Miracle Creek

Gekürzte Lesung mit Nora Waldstätten
(6)
Hörbuch Download (gekürzt)
14,95 [D]* inkl. MwSt.
14,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was würden wir tun, um unsere schamvollsten Geheimnisse zu bewahren?

In der Kleinstadt Miracle Creek geht eine Scheune, die zur Therapiezwecken eingesetzt wurde, in Flammen auf. Zwei Menschen sterben – Kitt, die eine Familie mit fünf Kindern zurücklässt, und Henry, ein achtjähriger autistischer Junge. Im Prozess wegen Brandstiftung und Mord sitzt Henrys Mutter Elizabeth auf der Anklagebank. Hat sie ihren eigenen Sohn ermordet? Die Beweise sind erdrückend. Doch während des Prozesses wird klar: In Miracle Creek hat jeder etwas zu verbergen ...


Aus dem Amerikanischen von Marieke Heimburger
Originaltitel: Miracle Creek (Sarah Crichton Books)
Originalverlag: Hanserblau
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 14h 16min
ISBN: 978-3-8371-5093-3
Erschienen am  16. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Detailreiche spannende Geschichte

Von: famosundkurios

13.10.2020

Das Hörbuch "Miracle Creek" von Angie Kim ist bei Randome House Audio erschienen. Gelesen wird die Geschichte von der Schauspielerin Nora Waldstätten gelesen.  ⠀ ⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ "In der Kleinstadt Miracle Creek geht eine Scheune, die zur Therapiezwecken eingesetzt wurde, in Flammen auf. Zwei Menschen sterben – Kitt, die eine Familie mit fünf Kindern zurücklässt, und Henry, ein achtjähriger autistischer Junge. Im Prozess wegen Brandstiftung und Mord sitzt Henrys Mutter Elizabeth auf der Anklagebank. Hat sie ihren eigenen Sohn ermordet? Die Beweise sind erdrückend. Doch während des Prozesses wird klar: In Miracle Creek hat jeder etwas zu verbergen ..." ⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ ... und so tauchen wir ein, in ein Netz aus Lügen. Besonders gut fand ich die detailreiche Sprache. Die Geschichte ist zudem spannend und benhandelt kein alltägliches Thema. Leider hat mir jedoch die Sprecherin des Hörbuchs nicht so sehr zugesagt. ⠀⠀⠀

Lesen Sie weiter

Ein klasse Hörerlebnis

Von: Mich1212

24.03.2020

Der Klappentext: In der Kleinstadt Miracle Creek geht eine Scheune, die zur Therapiezwecken eingesetzt wurde, in Flammen auf. Zwei Menschen sterben – Kitt, die eine Familie mit fünf Kindern zurücklässt, und Henry, ein achtjähriger autistischer Junge. Im Prozess wegen Brandstiftung und Mord sitzt Henrys Mutter Elizabeth auf der Anklagebank. Hat sie ihren eigenen Sohn ermordet? Die Beweise sind erdrückend. Doch während des Prozesses wird klar: In Miracle Creek hat jeder etwas zu verbergen ... . . Meine Meinung zu dem Buch: Zunächst hat mich diese Geschichte etwas kalt gelassen, einfach da mir die Charaktere zu Beginn etwas flach gewirkt haben, aber nach ca ein Drittel der Geschichte hat sich das komplet verändert. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören dieses Hörbuch zu hören, egal ob beim putzen, kochen es musste sogar mal unter die Dusche mitgenommen werden. Ich fand die Sprecher sehr angenehm und konnte im normalen Tempo die Geschichte ohne Probleme durchhören, durch die angenehme Stimme konnte ich mich einfach nur in die Geschichte fallen lassen und habe jede Sekunde einfach nur genossen. Ich konnte nicht glauben dass ich das ganze Hörbuch in nur 2 Tagen komplett durchgehört habe, normalerweise brauche ich mindestens 1 Woche, dass soll euch nochmal verdeutlichen wie sehr es mir gefallen hat. Letztendlich kann ich dieses Buch/Hörbuch nur weiterempfehlen und deshalb hat diese Geschichte 4 von 5 Sterne verdient

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Angie Kim

Angie Kim wurde in Südkorea geboren und kam als Teenager nach Baltimore. Sie studierte Jura in Stanford und Harvard und arbeitete als Anwältin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Virginia. Einer ihrer Söhne war jahrelang in Sauerstofftherapie. „Miracle Creek” ist ihr erster Roman.

Zur Autor*innenseite

Nora Waldstätten

Nora Waldstätten, geboren 1981, ist eine österreichische Schauspielerin. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Universität der Künste Berlin. Sie war in mehreren Inszenierungen des Deutschen Theaters zu sehen und wirkt in zahlreichen Verfilmungen mit. 2010 wurde sie beim Filmfestival Max Ophüls Preis für ihre Leistung in "Schwerkraft" als Beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. 2012 spielte sie eine der Hauptrollen in Ken Folletts Romanverfilmung "Die Tore der Welt".

Zur Sprecher*innenseite