Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen

Roman

(7)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nikki weiß, was sie will. Genauer gesagt weiß die junge Londonerin mit indischen Wurzeln, was sie nicht will: ein Leben, gebunden an traditionelle Konventionen. Als Lehrerin eines Creative-Writing-Kurses für Sikh-Frauen will sie ihr Lebensgefühl weitergeben und hofft, dass die Frauen schreibend ihre Fesseln abwerfen. Allerdings entpuppen sich sämtliche Teilnehmerinnen als Analphabetinnen, die nur Lesen und Schreiben lernen wollen. Ein Unterfangen, das sich bald als müßig erweist. Doch als die Frauen sich öffnen und sich gegenseitig ihre geheimsten Geschichten anvertrauen, setzen sie etwas in Gang, das nicht nur ihr Leben für immer verändern wird ...

»frech und ungewöhnlich«

Westfalen-Blatt Sonntagsausgabe (09. September 2018)

Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: Erotic Stories for Punjabi Widows
Originalverlag: HarperCollins (UK), William Morrow (US)
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20503-4
Erschienen am  18. Juni 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Auf dass die Empfehlungskette weitergeht!

Von: Travlin' Bone (Nika)

11.12.2018

Auf „Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen“ wurde ich durch Juliane (I am Jane) aufmerksam, die auf Social Media begeistert von dem Buch sprach. Ein kleiner Blick auf den Klappentext überzeugte mich dann vollends & ich wollte das Werk unbedingt ebenfalls lesen. Was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht! Die Geschichte erzählt unter anderem eigene Geschichten, sodass die Figuren gleich doppelt zum Leben erweckt werden. Hierbei haben die erotischen Fragmente deutlich mehr Unterhaltungspotenzial, als so mancher Erotikroman. Dem Leser wird außerdem eine Familien- und Liebesgeschichte geboten. Gleichzeitig kann dieses Buch ein Gefühl für die Kultur der Saris tragenden Frauen vermitteln. Dem Buch angegliedert ist ein Glossar, in dem auftauchende Begrifflichkeiten erklärt werden. Bestimmte Verhaltensweisen, Orte und Traditionen werden hierdurch fast schon „nebenbei“ anschaulich aufgezeigt. Persönlich finde ich den deutschen Titel („Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen“) übrigens sogar ein klein wenig besser als den Originaltitel („Erotic Stories for Punjabi Widows“). Denn dort werden die Geschichten explizit an Punjabi Witwen adressiert, was innerhalb der Story natürlich völlig Sinn macht. Dennoch: Meiner Meinung nach zeigt der übersetzte Titel sehr gut, dass diese Bewegung hier noch nicht aufhört. Mehr dazu müsst ihr jedoch im Buch selbst nachlesen.

Lesen Sie weiter

Ein Buch, mich total überrascht hat!

Von: Booklove15_11

03.12.2018

Nikki Grewal ist eine junge moderne Londonerin mit indischen Wurzeln. Sie weiß was sie will oder besser gesagt was sie nicht will: ein Leben gebunden an traditionellen Konventionen! Gegensatz zur Nikki möchte ihre Schwester unbedingt auf traditioneller Art einen Ehemann finden und bat Nikki für sie eine Heiratsannonce an die Pinnwand in den Tempel anzuhängen. Nikki ist entsetzt aber tut ihr den gefallen. Als sie in dem Tempel war entdeckte sie einen Arbeitsanzeige, die als Lehrerin für eine Schreibwerkstatt. Sie bewerbt sich und tatsächlich bekommt sie den Job: zwei Tage in der Woche, für paar Stunden mit handvollen Sikh-Frauen. Als Lehrerin möchte sie die Frauen ihren Lebensgefühl weitergeben und hofft, dass die Frauen schreibend ihre Fesseln abwerfen. Allerdings entpuppen sämtliche Frauen als Analphabetin Witwen, die nicht nur lesen und schreiben lernen wollen, sondern mit gleichsinnigen Frauen austauschen möchten. Doch als die Frauen sie sich öffnen und sich gegenseitig ihre geheimsten, intimsten Geschichten anvertrauen, setzen sie etwas in Gang, das nicht nur Nikkis leben für immer verändern wird... Dieses Buch hat mich total überrascht! Hinter diesem ruhigen Cover brodelt einiges, wo ich mit großer Begeisterung aber auch mit Entsetzung gelesen habe. Wer hier einen Bollywood Film erwartet, tauscht sich, aber dieses Buch hat mehr zum bieten. Die Geschichten, was Witwen erzählen, sind nicht einfache Liebesgeschichten, sondern hier geht es um Auberginen, Bananen und Gurken, wo ich beim lesen sehr herzhaft gelacht habe. Aber es geht um auch unsere gesellschaftliche Probleme, wie Zwangsehe, Unterdrückung von Frauen, Ehrenmord. Schwierige Thematik aber die Autorin hat einen sehr gefühlsvollen Schreibstil und sie geht sehr behutsam mit dem Themen um. Alle Charaktere sind sehr sympathisch dargestellt, besonders Nikki. Sie ist erst 22 aber hat ihren eigenen Kopf und sie ist eine sehr starke Protagonistin, was mir besonders gut gefallen hat. Die ganze Story ist ganz nah am Leben und der Erzählstil toppt das alles nochmals. Ich hatte beim lesen immer wieder das Gefühl im Ort und Stelle zu sein, die ganze bunte, schillernden Saris, den Tempel und die Gewürze... Es war für mich ein Lesegenuss und ich werde die ganzen Sikh-Witwen aber besonders den Nikki nicht einfach vergessen können. Absolute Lese-Empfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Balli Kaur Jaswal wurde in Singapur geboren und hat rund um den Globus gelebt: auf den Philippinen, in Japan, Russland, den USA, in Großbritannien, Australien und der Türkei. Sie hat als Lehrerin an verschiedenen internationalen Schulen gearbeitet, bevor sie mit ihrem Mann wieder nach Singapur gezogen ist, wo sie sich nun ganz dem Schreiben widmet.

www.ballijaswal.com

Zur AUTORENSEITE