Die Notaufnahmeschwester

Ein Alltag zwischen Leben, Tod und Wahnsinn

(9)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Die skurrilsten und dramatischsten Geschichten aus der Notaufnahme – von der Erfolgsbloggerin

Ingeborg Wollschläger hat als erfahrene Notaufnahmeschwester schon alles erlebt. Witzig und einfühlsam erzählt sie von ihren skurrilsten, schönsten und berührendsten Alltagserlebnissen: von der alten Dame mit Bluthochdruck, die ganz gerne sterben würde. Von dem Mann, der sich für einen Notfall hält, weil er dringend Zahnseide braucht, und dem Praktikanten, der sich mehr Hirnquetschungen wünscht – so wie in Emergency Room. Selten läuft zwischen Schmerzinfusionen, Gipsverbänden und Röntgenbildern alles nach Plan. Und doch zeigen all diese wunderbar unterhaltsamen Geschichten, dass die Notaufnahme vor allem eines ist: durch und durch menschlich.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25364-6
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Toller Einblick in die Notaufnahme!,Toller Einblick in die Notaufnahme

Von: Tine_1980

13.04.2020

Die erfahrene Notaufnahmeschwester Ingeborg Wollschläger hat schon viel erlebt. In ihren 21 Jahren in der Notaufnahme gab es viele skurrile, schöne und berührende Alltagserlebnisse: Die alte Dame mit Bluthochdruck, die ganz gerne sterben würde, der Mann, der sich für einen Notfall hält, weil er dringend Zahnseide braucht und dem Praktikanten, der sich die Notaufnahme eher wie Emergency Room vorgestellt hat und fast ein bisschen enttäuscht ist. Dennoch zeigen die unterhaltsamen Geschichten, dass die Notaufnahme vor allem eines ist: durch und durch menschlich. Mein Mann hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht, da die Autorin bei ihm im Krankenhaus gearbeitet hat und er wollte es auch gerne lesen. Ich mag solche Bücher, die solche Berufe etwas näher beleuchten und die Geschichten preisgeben, die man so nicht hört. Wir sind beide aus dem medizinischen Bereich, auch wenn es bei mir nur der Zahnarzt ist, so ist es immer wieder interessant, was einem für Menschen über den Weg laufen. Das wird hier auch gut veranschaulicht – der Querschnitt durch die Bevölkerung! Die Autorin beginnt bei ihren Anfängen, wo die Ausbildung noch etwas anders gelaufen ist und welche Ereignisse sie zu dem Menschen gemacht haben, der sie jetzt ist. Klar bekommt man hier verschiedene Geschichten aufgetischt, die einen die unterschiedlichsten Reaktionen entlocken. Ganz oft muss man schmunzeln, aber auch mal schlucken, aber auch das Kopfschütteln bleibt nicht aus. Man erfährt das Miteinander des Teams, dass es ein ineinandergreifendes Konstrukt aus Ärzten, Pflegepersonal, Röntgenassistenten und vielen mehr ist, das funktionieren muss. Gut gewählte Worte gegenüber den Ärzten, dem Team und Patienten gegenüber ist immens wichtig. Das Erfahrung und Wissen miteinander agieren und man wahnsinnig viel Geduld haben muss in diesem Beruf. Für mich ein großes Lob, an alle, die in diesen Bereichen arbeiten. Sie spricht aber auch über den Tod und es öffnet einem die Augen, was hier wirklich wichtig ist und bringt einen zum Nachdenken. Sie trifft hier genau die richtigen Worte. Dass der Ton hier etwas rauer ist beziehungsweise der schwarze Humor hier oft benutzt wird, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Man benötigt das, auch um sich etwas selbst zu schützen, manches nicht zu ernst zu nehmen, besser durch den Tag zu kommen und das Lachen nicht zu verlieren. Es sind keine reißerischen Geschichten a ’la Emergency Room zu erwarten, eher das wahre Leben einer Notaufnahme! Das Buch ist für medizinisches Personal vielleicht noch etwas lustiger, doch auch für alle anderen gibt es einen authentischen Einblick in die Notaufnahme, die eben nur im Notfall aufgesucht werden sollte. Ein bunter Mix aus Anekdoten, dem Alltag einer Notaufnahme und der Tatsache, wie man die Schicht überlebt.

Lesen Sie weiter

Danke für dieses Buch

Von: Dani's Reziseite

13.04.2020

mehr oder weniger lustige Anekdoten eine Notufnahme Schwester aus dem wahren Leben. Ich als Krankenschwester musste es natürlich lesen, ob es aber Leser, die nichts mit Medizin am Hut haben interessiert kann ich nur schwer sagen, denn vieles versteht man nur oder kann es nachvollziehen wenn man aus diesem Berufsfeld kommt. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt Habe viele Dinge wiedererkannt und musste oft schmunzeln. Der Schreibstil ist leicht und unterhaltsam. Einzelen Gedankengänge sind für mich absolut nachvollziehbar und oder ich habe sie genau so erlebt. Trotz allen "Schwierigkeiten" die diese Beruf mit sich bringt , gerade in der aktuellen Situation ist und bleibt es mein Traumberuf und das auch noch nach 20 Jahren im Gesundheitswesen. Danke für dieses Buch.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ingeborg Wollschläger hat dreißig Jahre als Krankenschwester gearbeitet, davon zwanzig Jahre in einer Notaufnahme. Mit ihrem Blog »notaufnahmeschwester«, unter anderem nominiert für den Grimme Online Award 2017, erreicht sie über 400.000 Leser. Sie ist verheiratet, hat drei Söhne und kocht gerne Suppe.

Zur AUTORENSEITE