VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Muskeltiere und Madame Roquefort

Die Muskeltiere-Reihe (3)

Mit Illustrationen von Ute Krause

Ab 8 Jahren

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20940-7

NEU
Erschienen: 28.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Gefahr für die Muskeltiere!

Flammen lodern aus Francescos Pizzeria um die Ekke. Das riecht nach Gefahr – und nach einem neuen Abenteuer für die Muskeltiere! Hamster Bertram von Backenbart, die beiden Mäuse Picandou und Pomme de Terre und die Ratte Gruyère sind natürlich sofort zur Stelle. Doch es ist nicht nur das Feuer, das die vier ganz schön ins Schwitzen bringt: Eine entzückende Mäusedame, die der Feuersbrunst gerade noch entkommen konnte, benötigt ihre Hilfe. Die Muskeltiere nehmen das Mäuschen bei sich auf, und schon bald verdreht Madame Roquefort den drei Herren gehörig den Kopf. Was niemand ahnt: Diese Mäusedame hat es faustdick hinter den Ohren und die Freundschaft der Muskeltiere wird auf eine harte Probe gestellt ...

"Es [macht] Spaß, den lustigen kleinen Kerlen bei ihren Abenteuern zur Seite zu stehen!"

Kaiserstühler Wochenbericht (02.12.2016)

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Unterhaltsamer Lesespaß für Kinder ab 6 Jahren!

Die Muskeltiere-Reihe

Die Minus Drei-Reihe

Die Minus Drei und die wilde Lucy-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Ute Krause (Autorin, Illustratorin)

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in viele Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Ute Krause wurde u.a. von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

"Es [macht] Spaß, den lustigen kleinen Kerlen bei ihren Abenteuern zur Seite zu stehen!"

Kaiserstühler Wochenbericht (02.12.2016)

"Auch der dritte Band der Muskeltier-Reihe ist eine spannende Abenteuergeschichte mit sympathischen Mäusen, Hamstern, Ratten und ganz viel Hamburg."

Münsterländische Tageszeitung (07.01.2017)

14.03.2017 | 11:30 Uhr | Köln

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause im Rahmen der lit.kid.cologne

Tickets unter 0221-2801, www.litcologne.de oder www.koelnticket.de/litcologne.





lit.cologne
koelnticket.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Comedia Theater
Vondelstraße 4-8
Grüner Saal
50677 Köln

Weitere Informationen:
lit.COLOGNE GmbH
50677 Köln

Tel. 0221/1601815

14.03.2017 | 15:30 Uhr | Köln

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause im Rahmen der lit.kid.cologne

Tickets unter 0221-2801, www.litcologne.de oder www.koelnticket.de/litcologne.





lit.cologne
koelnticket.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Comedia Theater
Vondelstraße 4-8
Roter Saal
50677 Köln

Weitere Informationen:
lit.COLOGNE GmbH
50677 Köln

Tel. 0221/1601815

23.06.2017 | 16:00 Uhr | Nürnberg

Öffentliche Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause





lit.cologne
koelnticket.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Zentrum
Gewerbemuseumsplatz 4
Kinderbibliothek
90403 Nürnberg

Tel. 0911 / 231 - 7565, stb-zentrum@stadt.nuernberg.de

Mit Illustrationen von Ute Krause

eBook (epub)
Mit fbg. Illustrationen

ISBN: 978-3-641-20940-7

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

NEU
Erschienen: 28.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Einer für alle, alle für einen

Von: sommerlese Datum: 23.01.2017

sommerlese.blogspot.de/

Das Kinderbuch "Die Muskeltiere und Madame Roquefort" wurde von Autorin Ute Krause verfasst, die ihre Geschichte auch noch mit farbenfrohen Illustrationen versehen hat. Das Buch erscheint im Kinder- und Jugendbuchverlag cbj und es ist der dritte Teil der Muskeltierreihe.


Hamster Bertram von Backenbart, die beiden Mäuse Picandou und Pomme de Terre und die Ratte Gruyère erleben neue Abenteuer und sind wie immer hilfsbereit. In der nahe gelegenen Pizzeria brennt es und die Muskeltiere retten eine kleine Mäusedame vor dem Flammentod. Sie heißt Madame Roquefort und hat sich ihr Füßchen verletzt. Natürlich nehmen die vier Freunde sie sofort bei sich auf, doch schon bald verdreht sie den drei Herren gehörig den Kopf. Leider bemerkt das nur Rattendame Gruyère.


