VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Schlafe für immer

Laurie-Moran-Serie (4)

Gekürzte Lesung mit Michou Friesz

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-4144-3

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, eine Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach der Gefängniszeit ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter; sie bekommt keinen Job und ist ein gesellschaftlicher Outcast. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an, weil die Verzweiflung Caseys sie berührt. Sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt.

Michou Friesz und Marry Higgins-Clark: Ein Dream-Team!

(6 CDs, Laufzeit: ca. 7h 12)

Weitere Infos zu den Thrillern von Mary Higgins Clark

ÜBERSICHT ZU MARY HIGGINS CLARK

Laurie-Moran-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Mary Higgins Clark zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award.

Alafair Burke war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York.


Michou Friesz (Sprecherin)

Michou Friesz hat am Max-Reinhardt-Seminar in Wien sowie bei Marilyn Fried in New York Schauspiel studiert und seitdem in zahlreichen Serien, Filmen und Theaterstücken mitgewirkt. Schlafe für immer ist ihr 14. Hörbuch von Mary Higgins Clark.

Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: The Sleeping Beauty Killer (Simon & Schuster)
Originalverlag: Heyne HC

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: ca. 432 Minuten

ISBN: 978-3-8371-4144-3

€ 20,00 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein gutes Hörbuch mit viel Spannung und einer komplexen, sowie interessanten Geschichte!

Von: The Librarian Datum: 30.07.2018

https://thelibrarianandherbooks.com/

Ich rezensiere die Hörbuchumsetzung des Buches „Schlafe für immer“ von Mary Higgins Clark und Alafair Burke.

Meine Meinung zum Cover:
Obwohl das Cover etwas eigen ist, finde ich es total gelungen. Es vermittelt einen düsteren Eindruck. Die rote Schrift sticht hervor.

Meine Zusammenfassung der Geschichte:
Casey Carter wurde als Mörderin ihres Verlobten verurteilt, obwohl sie auf ihre Unschuld plädiert. 15 Jahre später kommt sie endlich frei. Sofort beginnt sie zu ermitteln und wendet sich an die Fernsehsendung „Unter Verdacht“. Dort versucht Laurie Moran ungelöste Kriminalfälle zu klären. Sie hofft, dass ihr Fall dort nochmal aufgerollt wird. Laurie Moran beginnt zu ermitteln, obwohl die Indizien weiterhin gegen Casey sprechen. Ohne es zu wissen gerät sie in ein gefährliches Intrigenspiel und deckt damit eine schreckliche Tragödie auf, die auch sie in Gefahr bringen wird.

Meine Meinung zur Geschichte:
Die Geschichte begann mitten in der Verhandlung von Casey Carter. Ich benötige einige Minuten, bis ich mich in der Geschichte zu Recht fand. Danach schritt die Geschichte relativ schnell voran. Die Geschichte ist locker geschrieben und gut nachvollziehbar. Im Hauptteil der Geschichte ging es um die Ermittlungen zu Caseys Fall, welche sich immer weiter verzweigten und sehr intensiv wurden. Es war spannend zu verfolgen, wie Laurie Moran ermittelt. Ich war ziemlich überrascht, wie komplex Caseys Fall wirklich ist.

Mary Higgins Clark und Alafair Burke haben die Ermittlungen sehr gut und real dargestellt. Das Kombinieren der Fakten und das Rätseln um die Wahrheit haben mir großen Spaß gemacht. Die Autoren haben mich gekonnt in die Irre geführt. Ganz am Anfang kam mir der Gedanke, wer der wahre Mörder sein konnte. Doch durch dieses raffinierte Intrigenspiel vergaß ich ihn schnell wieder und dachte erst kurz vor dem Ende wieder daran. Dadurch war die Auflösung für mich allerdings nicht ganz so unerwartet. Das Buch war für mich mehr ein Kriminalroman als ein Thriller, erst gegen Ende hin wurden die Thriller-Elemente wieder stärker. Bei der letzten CD war die Spannung höher als in allen zuvor, da es für den Mörder wirklich eng wurde. Ich fieberte an dieser Stelle extrem mit. Ich hielt besonders beim „Finale“ mehrmals den Atem an.

Meine Meinung zu Caseys Unschuld wurde hart auf die Probe gestellt. Als ich ihr endlich glaubte, kamen neue Fakten, die alles wieder änderten. Ich kannte bisher noch kein Buch der Autoren, werde aber nun bestimmt Weitere von ihnen hören oder lesen.
Meine Meinung zur Sprecherin:

Die Sprecherin hat eine sehr prägnante und aussagekräftige Stimme. Sie schaffte es damit meine Aufmerksamkeit bei der Geschichte zu halten. Allerdings hatte ich manchmal leichte Probleme, die sprechenden Personen auseinander zu halten. Ich hatte mir an dieser Stelle stärkere Stimmen bzw. Tonlagenunterschiede gewünscht. Ansonsten wurde das Buch von ihr sehr gut eingelesen. Die letzte CD war voller Emotionen und ich hörte sie in einem durch.

Meine Meinung zur technischen Umsetzung:
Eigentlich war die technische Umsetzung sehr gut. Ich konnte die Stimme der Sprecherin klar hören und es gab keine störenden Geräusche. Die Tracks wurden von mit auf mein Handy geladen, da ich die Geschichte über den MP3-Player hörte. Umso überraschter war ich, dass es bei CD 4 und CD 6 Probleme mit dem Abspielen gab. Jeder kennt es sicher, wenn eine CD im Player „hängenbleibt“. Diese Situation hatte ich bei den MP3-Tracks mehrmals bei beiden CDs. Es fiel mir an diesen Stellen schwer, das Gehörte zu verstehen. Ich weiß nicht woran das lag, meine CDs sind äußerlich nicht beschädigt.

