriller erwarte) und dazu noch richtig gut geschrieben und mit einer sehr guten Handlung rund um Mel kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen! Die akute Bedrohung von dieser Seite hatte ich so nicht erwartet aber sie leuchtet ein .... darum möchte ich hier auf keinen Fall spoilern!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Ellen Elbracht aus Werther Datum: 11.07.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Lesezeichen

Ein richtige schöner Jugendroman mit ernstem Hintergrund, leichte Krimihandlung ohne „thrill“ und eine erste Liebesgeschichte. UNBEDINGT LESEN und verkaufen!!!!!

Von: Gudrun Crüger aus Gerstetten Datum: 11.07.2018

Buchhandlung: Bücherwelt

Ein gelungenes Cover, im großen Karton der Leseexemplare von Random House hat das Buch meine Neugier geweckt und es kam sofort auf den Stapel “to read”.
Frau Praxmayer gehört für mich ab sofort zu den besten Jugendbuchautoren, Frau Ursula Poznanski hat Konkurrenz bekommen!
Die Geschichte selbst fand ich sehr spannend, die Jugendlichen um Mel waren mir sofort sympathisch. Ganz im Geiste des Bestsellers von Maja Lunde “Die Geschichte der Bienen” werde ich dieses Buch unseren jugendlichen Kunden gern empfehlen. Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne!

Voransicht