Dieses Kinderbuch ist ein Schmuckstück von Buch, die Geschichte verläuft sehr abenteuerlich und die bunten Illustrationen sind optisch sehr gelungen und toll anzusehen.
Auf den Innenseiten der Buchdeckel stellen sich die tierischen Protagonisten wie in einer Ahnengalerie dem Leser mit ihrem Portrait vor. Man achte mal besonders auf die individuellen Feinheiten im Aussehen!


Es ist ein Buch für die ganze Familie und für Erstleser durch die französischen Namen vielleicht noch etwas schwierig. Mit Hilfe der Eltern oder der Berücksichtigung der Hinweise zur Aussprache der Name, die sich im Buch ganz hinten befinden, geht es dann vielleicht recht schnell, die Namen lesen zu können.

Die Handlung ist aufregend und flott, es geht um vier Freunde, die füreinander und für andere einstehen wollen. Gemeinsam sind sie sich verpflichtet: Muskeltiere für immer!
Die vier Freunde leben unter der Kellertreppe von Frau Fröhlichs Feinkostladen in Hamburg. Dort geht es ihnen gut, es gibt immer genug zu essen und sie haben auch einen menschlichen Freund, den Jungen Claus. Als es in der Pizzeria an der Ecke brennt, retten sie eine verletzte Mäusedame. Die ist anfangs noch schüchtern, lieb und hilfsbedürftig und so nehmen sie sie mit zu sich und päppeln sie auf. Sie macht auf hilflose, süße Maus, doch Madame ist in Wahrheit eine durchtriebene, richtig fiese Person, die ihr Ränkespiel mit den Freunden treibt und die sich die männlichen Bewohner um den Finger wickelt. Nur die Rattendame Gruyère bemerkt das, die männlichen Bewohner fühlen sich von der Mäusedame bezirzt und lesen ihr jeden Wunsch von den Augen ab.

Das bedroht nicht nur ihren Muskeltiereid, sondern Madame Roquefort bringt mit ihrer Art auch noch das friedliche Zusammenleben mit Frau Fröhlich und Margarethe in Gefahr.
Als Rattendame Gruyère der Madame in eine Falle geht, geht den Freunden langsam ein Licht auf. Sie kommen ihr und ihrem Komplizen gemeinsam auf die Schliche.

Wie die Freunde hier zusammenhalten, ist für Kinder sehr lehrreich und überzeugend dargestellt. Aber auch Erwachsene werden ihren Spaß an dieser Geschichte haben. Denn hier kämpfen zwei weibliche Wesen nicht nur gegeneinander an, sondern auch um die Gunst ihrer Männer. Es geht um Liebe und Verrat und selbst kleine Kinder sehen, wie hier Freunde füreinander da sind und mutig für ihre Ideale kämpfen. Durch die zauberhaften Bilder und die sprachlichen Besonderheiten werden die Figuren zu Unikaten, die man nicht wieder vergisst. Witzig ist der lispelnde Hamster oder der Hafenmäuserich Pomme de Terre mit seinem breiten Hamburger Schnack.

Achtung Spoiler:
Neben den für Kinder etwas schwierig zu lesenden französischen Namen finde ich die Idee mit dem löchrigen Marmeladenglas und der Entsorgung in der Elbe nicht ideal gelöst. Selbst Kinder wissen, dass Wasser in ein Gefäß mit Löchern eindringen kann.


Trotz meiner kleinen Kritik muss ich diese aufregende Abenteuergeschichte loben. Es ist ein Buch für die ganze Familie und zeigt den wichtigen Zusammenhalt unter Freunden.

Diese Muskeltiere muß man lieben!