Mein Fazit:
Die Geschichte der beiden Autoren war für mich sehr spannend. Es fiel mir leicht, dem Verlauf zu folgen, da die Ermittlungen um Casey Carters Fall sehr interessant dargestellt wurden. Caseys Fall war weiter verzweigt, als ich erwartet hatte. Es machte mir großen Spaß die Dinge mit Laurie Moran zu entwirren. Das Konzept mit der Fernsehsendung gefiel mir und sorgte für gute Szenen. Manchmal musste ich schmunzeln, manchmal war ich überrascht und manchmal dachte ich mir wie raffiniert die Personen sind. Die Sprecherin hat die Geschichte ausdruckstark eingelesen, obwohl ich mir manchmal größere Tonlagenunterschiede gewünscht hatte. Alles in allem war es für mich ein spannendes Buch!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Bedrückende Geschichte über Schuld und Unschuld

Von: puppetgirl Datum: 23.07.2018

https://puppetsleseblog.de

Wenn niemand an deine Unschuld glaubt, solltest du es nicht vielleicht auch langsam einsehen
Stellt euch vor, ihr seid Fernsehjournalist oder –journalistin und normalerweise versucht ihr ungelöste Fälle aufzuklären und in eurer Sendung zu beleuchten. Und dann steht vor euch eine Frau, die nun nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wurde und sie behauptet auch noch nach diesen 15 Jahren Haft, dass sie unschuldig ist. Aber die Beweislast war doch so erdrückend, dass sie verurteilt wurde, was soll man mit diesem Fall noch anstellen?
So geht es Laurie Moran, als Casey Carter bei ihr auftaucht und sie um Hilfe bittet, denn Casey behauptet felsenfest, dass sie unschuldig ist, dass sie diese 15 Jahre abgesessen hat, obwohl sie den Mord an ihrem damaligen Verlobten gar nicht begangen hat. Doch niemand glaubt ihr und die Presse, gerade Onlinereporter machen sich wieder über sie her, so wie zu Zeiten der Gerichtsverhandlungen. Laurie sieht die Verzweiflung dieser Frau und ist so berührt, dass sie sich auf diesen Fall einlässt, denn was wäre es denn für eine Story, wenn Casey wirklich unschuldig wäre und in der Show nun aufgeklärt werden würde, welche Unrecht die Justiz begangen hat? Aber es soll nicht einfach sein für Casey und für Laurie, denn es spricht auch heute noch alles gegen Casey und da selbst ihre eigene Mutter nicht an die Unschuld ihrer Tochter glaubt und einfach nur will, dass die ganze Sache nun endlich ruhen soll, steht Casey allein auf weiter Flur. Nur wie will sie etwas beweisen, wenn sie doch angeblich zum Tatzeitpunkt unter Drogen stand und geschlafen hat? Es beginnen Befragungen und immer wieder wird klar, warum das Urteil gegen Casey gefallen ist, denn die Indizien sind klar. Es kann nur Casey gewesen sein oder vielleicht doch nicht?
Mary Higgins Clark ist für mich eine der ganz großen Autorinnen. Ich mag ihre Romane sehr und habe mich wirklich gefreut, als ich dieses Hörbuch zur Rezension bekommen habe. Mit Michou Friesz musste ich mich erst etwas einfinden, aber das geht mir in Hörbüchern oft so, dass ich eine Weile brauche, bis ich mit der Erzählweise klarkomme und der Handlung aufmerksam folgen kann. Nachdem dies passiert ist, war ich sehr zufrieden mit der Auswahl der Sprecherin und hörte ihr gern dabei zu, wie sie mir die Untersuchungsfortschritte von Laurie erzählte. Ich muss gestehen, Casey kann einem leidtun, denn sie ist voll und ganz von ihrer Unschuld überzeugt und kann dennoch nichts vorweisen, was ihr helfen würde. Auch Laurie bekommt immer mehr Druck von ihrem Boss, denn die Presse schlachtet Caseys Leben immer mehr aus, stellt Kleinigkeiten ihres Tuns immer wieder in Frage und rückt sie deshalb in ein gesellschaftlich noch schlechteres Licht. Wie soll man aus der Nummer nur wieder rauskommen? Kann Laurie ihre Show mit einem Erfolg abschließen? Ist das die erste Sendung, die keine neuen Fakten ans Licht bringt, sondern einfach nur die alten Fakten wieder aufrollt und sie in Szene setzt? Es wird definitiv nicht langweilig, denn alle haben es auf Casey abgesehen und je verzweifelter sie wird, umso mehr ist man sogar noch davon überzeugt, dass sie ihren Verlobten wirklich umgebracht hat. Es gibt einfach nichts, was das Blatt wenden kann. Oder hört ihr vielleicht bei dieser Geschichte etwas heraus, was für ihre Unschuld sprechen könnte? Begebt euch mit Laurie auf die Suche nach Fakten!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 08.06.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Fesselnd und spannend wie immer bei Mary Higgins Clark. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen und dem Ende entgegengefiebert, denn ich wollte wissen, ob ich mit meinem Verdacht, wer der Mörder ist, richtig lag.



Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autoren