VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht

Gekürzte Lesung mit Juliane Köhler

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-4320-1

NEU
Erschienen:  10.09.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

England in den Goldenen Zwanzigern, eine glamouröse Familie und ein Mord am helllichten Tag

London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Ersten Weltkrieges jeder etwas zu verbergen hat.

Mit der richtigen Portion Drama und Leidenschaft gelesen von Juliane Köhler

Jessica Fellowes (Autorin)

Jessica Fellowes, bekannt durch ihre Begleitbücher zur weltberühmten Serie Downton Abbey, arbeitet als Journalistin und Referentin und war früher als stellvertretende Chefredakteurin von Country Life tätig. Sie ist die Nichte von Julian Fellowes, Schauspieler, Romanautor und Verfasser der Downton Abbey-Drehbücher. Jessica Fellowes lebt mit ihrer Familie, einem Labradoodle und zwei Hühnern in Oxfordshire.


Juliane Köhler (Sprecherin)

Die preisgekrönte Schauspielerin Juliane Köhler (Deutscher und Bayerischer Filmpreis) hat alle Schnüpperle-Hörbücher von Barbara Bartos-Höppner bei den Audionauten gelesen sowie "Das Eselchen Grisella" von Heinrich Maria Denneborg.

Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: The Mitford Murders (Little, Brown Book Group)
Originalverlag: Pendo

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 10h 49 min

ISBN: 978-3-8371-4320-1

€ 11,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  10.09.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein historischer, unterhaltsamer Krimi mit Herz

Von: Line Datum: 11.10.2018

Der Roman beginnt wie die meisten Krimis mit einem Mord und der Ermittlung der Polizei. Die Handlung spielt in und um London im Jahre 1919/1920. Die Geschichte baut Jessica Fellowes aus dem Blickwinkel von zwei Personen auf. Beide Charaktere beschreibt sie mit viel Liebe zum Detail und entwickelt sie im Laufe der Geschichte immer weiter. Die verschiedenen Teile der Geschichte fügen sich nach und nach zusammen und das Ende hält eine kleine Überraschung bereit. Sehr empfehlenswert ist der Roman als Hörbuch. Die Stimme von Juliane Köhler ist sehr angenehm und schafft eine schöne Atmosphäre.

Fazit: Der Roman ist ein leichter Krimi im Rahmen der 20er Jahre mit einem Schwerpunkt auf Freundschaft und Liebe.

Liebenswerte Charaktere, aber richtiges Drama kommt nicht auf

Von: Paula Datum: 11.10.2018

Die Geschichte braucht ein bisschen, um ich so richtig warm zu laufen und ich habe auch ein wenig gebraucht, um mit ihr warm zu werden. Über diesen etwas schwierigen Einstieg helfen die Charaktere hinweg, die mich mit ihrer Liebenswürdigkeit überzeugt haben, ihrer Geschichte weiter zu folgen. Besonders schön finde ich es, dass die Geschichte aus der Sicht vieler verschiedener Charaktere erzählt wird. Jeder Charakter hat etwas gewisses Eigenes an sich und alle finde ich sehr liebevoll aufgebaut. Man hört ihnen gerne zu und ist gespannt, wie es mit ihnen weitergeht und wie scheinbar unbeteiligte Fremde am Ende alle Teil einer Geschichte sind und deren Wege sich, über längere oder kürzere Abschnitte, überschneiden. Kommt man einmal in die Geschichte hinein, so entwickelt auch diese ihren Reiz. Besonders faszinierend ist die Mordermittlung, die ihre Geheimnisse erst nach und nach Preis gibt. An anderen Stellen fand ich die Geschichte teilweise vorhersehbar, das ist schade. Zwar ist immer noch interessant, wie sich die Geschichten entwickeln, häufig hat man aber eine starke Vorahnung, wohin es gehen wird. Juliane Köhlers Stimme führt angenehm durch die Geschichte und ist jedem Charakter gegenüber sehr einfühlsam. Leider wirkt das teilweise auch ein wenig einlullend, in Situationen, in denen Gefahr droht, raubt diese Sanftheit Spannung. "Drama" kommt da leider nicht auf. Die gewählte Zeit, London in den 1920er Jahren, spielt eine eher untergeordnete Rolle - hier wäre noch mehr Potential drin gewesen. Da ich Louisa und Nancy (und vor allem dem Bahnpolizisten Harry!) trotzdem gerne zugehört habe, vergebe ich vier Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin