VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Morgengrauen Storys

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 16,00 [D] inkl. MwSt.
ca. € 16,50 [A] | ca. CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-328-60061-9

DEMNÄCHST
Erscheint:  15.10.2018

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Geschrieben im Hochsicherheitsgefängnis von Edirne - »ein Zeichen des Widerstands gegen Erdogan« FAS

Wenn eine Frau Opfer staatlicher Willkür wird, nur weil sie zur falschen Zeit auf dem Weg zur Arbeit ist. Wenn ein Vater gezwungen ist, über seine Tochter zu richten, um die Ehre der Familie zu retten. Wenn einem Mädchen nur die Flucht von zu Hause bleibt, um selbst über sein Leben zu bestimmen.

Jede einzelne der Schicksalsgeschichten lässt einem den Atem stocken, weil nichts so erschütternd ist wie die Realität, aus der Selahattin Demirtaş schöpft. Nur selten kommt man dem Alltag in der islamischen Welt so nahe wie in diesen Erzählungen. Konkret und ungeschönt schildern sie das Leben in der Türkei, das gespalten ist zwischen Tradition und Moderne, Ignoranz und ohnmächtiger Wut. Storys von politischer Wucht – die in der Türkei von Hunderttausenden gelesen werden.

»Ein Zeichen des Widerstands gegen Erdoğan.«

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Selahattin Demirtaş (Autor)

Selahattin Demirtaş, Jahrgang 1973, war bis Februar 2018 Co-Vorsitzender der Oppositionspartei HDP, der Demokratischen Partei der Völker, die sich für eine pluralistische Türkei einsetzt. Der kurdische Politiker ist Erdoğans wichtigster Gegenspieler und wird seit November 2016 festgehalten. Im Hochsicherheitsgefängnis von Edirne hat Demirtaş angefangen, Erzählungen zu schreiben. »Morgengrauen« wurde zum Bestseller und hat sich 200.000 Mal in der Türkei verkauft.


Gerhard Meier (Übersetzer)

Gerhard Meier, geboren 1957, lebt seit 1986 in Lyon und übersetzt literarische Werke aus dem Türkischen und Französischen, unter anderem von Orhan Pamuk, Zülfü Livaneli, Amin Maalouf, Henri Troyat und Sait Faik. 2014 erhielt er für sein Gesamtwerk den Paul-Celan-Preis.

»Ein Zeichen des Widerstands gegen Erdoğan.«

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Diese Erzählungen sind politisch, aber kein Agitprop. Demirtas erzählt von realen Begebenheiten, sehr konkret, atmosphärisch, voller Humor.«

Hurriyet

»Demirtaş schreibt über Themen, die sich vom Politischen keineswegs trennen lassen: über Frauenfragen, Arbeiterrechte, den Krieg ... Wir lesen die Widmung, ›Allen misshandelten und ermordeten Frauen‹, und dann drängen so wahre Geschichten auf uns ein, dass wir uns Zeile um Zeile an Erlebtes und Gehörtes erinnern.«

BirGün Kitap

»Ins Dramatische webt Selahattin Demirtaş mit viel Intelligenz und Humor auch Hoffnung hinein. Solange wir leben, gibt es auch Hoffnung, sagt er uns. Nur etwas Mut brauchen wir, und die Einsicht, dass jegliche Lösung im Menschen liegt. Meisterhaft verknüpft Demirtaş seine Erzählungen über das Leben mit dem Politischen.«

T24

»Das schnörkellose, auf einen Sitz zu lesende Buch zeigt nicht nur auf, mit welcher Meisterschaft eine der stärksten politischen Figuren der Türkei ihre Gefängnismauern überwunden hat, sondern es weist auch jungen Literaten, die sich in eine Art Opfersprache einsperren, einen ganz neuen Weg.«

Duvar

Aus dem Türkischen von Gerhard Meier
Originaltitel: Seher
Originalverlag: Dipnot Yayinlari

Gebundenes Buch, Pappband, 144 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
mit Banderole

ISBN: 978-3-328-60061-9

ca. € 16,00 [D] | ca. € 16,50 [A] | ca. CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

DEMNÄCHST
Erscheint:  15.10.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: gaby vardar Datum: 18.04.2018

Ich lese gerade das Original, "Seher", und ich hoffe dass die Übersetzung diese Geschichten genauso lebendig und einfühlsam widergeben wird. Selahattin hat in diesem Buch in einem einzigartigen Erzählstil, den Alltag von einzelnen Personen und Gruppen in der Türkei hervorragend aufleben lassen. Ich kann es jedem empfehlen.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen