Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie

Roman

(8)
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Gibt es noch schmutzige Worte? Hilft fesseln gegen Traurigkeit? Besitzt ein Mann mit einer schönen Stimme auch eine schöne Zungenspitze? Kann man zu zärtlich sein, wenn man bloß eine Affäre hat? Und gedeiht im Unanständigen vielleicht ein besonderer Anstand? - Sie ist eine Frau, die Sex mag und seltsame Fragen, ihre eigene Haut und die Haut ganz verschiedener Männer. Direkte Berührung ebenso wie den Salto ins Fantastische. Sie flirtet lieber unterwegs als online, weil sie den kleinen Rausch des ersten Schritts liebt. Ihr Blick auf Sex ist zugleich lustvoll und schräg, präzise und sanft. Die Männer, denen sie nah kommt, gehen ihr nah. Aber worauf steht sie eigentlich selbst? Und wie hat das angefangen? Nach und nach ergeben die Geschichten ihrer hautnahen Begegnungen eine Geschichte: die überraschend glückliche sexuelle Biografie einer freien Frau. So sinnlich erzählt, dass die Sprache selbst Feuer fängt.

»Die Heldin ihres Romans ›Hautfreundin‹ ist eine große Künstlerin des Spürens und Begehrens.«

Uwe Wittstock / Focus (06. Juli 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24145-2
Erschienen am  27. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

"Was möchtest du?"

Von: granger_.things

24.01.2020

Mit der Frage habe ich nicht gerechnet. Was möchte ich?" Mit dieser Frage, die sich die Protagonistin in 'Hautfreundin' von Doris Amseln stellt, startet eine befreiende, lustvolle Entdeckungsreise. Wir begleiten eine zufriedene, selbstbewusste Frau bei ihren sexueller Abenteuern. In 13 Kapiteln erzählt sie von ihren Bettgeschichten - mit einem Anwalt, dem Servicemitarbeiter von der Hotline ihres Kühlschranks oder auch mal alleine. Wer jetzt abgedroschen, billige pornografische Sprache erwartet liegt hier komplett falsch. Den Doris Amseln schafft es in erotischen Schilderungen oder auch teilweise nüchternen Erzählungen diese Biografie nicht billig erscheinen zu lassen, sondern völlig realistisch und humorvoll. Denn zu jedem sexuellem Abenteuer gibt es eine Geschichte zu erzählen! Frauen sollten dem Wunsch sich auszuprobieren selbstbestimmend, ohne Scham, und mit Freude am Sex und am eigenen Körper ausprobieren können, ohne dabei in eine Schublade gesteckt zu werden. Fazit: Jede Frau sollte diese Biographie auf dem Nachtisch liegen haben. Jede Frau sollte sich die Frage stellen "Was will ich?" Und es selbstverständlich und ohne Scham herausfinden. Denn Sex ist die schönste Sache der Welt - wenn man das tut was einem gefällt!

Lesen Sie weiter

Erotik, wie sie sein soll

Von: M. D. Grand

12.01.2020

Die Landschaft der Erotik- und Pornoindustrie gilt als nachhaltig verwüstet und von Männern geprägt, als schmutzig und billig. Dieses Buch ist nichts davon. “Hautfreundin” ist von einer Frau für Frauen, eine “sexuelle Biographie”, wie es heißt. Vielleicht sogar ein Manifest, das nachhaltig mit diesem Genre aufräumt und alles zur Sprache bringt, worum es beim Sex und bei Weiblichkeit wirklich geht und gleichzeitig der Literatur treu bleibt. Poetisch, ergreifend, einzigartig. Bitte lest dieses Buch... Mehr dazu auf unserer Homepage!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Doris Anselm, 1981 in Buxtehude /Niedersachsen geboren, hat Kulturwissenschaften in Hildesheim studiert, anschließend volontiert und lebt in Berlin. Dort hat sie 10 Jahre lang als Radioreporterin gearbeitet. 2014 war sie Hauptpreisträgerin des Literaturwettbewerbs open mike.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Wer das aushält, wird ein Buch entdecken, das das Zeug zum Klassiker unserer Zeit hat.«

Silvia Feist / emotion (01. Juli 2019)

»In ihrem erotischen Roman erzählt Doris Anselm freizügig vom Sexleben einer Frau, ohne pornografische Klischees zu bedienen.«

»Der Roman fängt gut an und hört nicht auf, gut zu sein.«

Jamal Tuschick / Der Freitag (25. Mai 2019)

»So einfühlsam und geschmackvoll hat man selten über Sex gelesen.«

Katja Kraft / Münchner Merkur (28. Mai 2019)

»Es geht um weibliche Lust und das liest sich sehr schön. Ein sehr wichtiges, kluges Buch!«

Anne-Dore Krohn / rbb Kultur (13. Juni 2019)

»Eine Geschichtenerzählerin, die sich für die gesamte Bandbreite des Zwischenmenschlichen interessiert. Das umfasst das Pornografische genauso wie das Zärtliche. Das Peinliche und das Schmerzhafte.«

Birthe Mühlhoff / www.republik.ch (08. Juni 2019)

»Doris Anselm erzählt präzise, analytisch und dennoch sinnlich. Der weibliche Blick auf Sex ist bei ihr selbstbewusst und frei von jedem Dogma.«

Lina Brünig / WDR 5 (05. Juli 2019)

»Schreiben über Sex ist eine unterentwickelte Kunst, insbesondere aus weiblicher Perspektive. Dieses Buch zeigt, wie es gehen kann.«

Berliner Zeitung (17. August 2019)

»Ihre Geschichten beschreiben Sex als kraftvolle Begegnungen, voller Lust und Humor. Anselm gelingt es auch, sich jenen Mysterien zu nähern, aus denen Erregung erwachsen kann.«

Eva-Maria Manz / Stuttgarter Zeitung (06. September 2019)

Weitere E-Books der Autorin