Der Kastanienmann

Thriller

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Nr.1-Bestseller aus Dänemark – vom Macher der Erfolgsserie THE KILLING (Kommissarin Lund).

Es ist ein stürmischer Tag in Kopenhagen, als die Polizei an einen grauenvollen Tatort gerufen wird. Auf einem Spielplatz liegt die entstellte Leiche einer jungen Frau. Und der Täter hat eine unheimliche Botschaft hinterlassen: Über dem leblosen Körper schwingt eine kleine Puppe aus Kastanien im Wind. Kommissarin Naia Thulin und ihr Partner Mark Hess stehen vor einem Rätsel. Denn die Figur trägt den Fingerabdruck eines Mädchens, das ein Jahr zuvor ermordet wurde – die Tochter der Politikerin Rosa Hartung. Und dann taucht ein zweites Kastanienmännchen auf …

»Meisterhaft, dicht, dramatisch.«

FÜR SIE (07. Oktober 2019)

Aus dem Dänischen von Susanne Dahmann
Originaltitel: Kastanjemanden
Originalverlag: Politikens Forlag
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24051-6
Erschienen am  26. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Rundum gelungener, atmosphärischer, wendungsreicher Pageturner – nach der Lektüre werdet ihr Kastanien(männchen) für immer mit anderen Augen sehen!

Von: Seitenseglerin

30.03.2020

Meine Meinung Mit „Der Kastanienmann“ ist Søren Sveistrup ein rundum gelungener, wendungsreicher und sehr atmosphärischer Thriller geglückt, der diesen Namen auch verdient. Der Fall ist komplex und interessant (das Miträtseln macht unheimlich viel Spaß!), der Schreibstil sehr angenehm und bildlich (aber auch die Gefühle kommen nicht zu kurz!) und die detaillierten Schilderungen der Ermittlungen haben mich fasziniert. Thematisch stehen gesellschaftliche Missstände und persönliche Probleme wie Trauer, Missbrauch und häusliche Gewalt im Mittelpunkt. Søren Sveistrup kratzt hier nicht nur an der Oberfläche, sondern geht durchaus auch in die Tiefe, sodass einen die Geschichte auch emotional nicht kaltlässt. Auch die liebevoll ausgearbeiteten ProtagonistInnen überzeugen auf ganzer Linie – ich hatte teilweise echt Angst um sie. Besonders in mein Herz geschlichen hat sich der sensible, scharfsinnige, etwas verloren wirkende Hess, der in der Vergangenheit einiges durchgemacht hat. Positiv sind mir auch die starken, mutigen, gut gebildeten weiblichen Figuren in Führungspositionen und die im Haushalt und der Kindererziehung engagierten Männer aufgefallen – hier werden kaum Geschlechterstereotypen reproduziert, was ich wunderbar finde. Die größte Stärke dieses Thrillers ist aber mit Sicherheit seine dichte Atmosphäre. Überall buntes Laub und kleine Kastanienmännchen, es ist windig, nass und kalt – man fühlt sich sofort in den Herbst versetzt und wundert sich (nach stundenlangem Lesen in Corona-Quarantäne im März) beim Blick aus dem Fenster, dass draußen die ersten Krokusse blühen. „Der Kastanienmann“ ist unvorhersehbar, enthält einige unheimliche Gänsehautmomente und lässt einen regelmäßig erschaudern. Durch die kurzen Kapitel (mit gelegentlichen Cliffhangern) wird das Buch wird zu einem temporeichen, spannenden Pageturner. Ich konnte es kaum aus der Hand legen! Ich kann euch die Geschichte nur wärmstens empfehlen – aber seid euch einer Sache bewusst, bevor ihr zu diesem Thriller greift: Nach der Lektüre werdet ihr Kastanien(männchen) für immer mit anderen Augen sehen!

Lesen Sie weiter

Ein super Thriller

Von: mariesbuecherregal

23.12.2019

Das Buch war packend und spannend, unglaublich durchdacht und ich hätte bis zum Schluss nicht mit der Auflösung des Täters gerechnet. Ein super Buch! Da ich jedoch nur immer so wenig lesen konnte, kam ich ab und an mit den Charaktere durcheinander. Da müsst ihr am Ball bleiben. Daher 4.5/5 ⭐️ von mir und klare Kaufempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Søren Sveistrup ist ein dänischer Drehbuchautor. Bekannt wurde er durch die Serie ›Nikolaj und Julie‹ und den mehrteiligen TV-Thriller ›Kommissarin Lund: Das Verbrechen‹, der unter dem Namen ›The Killing‹ für den US-Markt adaptiert wurde und zahlreiche Preise gewann.

Zur AUTORENSEITE

Susanne Dahmann studierte Geschichte, Skandinavistik und Philosophie an den Universitäten Kiel und Freiburg im Breisgau. Nach dem Magisterexamen war sie in einem Stuttgarter Sachbuchverlag tätig. Dort arbeitete sie zunächst im Vertrieb, dann als Lektorin.

Seit 1993 übersetzt sie Bücher, hauptsächlich aus dem Schwedischen, aber auch aus dem Dänischen. Ihr Arbeitsbereich umfaßt sowohl Belletristik als auch Sachbuch, hier vor allem den Bereich historisches Sachbuch. So hat sie z.B. Henrik Berggrens Bücher über Olof Palme und Dag Hammarskjöld übersetzt, sowie Lena Einhorns »Ninas Reise« und für das Fritz Bauer Institut in Frankfurt die schwedischen und dänischen Texte von Fritz Bauer.

Susanne Dahmann lebt in Marbach am Neckar, wo sie zusammen mit anderen Kolleginnen ein Literaturbüro für Lektorat, Übersetzung und Kulturprojekte betreibt.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»›Der Kastanienmann‹ hat alles, was einen hervorragenden Thriller ausmacht. Ein bis zum Schluss hochspannender, komplexer und schlüssiger Plot.«

B5 aktuell (18. Dezember 2019)

»Sveistrup schafft einprägsame Charaktere und eine realistisch anmutende, finsterre Szenerie Kopenhagens. Pageturner in bester Nordic-Noir-Manier.«

Bücher (15. November 2019)

»Sie sollten fürs Lesen einen freien Tag zur Verfügung haben, denn die Geschichte wird Sie bis zum Ende nicht loslassen.«

NZZ am Sonntag, Bücher am Sonntag (01. Dezember 2019)

»Ein sensationelles Debüt. Eine Liga für sich!«

Metro

»Meisterlicher Pageturner.«

tv-media (08. Oktober 2019)

»Søren Sveistrup ist eindeutig ein Meister seines Fachs.«

Telegraph

»Genau so sollte ein Thriller gemacht sein. Unglaublich aufregend!«

Dagbladet

»Sveistrup hat seine Geschichte meisterhaft im Griff – und seine Leser.«

Jens Henrik Jensen, Autor von »Oxen«

»Ein rasanter Thriller in der Tradition von Stieg Larsson, von Atmosphäre getränkt und mit Adrenalin geladen. Schnallen Sie sich an. Sie werden jedes Wort verschlingen.«

A. J. Finn, Autor von »The Woman in the Window«

»Ein Thriller von höchster Qualität: faszinierende Charaktere, eine meisterhafte Story und nicht auszuhaltende Spannung. Ich bin hin und weg!«

Deon Meyer