VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die drei Superbrillen - Im Labyrinth des Rupert von Raffzahn Band 2

Die drei Superbrillen-Reihe (2)

Gekürzte Lesung, Inszenierte Lesung mit Rufus Beck

Mit Illustrationen von Anton Riedel

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3396-7

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die rasante Reise durch den Körper eines Superschurken

Bei den drei Superbrillen – Kiste, Chip und Nudel – steht mal wieder alles auf dem Spiel: Erzbösewicht Rupert von Raffzahn hat Chips Vater, den genialen Erfinder Johann Nepomuk von Seidel, entführt und erpresst nun die Regierung! Unverzüglich machen sich die drei Superbrillen auf den Weg zu Raffzahns uneinnehmbarer Festung und dringen ein in das Herz des Bösen – kleingeschrumpft auf die Größe eines Bakteriums!

Inszeniert mit vielen Knalleffekten und temporeich gelesen von Rufus Beck

Wie arbeitet eigentlich ... ein Autor und ein Illustrator? - Thomas Krüger und Anton Riedel im Interview

ÜBERSICHT ZU THOMAS KRÜGER

Erwin Düsedieker

Krimiserie mit Erwin Düsedieker und seinen Laufenten Lothar & Lisbeth

Die drei Superbrillen-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Thomas Krüger (Autor)

Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Kinderbüchern (Jo Raketen-Po) und zahllosen Sonetten – u.a. an Donald Duck. Mit Erwin, Mord & Ente legt er seinen ersten Krimi vor und betritt mit der Figur der »Ermittlungsente« Lothar völlig neues Terrain. Thomas Krüger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach bei Köln.

www.lausbuch.de


Rufus Beck (Sprecher)

Rufus Beck ist als Hörbuchsprecher vor allem durch „Harry Potter“ populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Als Schauspieler kennt man ihn aus „Die Wilden Fußball Kerle“ als Trainer Willy und in „Der Räuber Hotzenplotz“ als Zauberer Zwackelmann.


Anton Riedel (Illustrator)

Der Anton wird 1970 in Hartford/Connecticut (USA) geboren. Mit vier Jahren kommt er nach Deutschland, wo er seither alles bemalt, was still hält: Wände, Klausuren, Autos... 1999 gründet er mit Freunden die FEEDMEE Design GmbH. Er trägt ganzjährig kurze Hosen - außer bei wichtigen Präsentationen und Gerichtsverhandlungen. Der Anton lebt mit Familie und zwei XXL-Katzen in Köln.

Mit Illustrationen von Anton Riedel

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 135 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3396-7

€ 8,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

Erschienen: 29.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Viel Witz und gut zu lesen