Von: danielamariaursula Datum: 08.12.2016

nichtohnebuch.blogspot.de/

Dies ist der 3. Band der Serie um die tierischen Muske(l)tiere um die beiden Mäuseriche Picandou und Pomme de Terre, die Rattendame Gruyère und den abenteuerlustigen des Lesens und Schreibens mächtigen Goldhamster Bertram von Backenbart.
Bislang kannten wir nur die Hörbücher, aber da Ute Krause ihre Bilder auch immer selbst umwerfend illustriert, wollten wir doch mal mehr als nur einen Blick ins Buch werfen. Das ist keine Kritik an Andreas Fröhlich, der liest die beiden ersten Bände ganz großartig, aber…
Bereits im Einband werden die Protagonisten portraitiert, im Stil eines Schlosses des Sonnenkönigs… und auch im Folgenden wird die Geschichte von zahlreichen wirklich schönen und detailreichen Farbillustrationen begleitet. Ein traumhaftes Kinderbuch zum Lesen und Vorlesen könnte man meinen, aber die vorlesende Mutter stellte zu ihrer eigenen Verblüffung fest: eigentlich ist es, wenn man zwischen den Zeilen liest, Chick-lit vom Feinsten! Der zuhörende Vater hörte hingegen eine aufregende Abenteuergeschichte, um Liebe, Verrat, Freundschaft, Mut, Zusammenhalt….
Ein Buch das jeden in der Familie anspricht und aus den Bildern anlacht!
Aber worum geht’s?
Nach ihren bestandenen Abenteuern sucht Bertram von Backenbart nach neuen Herausforderungen! So schön und gemütlich es unter der Kellertreppe von Frau Fröhlichs Feinkostladen in der Hamburger Deichstraße auch sein mag, ein verwegenes Muskeltier braucht das Abenteuer! Und schon brennt die Pizzaria gegenüber! Die vier Freunde schleichen sich aus dem Haus und beobachten das flammende Inferno. Als es ihnen zu heiß wird, machen sie sich auf den Weg zum Kanal und finden eine Verletzte Mäusedame in Not! Ihr Heim ist von heimtückischen Ratten in Brand gesetzt worden! Ein Fall für die Muskeltiere und so nehmen sie Mäusedame Madame Roquefort zu sich auf und pflegen sie gesund. Doch was den übrigen erst mal nicht auffällt, sonder nur der liebenswürdigen und aufmerksamen Gruyère: Madame Roquefort manipuliert Picandou und versucht einen Keil nicht nur zwischen die ungleichen Liebenden Picandou und Gruyère zu treiben, sondern auch zwischen die Muskeltiere insgesamt! Durch ihre Manöver und Unaufmerksamkeit bringt sie das traute Zusammenleben mit Frau Fröhlich und ihrer Ladenhilfe Margarethe in Gefahr. Als es hart auf hart kommt, ist die Not groß und Pomme de Terre versucht sich zum Menschenjungen Claus durchzuschlagen, um ihn um Hilfe zu bitten, während Gruyère und Bertram das Geheimnis des Pizzaria Brandes lüften.
Die manipulative und durchtriebene Madame Roquefort brachte mich zum Schmunzeln. Die Beobachtungen von Gruyère, die die Machenschaften der Konkurrentin durchschaut und analysiert, bringen mich zum Grinsen. Es gibt einen Frauentyp, der Ute Krause offensichtlich nicht liegt: das scheinbar harmlose, hilflose, hübsche Weibchen, das schmachtend und fordernd die Männer um sich herum nach ihrer Pfeife tanzen lässt! Wie gesagt, für mich Chick-lit vom Feinsten, das lustig, ironisch und spannend. Entgegen meiner Erwartung, hat das meine Mädels überhaupt nicht gestört. Sie haben mit der armen Gruyère total mitgefiebert, obwohl sie erst 9 und 7 sind. Dabei sind die menschlichen Züge der Tiere auch wirklich lustig und die Vorstellung des geheimen Nagerlebens unter den Häusern der Stadt ist schon ganz schön aufregend.
Da aber auch die Muskeltiergeschichte mit Kämpfen und Duellen (alles ganz kindrecht und echt süß irgendwie) eingesponnen ist, ist es auch eine wirklich spannende Abenteuergeschichte. Eine ganz moderne Variation des Klassikers von Alexandre Dumas gemischt mit den Fabeln von Jean de la Fontaine nur eben viel schöner illustriert. Da die Autorin selbst illustriert bringen die Illustrationen die Geschehnisse und die Gefühle der tierischen Helden stets auf den Punkt. Sie weiß einfach, was gerade in den Köpfen ihrer kleinen Freunde vor sich geht. Sprachlich sehr ansprechend, auch durch die sprachlichen Eigenheiten wie der norddeutschen Hafenmaus Pomme de Terre und dem edlen lispelnden Hamster Bertram von Backenbart. Das Ende ist nicht nur einfach ein Happy End, sondern hält auch noch eine witzige Überraschung bereit!
Auch wenn die Mutter nun mal mit Ute Krause einen Kaffee trinken möchte (wovon diese nichts ahnt) ändert dies nicht an der Begeisterung der Kinder, die wirklich täglich neben unserer Adventskalender Geschichten die Fortsetzung dieses tierischen Abenteuers forderten und beide Hörbücher der Muskeltiere wieder hoch und runter hörten. So toll Andreas Fröhlich auch liest, die farbigen Illustrationen kann er leider nicht mitlesen. Zusammen sind die Bücher und Hörbücher einfach unschlagbar!
Die volle Lese-/Hörempfehlung für diese Geschichte und die Vorgänger, aber das bloggten wir ja bereits!
Ganz verdiente 5 von 5 Sternen! Dieses Buch muß man einfach lieben!
Ich möchte mich ganz herzlich für dieses wunderbare Rezensionsexemplar beim Bloggerportal bedanken!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin