Queer Heroes (dt.)

53 LGBTQ-Held*innen von Sappho bis Freddie Mercury und Ellen DeGeneres

Mit Illustrationen von Sarah Tanat-Jones
Ab 14 Jahren
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein wichtiges Buch, das jungen Menschen Mut macht!

Entdecke die inspirierenden Geschichten von 53 queeren Künstlern, Schriftstellern, Innovatoren, Sportlern und Aktivisten von der Antike bis heute! Sie alle haben einen großen kulturellen Beitrag geleistet und zum Kampf für die Gleichberechtigung beigetragen.

Dieses stylisch illustrierte Buch feiert die Errungenschaften von LGBTQ-Menschen aus der ganzen Welt, aber erinnert auch daran, dass es nicht immer und überall einfach war und ist, zu seiner Identität zu stehen. Dynamisch gezeichnete Farbporträts inspirierender Vorbilder ergänzen ihre Biografien, die von den spannenden Lebensgeschichten und unglaublichen Erfolgen der 53 Mitglieder der LGBTQ-Community erzählen. Angefangen von Freddie Mercurys Beitrag zur Musik und Ellen DeGeneres' Comig-Out in ihrer eigenen TV-Serie über Jazz Jennings Leben als Transgender-Teen, bis hin zu Leonardo da Vincis "Mona Lisa". Dieses außergewöhnliche und einzigartige Buch zeigt Teenagern, dass alles möglich ist!

Mit erklärendem Glossar und weiterführenden Informationen und Quellen am Schluss.

Ausdruckstarke Porträts von: Freddie Mercury, Frida Kahlo, Alan Turing, Michelangelo, Sappho, Audre Lorde, Manvendra Singh Gohil, Emma Gonzalez, James Baldwin, Leonardo da Vinci, Alexander Wang, Subhi Nahas, Tove Jansson, Martina Navratilova, Sia, Tim Cook, Pedro Almodovar, Virginia Woolf, Tschaikowsky, Vikram Seth, Yotam Ottolenghi, Johanna Sigurðardóttir, Marsha Johnson, Sylvia Rivera, David Bowie, Kasha Nabagsera, Lili Elbe, Matthew Borowski, Alvin Ailey, Harvey Milk, Willem Arondeus, Nergis Mavalvala, Rufus Wainwright, Marlene Dietrich, Didier Lestrade, Nabuko Yoshiya, Bayard Rustin, Claire Harvey, Barbara Jordan, Josephine Baker, k.d. Lang, Kristen Stewart, Jazz Jennings, Elio di Rupo, Oscar Wilde, Harish Iyer, Khalid Abdel-Hadi, Lana und Lilly Wachowski, Laith Ashley, Ellen DeGeneres und Portia de Rossi.


Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Queer Heroes
Originalverlag: Wide Eyed Books
Mit Illustrationen von Sarah Tanat-Jones
Hardcover, Pappband, 64 Seiten, 23,5 x 27,6 cm, 53 farbige Abbildungen
mit Prägung auf dem Cover
ISBN: 978-3-7913-7437-6
Erschienen am  18. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Mutmachbuch für Kinder und Erwachsene

Von: überalldiewörter

26.11.2020

Wir alle brauchen manchmal Helden, die uns Mut machen. Menschen, die uns zeigen, dass man alles schaffen kann und dass wir nicht allein sind. In „Queer Heroes“ stellen Autorin Arabelle Sicardi und Illustratorin Sarah Tanat-Jones 53 LGBTQ*-Held*innen vor. Sie alle mussten in ihrem Leben viele Herausforderungen bewältigen, haben Abneigung oder sogar Hass erfahren – und dem die Stirn geboten. Mit Worten und Taten, im Kleinen und im Großen, in der Kunst, der Musik und in der Literatur. Es ist eine bunte Mischung aus Menschen aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen, einige Autor*innen und Musiker*innen, die ich schon länger bewundere, aber auch so viele, deren Namen ich nur vom Hörensagen oder sogar gar nicht kannte. Ich habe so einiges gelernt, über LGBTQ*-Bewegungen in Ländern, mit denen ich mich noch viel zu wenig beschäftigt hab, und über Menschen, deren Geschichten jeder kennen sollte, Menschen, die nicht vergessen werden dürfen. Das hier ist ein Mutmach-Buch, für Erwachsene und für Kinder. Und, so schreibt es Arabelle Sicardi in ihrer Einleitung: „Wer weiß, vielleicht wirst eines Tages du der Held oder die Heldin für jemanden sein, der sich verloren fühlt und Halt braucht.“

Lesen Sie weiter

Ein bunter und fröhlicher Mutmacher, für uns selbst einzustehen!

