VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das weiße Feld Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-582-8

Erschienen: 11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

"Eine raffiniert gewobene Familiensaga" (Libération) - ausgezeichnet mit dem Prix Renaudot des Lycéens 2016.

Sie heißen Magdalena, Libusa und Eva und teilen dasselbe Schicksal: Sie wachsen jeweils ohne ihren leiblichen Vater auf. Aber statt an diesem Schicksal, das in den Augen ihrer Umgebung ein regelrechter Makel ist, zu zerbrechen, entwickeln sie jede auf ihre Art einen unbändigen Freiheitswillen: Magdalena, die mit ihrer Mutter Marie aus dem braun gewordenen Wien flieht. Libusa, die mit ihrer Neugierde auf die Außenseiter der uniformierten Gesellschaft ihre Umgebung in Atem hält. Und Eva, die als Linkshänderin pädagogische Umerziehungsprogramme sabotiert und von fernen Ländern träumt. Alle drei eint die Zuneigung zu ihrer ebenso mürrisch-verschlossenen wie unbeirrbar selbstbewussten, beinahe überlebensgroßen Großmutter "Maman Maire", die sich als Hebamme im Dorf unentbehrlich zu machen verstand.

In einem Panoptikum unvergesslicher Charaktere - auf männlicher Seite: ein größenwahnsinniger Apparatschik, ein dichtender Tagträumer, ein patriarchalisch-humaner Bauer – entfaltet sich eine Familiengeschichte, deren großes Geheimnis erst auf den letzten Seiten seine Auflösung findet.

»Die Verhältnisse in der Tschechoslowakei über mehrere Generationen bilden die Kulisse für einen dicht erzählten Familienroman mit unerwarteter Wendung.«

Katja Lückert, NDR Info, Lesezeit (27.09.2017)

Lenka Hornakova-Civade (Autorin)

Lenka Horňáková-Civade wurde 1971 in der Tschechoslowakei in der Provinz Mähren geboren und wanderte 1991 nach Frankreich aus. Sie studierte an der Sorbonne Ökonomie und Philosophie. Heute lebt sie als Malerin und Schriftstellerin in Südfrankreich. Das weiße Feld ist ihr erster in französischer Sprache geschriebener Roman.

»Die Verhältnisse in der Tschechoslowakei über mehrere Generationen bilden die Kulisse für einen dicht erzählten Familienroman mit unerwarteter Wendung.«

Katja Lückert, NDR Info, Lesezeit (27.09.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Französischen von Hanna van Laak
Originaltitel: Giboulées de Soleil
Originalverlag: Alma Editeur

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-89667-582-8

€ 20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

Erschienen: 11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Starke Frauen

Von: get lucky Datum: 07.12.2017

friendly-hearts.blogspot.de/

Das weiße Feld - Lenka Hornakova-Civade:

Sie heißen Magdalena, Libusa und Eva und teilen dasselbe Schicksal: Sie wachsen jeweils ohne ihren leiblichen Vater auf. Aber statt an diesem Schicksal, das in den Augen ihrer Umgebung ein regelrechter Makel ist, zu zerbrechen, entwickeln sie jede auf ihre Art einen unbändigen Freiheitswillen: Magdalena, die mit ihrer Mutter Marie aus dem braun gewordenen Wien flieht. Libusa, die mit ihrer Neugierde auf die Außenseiter der uniformierten Gesellschaft ihre Umgebung in Atem hält. Und Eva, die als Linkshänderin pädagogische Umerziehungsprogramme sabotiert und von fernen Ländern träumt. Alle drei eint die Zuneigung zu ihrer ebenso mürrisch-verschlossenen wie unbeirrbar selbstbewussten, beinahe überlebensgroßen Großmutter "Maman Maire", die sich als Hebamme im Dorf unentbehrlich zu machen verstand.

Starke Frauen: Großmutter, Mutter, Tochter, Enkelin, das sind die Protagonistinnen in sehr schwierigen Zeiten in der Tschechischen Republik. Eins ist ihnen gemeinsam, sie alle haben ein weißes Feld in ihrer Geburtsurkunde, wo normalerweise der Name des Vaters eingetragen ist. Damit müssen sie dann im 20. Jahrhundert klar kommen.
Sehr spannend, tief berührend und mitreißend wird in drei Zeitebenen die Geschichte der drei Frauen jeweils in der Ich- Perspektive erzählt. Es ist insgesamt keine leichte Kost, sehr raffiniert aufgebaut, und bei weitem nicht trivial.
Mich hat das Schicksal der Frauen in Mähren sehr bewegt, und der Mut und die Couragiertheit aller ist bewundernswert.

Drei Frauen - Drei Leben

Von: Krisi-WurmsuchtBuch Datum: 28.11.2017

wurmsuchtbuch.com

Drei Frauen, jede von ihnen mit einer ganz eigenen Lebensgeschichte, verpackt in einen Roman der Sonderklasse…

In „Das weiße Feld“ begleitet der Leser drei Frauen, wie sie leben, lieben und mit Problemen in ihrer jeweiligen Zeit zu kämpfen haben. Ich bin keine Freundin davon, zu viel des Inhalts eines Romans preiszugeben, weswegen diese Inhaltsangabe zwar kurz ist, ich Euch allerdings versprechen kann, dass es das Geschehen in den 273 Seiten in sich hat. Was mich etwas aus dem Geschehen geworfen hat, war die Tatsache, dass das Buch in drei Teile gegliedert ist und jeder in der ersten Person geschildert wird. Ich hätte mir eine Verflechtung der Geschichten gewünscht, da ich so nur begrenzt in den Fluss der Geschichte hineinfinden konnte und mich durch den personalen Erzählstil erst wieder neu einfinden musste.

Mit welchen Charakteren könnt Ihr Euch am besten identifizieren? Ich liebe es, von echten Menschen zu lesen. Die Fehler, die kleinen Macken – sie machen uns menschlich und in diesem Roman haben wir es mit authentischen Charakteren zu tun. Dies haucht dem Geschehen das wahre Leben ein und füllen es mit Herz. Da der Leser die Geschichte des 20. Jahrhundert verfolgen darf, wird durch die gekonnte Inszenierung der Figuren auch ein Stück Geschichte zum Leben erweckt.

Hornakova-Civades Schreibstil entwickelt sich, wie es auch das Leben Magdalenas, Evas und Libusas tut. Eine solche Variabilität in die Sprache zu legen, beeindruckt den Leser nicht nur, sondern unterstützt die Entwicklung der Charaktere und verleiht ihr die nötige Glaubwürdigkeit in einem Roman, wie er nur selten geschrieben wird.

Voransicht