Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Roman

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache – ein echter Jonasson!

Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt …

In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Astrid Arz
Originaltitel: Hämnden är ljuv AB
Originalverlag: Pirat Förlaget, Stockholm 2020
Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 3 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-570-10410-1
Erscheint am 26. Oktober 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist in Auslieferung.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Stockholm, Schweden

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete lange als Journalist und gründete eine eigene Medien-Consulting-Firma. Nach zwanzig Jahren in der Medienwelt verkaufte er seine Firma und schrieb seinen ersten Roman: »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«. Das Buch wurde ein Weltbestseller und verkaufte sich allein in Deutschland 4,4 Millionen Mal. Auch Jonassons weitere Bücher waren alle Nr.-1-Bestseller.

Zur AUTORENSEITE

Astrid Arz wurde 1958 in Sibiu (Rumänien) geboren und kam 1965 nach Deutschland. Sie studierte Germanistik und Skandinavistik in München. Zudem gründete sie die Literaturzeitschrift federlese, welche sie ebenfalls mit herausgab. Seit 1981 übersetzt sie literarische Werke aus dem Schwedischen, Norwegischen und Englischen, darunter Titel von Märta Tikkanen, Emma Tennant, Larry McMurtry, Barbara Kingsolver, Ann-Marie MacDonald, Louise Doughty und Amy Gentry.

zum Übersetzer

Events

24. Nov. 2020

Jonas Jonasson liest in Zürich

20:00 Uhr | Zürich | Lesungen
Jonas Jonasson
Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

25. Nov. 2020

Jonas Jonasson liest im Rahmen der Münchner Bücherschau

19:00 Uhr | München | Lesungen
Jonas Jonasson
Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

26. Nov. 2020

Jonas Jonasson liest in Hamburg

20:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Jonas Jonasson
Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Weitere Bücher des Autors