Von: Ella Huber

22.11.2020

Farbenfroh und fröhlich – „Queer Heroes“ springt einfach sofort ins Auge, und ist auch bei einem näheren Blick einfach nur wundervoll gestaltet! Diese Illustration, die ganze Gestaltung ist einfach nur der Wahnsinn! Wie jede einzelne Seite perfekt zu der dort dargestellten Person passt, sie gewissermaßen wiederspiegelt, und dadurch insgesamt ein buntes, schillerndes Buch herauskommt, das im wahrsten Sinne des Wortes von Helden erzählt. Ich denke man merkt, dass ich allein von der Gestaltung her schon maßlos überzeugt bin! „Queer“-sein, so denkt man, sollte in unseren heutigen Gesellschaft doch schon lange kein Problem mehr sein, denkt man. Zwar ist die Haltung der LGBTQ-Community gegenüber heute schon wesentlich offener und toleranter geworden, doch noch immer müssen Menschen Diskriminierung und Hass ertragen, nur weil sie anders sind. Dieses Buch sieht nicht nur wunderschön aus, auch der Inhalt konnte mich vollkommen überzeugen! Mit den verschiedensten Persönlichkeiten, die alle gemeinsam haben, für sich selbst eingestanden zu haben/ einzustehen, und vor allem für ihre Rechte als ein Teil der LGBTQ-Gemeinschaft, wird uns allen klar gemacht, dass es sich zu kämpfen lohnt. Dass es mittlerweile vollkommen egal sein sollte, welches Geschlecht oder welche sexuelle Orientierung man hat. Es erfordert Mut sich zu öffnen, und genau den spendet dieses Buch. Besonders gut hat mir die Vielfältigkeit des Buches gefallen. Ich muss gestehen, bevor ich es gelesen habe, bin ich aus irgendeinem Grund davon ausgegangen, dass es vor allem um Homo- oder Bisexualität geht. Doch das war nicht einmal überwiegend der Fall! Vielmehr erzählt das Buch die Geschichten von Menschen auf der ganzen Welt, zu jeder Zeit, die mutig genug waren, offen zu sagen, dass sie eben „anders“ sind. Und das meint eben nicht automatisch „nur“ eine andere Sexualität zu haben, sondern auch Transgender, Drag Queens, und alle anderen kommen zu Wort! Vollkommen egal in welchem Land die einzelnen Personen gelebt haben, woher sie gekommen sind, zu welcher Zeit sie gelebt haben, oder wie man auf ihr jeweiliges Outing reagiert hat, was sie dennoch alle gemeinsam haben, ist, dass sie heute als ein Vorbild für andere gelten. Und ich muss ganz ehrlich sagen, obwohl ich persönlich mich nicht so oft aktiv mit dem Thema, mit dieser Community auseinandersetze, und die meisten der „Heroes“ auch nicht unter dem Aspekt der LGBTQ-Gemeinschaft kannte, hat jeder einzelne von ihnen mich einfach nur begeistern können! Jede Geschichte verdient es erzählt zu werden, deshalb sollte meiner Meinung nach echt jeder dieses Buch lernen! Abschließend kann ich also sagen, dass ich mich zwar alleine vom optischen her sehr auf das Buch gefreut habe, es mich aber auch durch jede einzelne Geschichte, jeden einzelnen Lebensweg, jeden dieser Helden, einfach absolut begeistern konnte, und ich spreche definitiv eine große Leseempfehlung aus!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Arabelle Sicardi

Arabelle Sicardi ist eine amerikanische feministische Mode- und Beauty-Autorin. Als Teenager hat sie einen Blog namens „Fashion Pirate“ ins Leben gerufen, der Tumblr zum „Modephilosophen und Schönheitsorakel“ machte. Sie schreibt über Schönheit, Mode, Feminismus und Identität.

Zur Autor*innenseite

Petra Koob-Pawis

Petra Koob-Pawis studierte in Würzburg und Manchester Anglistik und Germanistik, arbeitete anschließend an der Universität und ist seit 1987 als Übersetzerin tätig. Sie wohnt in der Nähe von München, und wenn sie gerade nicht übersetzt, lebt sie wild und gefährlich, indem sie Museen durchstreift, Vögel beobachtet und ihren einäugigen Kater daran zu hindern versucht, sämtliche Möbel zu ruinieren.

Zur Übersetzer*innenseite

Sarah Tanat-Jones

Sarah Tanat-Jones ist eine britische Illustratorin, die am Edinburgh College of Art studiert hat und heute in London lebt. In ihren Illustrationen kombiniert sie Energie mit Eleganz, indem sie kräftige Farben und eine fließende, von Hand gezeichnete Linie verwendet. Zu ihren Kunden zählen "The Washington Post", "The Guardian", die "Sunday Times" und "Time Out".

Zur Illustrator*innenseite