Von: Eva-Maria Obermann Datum: 21.03.2016

Rupert Raffzahn will die Gletscher schmelzen und die Welt unter Wasser setzen. Das können die drei Superbrillen, Kiste, Nudel und Chip nicht zulassen. Sie machen sich geschrumpft und mit Supergeschwindigkeit auf in die geheime Burg des proletenhaften Superbösewichts und landen prompt in dessen Hintern. Kein appetitliches Örtchen und noch dazu keines, an dem die drei viel ausrichten können, oder doch? Eine Reise durch Raffzahn beginnt, denn nicht nur die Welt muss gerettet werden, sondern auch Chips Papa.
Das ist eindeutig ein Buch zum Kringeln. Erzähler ist Superbrille Kiste, dessen Sprache allein schon ein Füllhorn an Schmunzelmomenten liefert. Zusammen mit dem hochintelligenten Chip und dem eher weniger intelligenten Nudel ist die Sonderladung Witz komplett. So komplett, dass es mir als erwachsener Lesern zwischendurch auch mal zu viel wurde. Kiste spricht nicht nur mit den Figuren des Buches, sondern gerne auch mal mit dem Leser, kommentiert, hält die Spannung und führt eigentlich konsequent durch die Geschichte.
Die übertriebene Komik ist Stilelement und wird nicht nur ausgereizt, wenn das U-Boot der jugendlichen Geheimagenten zwischen den Pobacken von Raffzahn eintaucht, sondern auch, wenn der Hypnoseübersetzer plötzlich bayerisch spricht, Raffzahn von Pampelmusenmus pupsen muss und die Superbrillen die Gehirnwindungen des Superbösewichts neu verdrahten. Gerade junge Leser, die nicht das Buch in einem Rutsch lesen, sondern Kapitel für Kapitel kommen so aber immer wieder auf ihre Kosten und finden jeweils ihren humoristischen Höhepunkt.
Die tollen Zeichnungen, die der abenteuerlichen Geschichte nicht nur Bilder, sondern durchaus auch hin und wieder einen Rahmen verleihen, verstärken dabei nicht nur die Handlung, sondern auch die Komik und drängen sich auch nicht vor den Text. Gerade bei illustrierten Romanen finde ich das sehr wichtig und hier gut gelöst.
Der Stil ist aus meiner Sicht etwas zu gezwungen jugendlich. Meinen Sohn stört das aber nicht und er ist immerhin Zielgruppe. Sehr schön fand ich, dass durch die unterschiedlichen Charaktere nicht nur Kombinationsgabe und Witz angesprochen wird, sondern tatsächlich auch das ein und andere Wissenswerte des menschlichen Körpers im Buch verborgen liegt. Chiasma Optikum, Aufbau des Herzen, Darmbewohner, … Begriffe, mit denen jugendliche Leser nicht immer etwas anfangen können, die hier aber nicht einfach nur genannt, sondern innerhalb der Handlung erklärt werden.
Kurz: Ein wirklich lustiges Buch mit viel Witz, Inhalt und einer ausgeklügelten Handlung

Der menschliche Körper mal anders

Von: CogitoLeider Datum: 28.02.2016

cogitosbuecherkiste.blogspot.de/

Wie auch im ersten Teil 'Wo ist Professor Nitroglitz' (hier ist meine Rezension: http://cogitosbuecherkiste.blogspot.de/2015/03/wo-ist-professor-nitroglitz-die-drei.html) kann mich dieses Buch als 'Gesamtkunstwerk' durchaus begeistern. Die Geschichte ist rasant und äußerst informativ und die Illustrationen von Der Anton stimmig und voller Details, die wunderbar amüsieren. Besonders den informativen Teil über die unterschiedlichen Körperteile und deren Funktionen fand ich gut und kindgerecht verständlich umgesetzt. Hier verschwimmt die Grenze zwischen Unterhaltung und Sachbuch ganz vorzüglich, wie ich finde. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass bei dem einen oder anderen Kind Interesse an der Anatomie geweckt wird.
Auch ist die Handlung sehr spannend und weist keine Längen auf, Grund genug also, das Buch nicht so schnell aus der Hand zu legen. Dazu kommt noch die direkte Ansprache des Lesers, die zu einer persönlichen Verbindung führt, wie ich finde. Dazu gehören auch die 'Pausen' am Ende der Kapitel, die einen kurz aufatmen lassen - und daran erinnern, dass an vielleicht selbst gerade etwas zu erledigen hätte.
Dazu kommt der schwungvolle Stil, der dem Spruch 'wie ihm der Schnabel gewachsen ist' eine neue Definition hinzufügt. Ja, man spürt die Aufregung von Kiste regelrecht, der unbedingt seine Geschichte erzählen möchte.

Trotzdem haben mich ein paar Kleinigkeiten gestört - und zwar nicht als Erziehungsberechtigte, die sich Sorgen um ihre Sprößlinge macht, und ganz sicher nicht als eigentliche Zielgruppe. Kinder sehen das ganz anders und haben ganz sicher Spaß an diesen Dingen. Mich jedoch hat die Fäkalsprache dann doch ein wenig gestört, zumal die ganze Angelegenheit meiner Meinung nach zu sehr ausgewalzt wurde. Auch das Wort 'exactly' hat mich irgendwann ziemlich genervt. Wie geschrieben, gehöre ich weder zur Zielgruppe noch zu deren Angehörigen, es ist mein ganz persönlicher Eindruck. Und ich bin mir sehr sicher, dass Kinder und ganz besonders Jungen dieses Buch genau deswegen lieben werden!

Fazit?
Eine absolute Leseempfehlung für Jungen ab 10 Jahren, vielleicht in Kombination mit einem Anatomie-Buch!?

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors