Schwarzer Leopard, roter Wolf

Dark Star 1. Roman

(8)
HardcoverNEU
28,00 [D] inkl. MwSt.
28,80 [A] | CHF 38,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sucher, der Jäger mit dem besonderen Sinn, wird vor seine schwierigste Aufgabe gestellt. Er muss einen Jungen aufspüren, der vor drei Jahren spurlos verschwand. Seine Fährte führt ihn durch Wälder und Städte, zu Gestaltwandlern, Ausgestoßenen und Hexen. Aber kann er den Jungen retten und die Welten wieder in Einklang bringen?

»Man Booker Prize«-Träger Marlon James legt mit »Schwarzer Leopard, roter Wolf« den Auftakt zu einer Trilogie vor, die afrikanische Geschichte und Mythen zu einem gewaltigen Fantasy-Epos verflicht.

»Ich habe es nicht mehr aus der Hand legen können.«

stern, Florian Gless (14. November 2019)

Aus dem Englischen von Stephan Kleiner
Originaltitel: Black Leopard, Red Wolf - The Dark Star Trilogy 1
Originalverlag: Riverhead Books
Hardcover mit Schutzumschlag, 832 Seiten, 15,0 x 22,7 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27222-4
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Großartig!,

Von: librovore,

29.11.2019

Das war mein erstes Buch von Marlon James und definitiv nicht mein letztes! Ich hatte, um ganz ehrlich zu sein, keinerlei Erwartungen an den Roman, ich wollte mich überraschen lassen und mich von der Fantasie des Autors tragen lassen - und das war eine ganz wunderbare Idee. Ich bin in diesem wahren Fantasy-Epos gänzlich auf meine Kosten gekommen! Zu aller erst möchte ich aber direkt eine Triggerwarnung aussprechen: Gewalt, sexuelle Gewalt, Vergewaltigung, sehr vulgäre Sprache, Kannibalismus. Ja, das Buch ist tatsächlich schwer zugänglich. Ich brauchte eine Menge Konzentration, um den Worten und der Geschichte zu folgen. Ja, es ist brutal und dunkel und manchmal widerte es mich an, aber es hat mich vollkommen in den Bann gezogen. Ja, die Sprache scheint auf den ersten Blick „komisch“, aber es passt so unglaublich gut zur Geschichte! Marlon James schreibt Dark Fantasy auf ganz hohem Niveau! Sprachlich hat er ein für mich absolutes Highlight geboten, jedes Wort trifft und sitzt tief. Die Konzentration darf aber nicht fehlen, denn an vielen Stellen ist es recht wirr. Durch die Sprache unterstreicht der Autor aber diese großartige Story um das mythische Afrika, den fortwährenden Okkultismus. Anfangs ist es, als wären die Fäden durcheinander, es ist verwirrend. Je mehr ich aber gelesen und in die Geschichte hineingefunden habe, desto mehr habe ich verstanden - die Fäden müssen nach und nach sortiert und an den richtigen Stellen zusammengebunden werden. In „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ hat Marlon James ein einzigartiges Setting geschaffen, von dem ich mich hab verzaubern lassen - auch, wenn es brutal und gewalttätig war und oft weh getan hat. ⟫ Das Blau zog mich an. Leuchtend wie der Himmel und mit dunkelblauen Wirbeln wie das Meer selbst. Das Meer, aber nicht wie das Meer, eher wie das Meer der Träume. ⟪ Zitat S. 523 Es ist ein Afrika, von welchem ich noch niemals gelesen habe. Es ist dunkel, es ist mythisch, mysteriös, voll von fantastischen Figuren und Charakteren, es spielen dunkle und okkultische Mächte mit. Wir haben Wasser- und Mondhexen, Gestaltwandler, Blitzvögel und Ogos. Wir haben unseren Protagonisten Sucher, der keinen Namen mehr hat, dafür aber eine exzellente Nase, mit der er jede Person ausfindig machen kann. Sucher ist ein außergewöhnlicher Charakter, denn er wird zu keinem Zeitpunkt zu einem Sympathieträger, und doch kann man ihn auch nicht hassen. Während des Buchs habe ich ihn und seinen inneren Kampf mit sich selbst kennen gelernt, und trotzdem ist dort etwas, was ich nicht greifen konnte. Ist es sein Hass gewesen? Auf sich selbst? Oder seinen Vater, seinen Großvater? Hoffentlich kann ich das Rätsel in Band 2 lösen! Fazit „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ ist gewiss nicht für jedermann, mich aber hat es vollkommen überzeugt! Marlon James schreibt Dark Fantasy auf hohem Niveau in einem dunklen und brutalen Afrika. Für mich ist „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ ein absolutes Highlight im Fantasy-Bereich! Ich vergebe volle fünf Sterne! ,

