VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Schuld Stories

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20327-6

Erschienen:  13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Ehemann quält jahrelang seine junge Frau. Ein Internatsschüler wird fast zu Tode gefoltert. Ein Ehepaar verliert die Kontrolle über ihre sexuellen Spiele. Ein Mann wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt. Leise, aber bestimmt stellt Ferdinand von Schirach die Frage nach der Schuld des Menschen.

Ferdinand von Schirach (Autor)

Ferdinand von Schirach, geboren 1964 in München, arbeitet seit 1994 als Anwalt und Strafverteidiger in Berlin. Zu seinen Mandanten gehören Industrielle, Prominente, Angehörige der Unterwelt und ganz normale Menschen. Mit seinem Debüt »Verbrechen« gelang ihm 2009 auf Anhieb der Durchbruch als literarischer Autor.

23.04.2018 | 12:30 Uhr | Düsseldorf

Signierstunde

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Droste GmbH & Co. KG Fil. DDF
Königsallee 18
40212 Düsseldorf

Tel. 0211/542569-0

26.04.2018 | 19:30 Uhr | Kiel

Lesung und Vortrag
Eintritt ab 18 €

Tickets online
weitere Informationen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Theater Kiel
Rathausplatz 4
24103 Kiel

27.04.2018 | 19:30 Uhr | Osnabrück

Lesung und Vortrag

weitere Informationen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Theater Osnabrück
Domhof 10/11
49074 Osnabrück

29.04.2018 | 19:00 Uhr | Zürich

Lesung und Vortrag

weitere Informationen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Schauspielhaus Zürich
Rämistr. 34
8001 Zürich

30.04.2018 | 19:30 Uhr | Würzburg

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mainfranken Theater Würzburg
Theaterstr. 21
97070 Würzburg

06.05.2018 | 20:00 Uhr | Bielefeld

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Theater Bielefeld
Brunnenstraße 3-9
33602 Bielefeld

16.05.2018 | 19:30 Uhr | Berlin

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Berliner Ensemble
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin

06.09.2018 | 20:00 Uhr | Frankfurt am Main

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main
Westendstr. 43
60325 Frankfurt am Main

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20327-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen:  13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Schuld haben, schuld sein

Von: C.Widmann Datum: 28.06.2017

nouw.com/cwidmann

Ferdinand von Schirach, der Strafverteidiger, erzählt nicht Fälle, sondern die Geschichten dahinter. Die Geschichten der Menschen. Die Geschichten, die ein Richter hören muss, bevor er über Schuld und Strafe entscheidet. Aber oft genug hört nur der Anwalt die Wahrheit; solange vor dem Richter alle schweigen, kommen manche Verbrecher davon. Was werden sie tun mit ihrer Schuld?

Ferdinand von Schirach ist ein begnadeter Erzähler. Man liest ihn mit Genuss, freut sich über Spannung und Überraschungen, und bleibt nach der letzten Seite eine Weile vor dem zugeschlagenen Buch sitzen. Ich frage mich, wie viel er aus dem echten Leben aufschreibt, so wie es war, und wie viel er selbst den Geschichten hinzufügt oder wegnimmt.

Vorsicht: Schirach macht süchtig.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Keiner schreibt wie von Schirach

Von: Diamondgirl  aus Stolberg Datum: 06.03.2018

Er zählt zu meinen Lieblingsautoren, denn niemand schafft es, mich so vom ersten Satz an ein Buch zu fesseln.

In seinem Buch erzählt er von verschiedenen Fällen aus seiner Praxis als Rechtsanwalt.

Sein Schreibstil ist m. E. einzigartig: präzise und knackig auf den Punkt! Er trifft mit wenigen Worten haargenau den Kern dessen, was er zu schildern gedenkt. Kein überflüssiger Schnickschnack, keine Schönmalereien, keine unnötigen Gefühlsduseleien. Alles sitzt genau an der Stelle, wo es hingehört.
Dabei schafft er es mit seiner beinahe emotionslosen, analytischen Schilderung, einen tief zu bewegen und mitfühlen zu lassen. Man fühlt förmlich die Ungerechtigkeiten und die Verzweiflung, die manchen Protagonisten seiner Erzählungen überkommen haben mag. Man liest jede dieser Geschichten und muss sich immer wieder in Erinnerung rufen, dass es keine durchweg frei erfundenen Storys sondern das wahre Leben ist, was hier geschildert wird. Dass jede dieser Lebens-Geschichten anders ist, macht die Lektüre umso schöner, denn Eintönigkeit ist hier nirgends zu finden.

Das Buch ist sehr gut zu lesen, auch von Leuten, die nicht ständig mit Buch in der Hand anzutreffen sind. Allerdings ist es alles andere als leichte Kost. Nicht wegen des Schreibstils, sondern wegen der Geschichten, die einem nicht selten Tränen des Mitgefühls in die Augen steigen lassen. Wie schafft dieser Mann das, ohne rührselig zu schreiben? Man muss es lesen, dann weiß man es!

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors