VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Seefeuer

Gekürzte Lesung mit Laura Maire

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-1334-9

Erschienen: 23.06.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das Meer, so schön – so tödlich!

Ein versunkenes Schiff. Eine uralte Lüge. Und ein Schatzsucher, der Maries Leben gehörig durcheinander bringen wird ...

Bei der Rettung von zwei Seehunden kollidiert Maries Schiff mit einem Wrack. Es ist die "Trinity", die vor über sechzig Jahren in einer stürmischen Nacht gesunken ist. Als die ersten Schatzsucher auftauchen, die das Schiff mit seiner kostbaren Fracht nach so langer Zeit bergen wollen, ist es mit der Ruhe im idyllischen Friedrichskoog vorbei. Vor allem Vince, ein junger Freitaucher, bringt Marie gehörig durcheinander. Erst recht, als Marie von ihm erfährt, dass das Schicksal ihrer Familie auf tragische Weise mit dem Untergang der "Trinity" verwoben ist. Plötzlich scheint nichts in Maries Leben mehr zu stimmen. Was ist damals an Bord geschehen? Wer konnte sich noch retten? Marie beginnt, gefährliche Fragen zu stellen. Denn es gibt jemanden, der das Geheimnis der "Trinity" um jeden Preis bewahren will. Um die Wahrheit herauszufinden, muss Marie hinunter in die Tiefe – hinein in eine mörderische Falle, aus der es kein Entrinnen gibt.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 18)

Elisabeth Herrmann über ihren neuen Roman »Der Schneegänger«

"Eigentlich bin ich eine Geschichten-Archäologin" - Interview mit Elisabeth Hermann zu »Das Dorf der Mörder«

"Spannung pur, die gekonnt von Maire umgesetzt wird."

Main-Echo (07.08.2014)

Elisabeth Herrmann (Autorin)

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.


Laura Maire (Sprecherin)

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

"Spannung pur, die gekonnt von Maire umgesetzt wird."

Main-Echo (07.08.2014)

24.03.2017 | 18:00 Uhr | Karlsruhe

Lesung
im Rahmen der "Karlsruher Krimitage"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Fasanenschlösschen Karlsruhe
Engler-Bunte-Ring 9
76131 Karlsruhe

Weitere Informationen:
Stadt Karlsruhe Kulturamt
76124 Karlsruhe

25.03.2017 | 15:00 Uhr | Karlsruhe

Lesung
im Rahmen der "Karlsruher Krimitage"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kunsthalle
Hans-Thoma-Straße 2
Feuerbachsaal
76133 Karlsruhe

Weitere Informationen:
Kulturamt Stadt Karlsruhe
76124 Karlsruhe

Tel. 0721-1334074, krimitage@kultur.karlsruhe.de

24.04.2017 | 19:30 Uhr | Schwanewede

Lesung
Eintritt: 8 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gemeindebücherei Schwanewede
Ostlandstraße 34
28790 Schwanewede

Tel. 04209-69748, buecherei-schwanewede@schwanewede.de

25.04.2017 | 19:00 Uhr | Lohne

Lesung und Gespräch

Eintritt: 8€

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Heinz
Marktstr. 11
49393 Lohne

Weitere Informationen:
KÖB St. Gertrud
49393 Lohne

Tel. 04442-71568, info@buecherei-lohne.de

26.04.2017 | 19:00 Uhr | Peine

Lesung und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Winkel 30
31224 Peine

Tel. 05171/49540, stadtbuecherei@stadt-peine.de

27.04.2017 | Adendorf

Lesung und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherei am Rathausplatz
Rathausplatz 16
21365 Adendorf

buecherei@adendorf.de

28.04.2017 | 18:00 Uhr | Delligsen

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gemeindebücherei
Schulstraße 14 A
31073 Delligsen

Tel. 05187/2071, GB-Delligsen@t-online.de

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 438 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1334-9

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 23.06.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein gutes Hörbuch mit kleineren Schwächen

Von: Kopfkino-Blog Datum: 18.01.2016

kopfkino-blog.blogspot.de/


Die Stimme der Hörbuch- und Synchonsprecherin Laura Maire kennt man unter anderem bereits als deutsche Stimme von Ashley Cullen (Twilight). Des Weiteren lieh sie Ygitte aus "Game of Thrones" ihre Stimme und las das Hörbuch "Divergent" von Veronica Roth. Zu der Geschichte rund um Marie und der mysteriösen Trinity passte Laura Maires Stimme perfekt. Besonders angetan war ich von den kurzen Kapiteln, die nicht aus Maries Sicht erzählt wurden. Hier veränderte Laura Maire ihre Stimme so stark, dass ich sie niemals wieder erkannt hätte.

