VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Nicht mit mir! Souverän bleiben bei Menschen, die einen immer wieder aus der Fassung bringen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20952-0

Erschienen:  04.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Manchen Typen, ob Männern oder Frauen, gelingt es immer wieder, uns völlig aus der Fassung zu bringen. Egal, wie kompetent, klug und vorbereitet wir sind, bei ihnen verschlägt es uns die Sprache. Sie drücken unseren „roten Knopf“, und prompt fühlen wir uns klein und ohnmächtig. Warum gewisse Menschen solche Wirkung auf uns haben, was unsere individuellen „roten Knöpfe“ sind und wie wir lernen können, anders zu reagieren, zeigen Catharina Wilhelm und Nathalie Springer anhand von Beispielen aus ihrer Coachingpraxis. Sie beschreiben dreizehn der häufigsten Auslösertypen und konkrete Situationen, verdeutlichen Muster und Reaktionen und geben Impulse zur persönlichen Entwicklung. Ein fachlich fundiertes, leicht verständliches Buch für alle, die sich den Wind nicht mehr aus den Segeln nehmen lassen möchten.

Nathalie Springer (Autorin)

Nathalie Springer ist Journalistin, Finanzwirtin und Coach. Sie hat als Kommunikationsverantwortliche viele Jahre Aufbau und Umbruch von Strukturen in der Finanzbranche mitgestaltet. Ihre Leidenschaft ist, das Wesentliche zu erkennen und zugänglich zu machen.

www.nicht-mit-mir.academy


Catharina Wilhelm (Autorin)

Catharina Wilhelm ist Professional Coach (DBVC), Trainer und Konfliktmoderatorin. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Consultant, Pressesprecherin, Redakteurin und Autorin in internationalen PR-Agenturen, Medienunternehmen und Verlagen. Sie betrachtet die Dinge gerne aus ungewohnten Blickwinkeln und kommt so oft zu überraschenden Erkenntnissen und Ergebnissen.

21.02.2019 | 19:30 Uhr | Weilheim

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Evangelisches Bildungswerk
Am Öferl 8
82362 Weilheim

Originaltitel: Ohnmachtssätze auflösen

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20952-0

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen:  04.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Sehr hilfreich

Von: Monika Meurer  aus Hart bei Graz Datum: 18.06.2018

Beim Lesen hatte ich gleich mehrere Aha-Momente. Und was kann es besseres geben bei einem Ratgeber-Buch? Zunächst war es die Erkenntnis: "Ich bin nicht allein." Das ist so großartig, wenn man merkt, es geht noch vielen vielen anderen so und man ist nicht allein auf der Welt mit diesem Problem. Und dann gab es noch mehr von diesen sehr wichtigen Erkenntnissen.

Und alleine schon dieses Wissen, nimmt sofort den Druck und man hat viel weniger Angst vor zukünftigen Begegnungen, weil das Kind jetzt einen Namen hat. Man weiß, wo das Problem herstammt. Das ist so hilfreich. Aber es geht ja noch weiter in diesem Buch. Man bekommt nicht nur die vielen Aha-Momente und Erkenntnisse sondern gleich auch noch Lösungsmöglichkeiten an die Hand. Und zwar sehr viele, weil nicht jeder Mensch ist gleich und reagiert ähnlich sondern es gibt viele verschiedene Persönlichkeitstypen. Und so kann sich jeder die für sich passende Lösung heraussuchen.

Es ist sicher nicht allein mit Lesen getan. Man muss das Gelesene auch üben und anwenden, aber wie erwähnt, ist alleine schon die Erkenntnis so erleichternd. Mir sind wirklich Felsbrocken von der Seele gefallen.

Vielen Dank dafür.

Respekt

Von: Vivien Marsch  aus 82131 Gauting Datum: 12.01.2018

Dies ist ein sehr fundiertes Buch. Kompetent, detailliert, punktgenau und hilfreich. Wer kennt nicht Menschen, die einen aus dem Tritt bringen?
Die Autorinnen berichten kenntnisreich, wie wir Andere dazu einladen uns "abzuschiessen" und erleben uns als Opfer unmöglicher Mitmenschen. Wer möchte, kann hier lernen, wie man wieder Kontrolle über eigenen Ängste bekommt und gelassen wird.
In unserer Familie haben drei Generationen das Buch gelesen. Es ist verständlich und unterhaltsam geschrieben, jeder hat sich an der einen oder anderen Stelle ertappt gefühlt. Schön ein paar verständliche Anregungen zu bekommen, wie man besser für sich sorgen kann.

Voransicht