Lesen Sie weiter

Lüthy + Stocker AG

Von: Shanna Furrer aus Wallisellen

25.11.2019

Ich fand es ausgesprochen spannend, aber zum Lesen war es ein bisschen mühsam, da man sich sehr auf das Geschriebene konzentrieren musste. Darum saß ich auch ein bisschen länger beim Lesen. Was mir sehr gefiel war die Erzählweise. Dass der Protagonist sozusagen dem Leser alles erzählt. Auch mehr über die afrikanische Mythologie und Geschichte zu erfahren, war sehr faszinierend. Manchmal waren die Szenen ein wenig brutal, aber ich finde, das passt gut zu der Geschichte. Allem in allem gefiel mir das Buch sehr und werde es auch weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marlon James, geboren 1970 in Kingston auf Jamaika, gilt als einer der bedeutendsten Literaten seiner Generation. Seine Romane wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen geehrt. Unter anderem erhielt James als erster Jamaikaner den Man Booker Prize. Das »Time Magazine« zählte ihn zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten 2019. James lebt heute in Minneapolis, Minnesota.

Zur AUTORENSEITE

Stephan Kleiner

Stephan Kleiner, geboren 1975, lebt als literarischer Übersetzer in München. Er übertrug u. a. Geoff Dyer, Michel Houellebecq, Gabriel Tallent und Hanya Yanagihara ins Deutsche.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Man kann hier die Freude an Pulp-Fiction-Romanen amerikanischer Bauart ebenso herauslesen wie an Shakespeare-Dramen und den Gemälden von Hieronymus Bosch.«

»Neues Highlight für „Game of Thrones”-Fans ... Und ein feuriges Erweckungserlebnis für alle, die sonst nie Fantasy lesen.«

BRIGITTE, Angela Wittmann (09. Oktober 2019)

»James’ Kraft liegt im Lied seiner Sprache, in ihren Rhythmen, in den wuchtigen Worten, den seltsamen Szenarien. Große, wilde Bilder krachen einem hier in den Kopf, und fordern das Vorstellungsvermögen heraus.«

»Ein Roman wie ein Open-World-Videospiel, indem sich die Geschichte mit jedem Schritt der Hauptfigur verändert.«

»James legt seine Handlung breit an, greift auf ein umfangreiches Ensemble an Figuren zurück und erfindet eine eigene Welt mit farbenfroh angelegten und sauber kartografierten Schauplätzen, die als Kulisse für herzhafte Schlachten dienen.«

DER SPIEGEL (19. Oktober 2019)

»Ein klassisches Heldenepos in moderner Form«

dpa, Axel Knönagel (12. November 2019)

»Tatsächlich fragt man sich, warum erst James auf die Idee gekommen ist, dem alten Tolkien mit Afrikas reichem Volksglauben zurück auf die Füße zu helfen.«

Welt am Sonntag, Wieland Freund (03. November 2019)

»In seinem neuen Roman "Schwarzer Leopard, roter Wolf" baut Marlon James eine bildgewaltige Fantasywelt mitten in Afrika auf.«

»Wie im Vorgänger beeindruckt seine Sprachgewalt, hier kommt aber noch die Eigentümlichkeit der Welt hinzu, die er entwirft und die mit gängigen Afrika-Klischees bricht.«

GALORE, Florian Fischer (10. Oktober 2019)

»Die Sprachgewalt des Autors beeindruckt wie schon bei "Eine kurze Geschichte von sieben Morden".«

Austria Presse Agentur, Wolfgang Hauptmann (30. Oktober 2019)

Weitere Bücher des Autors