Marie gehört zu der in Friedrichskoog überall bekannten Vosskamp-Familie. Ihrer Familie gehört ein gigantisches "Tee-Imperium", doch die Geschäfte laufen derzeit nicht besonders gut. Doch Geld ist Marie nicht wichtig. Sie macht ein Praktikum bei Seehundstation und wenn man Marie mit ihrer Mutter vergleicht, ist ganz klar Marie die Vernünftige der beiden. Sie führt ein ganz normales Leben...bis das Schiffswrack der Trinity, dass vor mehr als sechzig Jahren sank und bei welchem ihre Großmutter die einzige Überlebende war, geborgen werden soll. An Bord soll sich wertvolles Porzellan aus der Ming Dynastie im Wert von mehreren Millionen Euro befinden. Doch auf einmal häufen sich zunächst seltsame und später immer bedrohlichere Ereignisse...

Marie mochte ich gleich von Anfang an. Sie ist bodenständig und ein unglaublich guter Mensch. Durch ihren Wunsch, Seehunde zu retten, wurde sie mir nur noch sympathischer. Vor allem fand ich auch den Umgang mit ihrer Mutter, die ich vom ersten Moment an nicht mochte, total klasse. Auch wenn sie das Verhalten ihrer Mutter verletzt, bleibt sie dennoch stark und lässt sich davon nicht unterkriegen. Von Marie hatte ich ziemlich schnell ein Bild vor Augen. Anders ging es mir leider mit Charakteren wie Vince und Magnus. Ich sah sie nicht vor Augen und konnte sie nicht einordnen. Dies störte mich aber nur minimal. Die Beziehungen zwischen der einzelnen Charaktere empfand ich dafür als nur wenig authentisch. Die "Liebesgeschichte" des Buches, empfand ich als komplett überflüssig, da sie mich überhaupt nicht überzeugen konnte. Ebenso wenig konnte ich den Umgang der verschiedenen Charaktere miteinander nachvollziehen.

Die Geschichte beginnt relativ ruhig, was sie jedoch nicht langweilig machte. Der Leser hat ein wenig Zeit Marie kennen zu lernen, bevor dann auch schon Spannung aufkommt. Und spannend war dieses Hörbuch auch auf jeden Fall, auch, wenn ich leider einiges vorhersehen konnte. Die Geschichte habe ich durchgehend gerne gehört, auch wenn das Ende für mich nicht besonders überraschend war. Ich hatte definitiv einige spannende Momente mit meinem ersten Roman der Autorin Elisabeth Herrmann.

Fazit: Eine spannende Geschichte mit einer sympathischer Heldin, die teilweise leider etwas vorhersehbar war.__

Über Marie’s Leben, ihrer Liebe zur Nordsee und zu den Robben hängen düstere Wolken

Von: ~Ilb (Nicole Schauerte / Leseleidenschaft.de) Datum: 28.02.2015

www.leseleidenschaft.de

Marie ist die Tochter einer alteingesessenen Cuxhavener Familie – der Name Vosskamp steht für eine Tee-Dynastie. Doch in all das passt Marie nicht so rein. Das Verhältnis zu ihrer Mutter – die sie immer nur als Viola anspricht – ist nicht erst seit dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters etwas getrübt. Wäre da nicht Oma Clara, hätte Marie keinen mehr, der sich um sie sorgt und bemüht.

Da Marie weder Ruhm, Prestige, noch das Familienunternehmen sie momentan sehr interessieren, erfüllt sie sich nach dem Schulabschluss einen Herzenswunsch: Raus aus Cuxhaven und herausfinden, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Sie beginnt ein Praktikum bei der Seehundrettungsstation in Friedrichskoog und ahnt nicht, wie nah sie der Vergangenheit ihrer Familie kommt:

Das Auftauchen des Wracks der versunkenen Trinity vor der Küste von Friedrichskoog verbirgt ein düsteres Geheimnis, bringt schicksalhafte Begegnungen mit sich und wird nicht nur Marie’s Leben in Gefahr bringen…

Mein Fazit
“Seefeuer” ist ein gelungener Psychothriller für Jugendliche ab 14 Jahre, welcher im Vergleich zu “Das Dorf der Mörder” (Thriller für Erwachsene) weniger blutrünstig, aber keinesfalls weniger spannend ist. Um ehrlich zu sein, hat mir die Erzählweise und die Handlung von “Seefeuer” sogar ein Ticken besser gefallen.
Laura Maire – bekannt als die Synchronstimme von Ashley Greene (Alice Cullen) in der Twilight-Saga und aus vielen erfolgreichen Hörbuchproduktionen, wie z. B. “Die Bestimmung” von Veronika Roth – hat Marie’s Familiengeschichte und deren Odyssee die passende Stimme und Stimmung verliehen.
Von mir aus hätte es gerne ein ungekürztes Hörbuch werden können – ich hab mich von der ersten bis letzten Minute unterhalten gefühlt und mit Marie mitgefiebert.

Für mich schreit das Ende von “Seefeuer” förmlich nach einer Fortsetzung :-) und ich hoffe, Elisabeth Herrmann bleibt somit auch dem Jugendbuch weiterhin treu, denn dieses hier ist ihr meiner Meinung nach sehr gut gelungen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin