STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet

Thriller – Der Bestseller aus England

Paperback NEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ihr Geheimnis kann sie alles kosten...

Als Libby einen Flyer für einen Haustausch im Briefkasten findet, kann sie ihr Glück kaum fassen. Denn ihr Mann und sie brauchen dringend eine Auszeit. In Cornwall angekommen, sind sie überwältigt von der hochmodernen Villa, die dort einsam über der Steilküste thront. Doch dann steht nach einem Strandspaziergang die Tür der Villa offen, obwohl sich Libby sicher ist, sie geschlossen zu haben. Immer häufiger hat sie hat das Gefühl, dass jemand sie beobachtet. Und Libby weiß, das kann nur eines bedeuten: Ihre Vergangenheit ist dabei, sie einzuholen. Und das könnte sie alles kosten …

»Claire Douglas lässt die Beklommenheit förmlich aus dem Buch herausschwappen. Wer STILL ALIVE liest, muss sich nach dem Aufschauen gut schütteln, um sie loszuwerden.«

Sonntag Express (07. Juli 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ivana Marinovic
Originaltitel: Last seen Alive
Originalverlag: Michael Joseph, London 2017
Paperback , Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10170-3
Erschienen am  08. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Nichts ist, wie es scheint

Von: Mona von a_sky_full_of_books_n_stories

15.08.2019

Nachdem ich vor einiger Zeit das Buch „Missing“ der Autorin Claire Douglas gelesen hatte und schwer begeistert war, wusste ich sofort, dass ich auch das neue Werk „Still Alive“ unbedingt lesen wollte. Das Cover ähnelt dem von „Missing“ sehr. Eine Frau, die mit dem Rücken zu uns wegläuft, dazu ein knalliger Mantel (bei Missing war der Mantel lila und die Schrift türkis, nun ist es genau andersherum) und eine große Schrift – ein hoher Wiedererkennungsfaktor. Die Geschichte wird aus Sicht von Libby in der Ich-Perspektive erzählt und ist in 3 Teilen gegliedert, vorab gibt es einen Prolog, aus dem hervorgeht, dass eine Frau ihren Ehemann getötet hat. Anschließend startet Teil 1 von 3, bei dem wir miterleben, wie Hauptprotagonistin Libby mit ihrem Ehemann zum Anwesen der Familie Heywood in Cornwall fährt, da sie einem Haustausch zugestimmt haben. Vor kurzem hat Libby einen Flyer im Briefkasten gefunden, bei der die reiche Familie Heywood um Wohnungs- bzw. Haustausch bittet, da sich die schwerkranke Tochter gleich ums Eck von Libbys Wohnung einer OP unterzieht. Das alles klingt zu gut, um wahr zu sein, aber nachdem Libby und Jamie seltsame Vorkommnisse in der Villa bemerken, bekommen sie es mit der Angst zu tun. Oder leidet Libby doch an einer Posttraumatischen Belastungsstörung, wie Jamie mehrmals andeutet? Denn Libby ist Lehrerin und hat erst vor kurzem einen Unfall überlebt, bei dem sie anschließend auch noch eine Fehlgeburt hatte. Lügt Jamie oder verheimlicht Libby etwas? Und warum ist der Nachbar der Heywoods so seltsam und feindet Libby an? Nichts ist wie es scheint… Mit Libby hatte ich so meine Probleme. Ich habe ihr ab der ersten Seite nicht vertraut und habe mich mehrmals dabei ertappt, wie ich jeden einzelnen ihrer Sätze hinterfragt habe. In Teil 2, der vor ihrem Leben mit Jamie spielt, erhalten wir dann einen Einblick in ihr Wahres-Ich und ab da war ich mir nicht mehr sicher, auf was die ganze Story zusteuert. Ich war mir nie sicher, ob sie uns die Wahrheit erzählt oder doch lügt. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, allerdings gab es Stellen, die sehr langatmig waren. Ich muss gestehen, dass ich ab etwa Mitte des Buches eine Vorahnung hatte und als diese dann teilweise eintraf, war ich nicht so geschockt. Das Ende war anders als erwartet und hat mich nachdenklich zurückgelassen, allerdings hat mir der Wow-Effekt gefehlt, weswegen es von mir nur 4 Sterne gibt. Vielen Dank an den Penguin Verlag, der mir das Rezensionsexemplar über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt hat.

Lesen Sie weiter

Spannendes Verwirrspiel

Von: Qultur-HH

15.08.2019

Mit „Missing“ gelang Claire Douglas ein Mega-Erfolg in Deutschland und Großbritannien – nun hat die Autorin einen neuen packenden Thriller veröffentlicht. „Still Alive“ lässt dem Leser so manches Mal den Atem stocken und besticht durch eine verwobene Handlung voll unerwarteter Twists. Libby ist begeistert: Sie und ihr Mann Jamie stehen vor einem Luxusanwesen im Cornwall, in dem sie eine Woche wohnen dürfen. Ein Haustausch hat ihnen diese Traumferien ermöglicht. Doch es passieren merkwürdige Dinge. Ein Nachbar beobachtet die beiden unangekündigten Gäste, ständig scheinen sich Geräte in dem Hightech-Haus von selbst anzuschalten und irgendjemand folgt Jamie und Libby. Oder bildet sie sich das nur ein? Wieso stehen dort überall gruselige ausgestopfte Tiere herum? Als dann auch noch Jamie ins Krankenhaus kommt und Libbys Hund blutgetränkte Unterwäsche findet, ist sie sich sicher, dass es jemand auf die abgesehen hat. Nur wer? Auch zu Hause kann das Ehepaar nicht aufatmen. Das alles scheint mit Libbys Vergangenheit zu tun zu haben. Denn seit sie mit einer Freundin als junge Frau in Thailand war, ist nichts mehr, wie es scheint … „Ich liebe es, über toxische Freundschaften von Frauen zu schreiben“, sagt Claire Douglas. „Am meisten faszinieren mich die intensiven Freundschaften, die wir eingehen, wenn wir jung sind. Diese Freundschaften können verschiedene Auswirkungen auf unser späteres Leben haben – sowohl positiv als auch negativ.“ Und so spielt auch in „Still Alive“ eine ungesunde Frauenfreundschaft eine große Rolle. Wunderbar nervenaufreibend und so spannend, dass man das Buch in einem Rutsch lesen möchte!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte. Ihr packender Thriller »Missing« war in England und Deutschland ein riesiger Erfolg und machte sie zur Bestsellerautorin. »Still Alive« ist ihr zweiter Thriller. Claire Douglas lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Pressestimmen

»Spannung pur!«

SuperIllu, (10. Juli 2019)

»Spannung garantiert«

Neue Welt (24. Juli 2019)

»Psycho vom Feinsten«

MEINS (10. Juli 2019)

»Wahnsinns-Twist«

Laura (10. Juli 2019)

»Ein typischer Claire Douglas-Thriller. Es geht Schlag auf Schlag zu und vielschichtig. Es gibt größere Zusammenhänge, die zum Teil weit in der Vergangenheit liegen.«

hr1 Buchtipp (10. Juli 2019)

»Der Twist ist super. Die Story bleibt bis zum Ende spannend und überraschend.«

WDR 1Live Bücher (08. Juli 2019)

»Es ist unmöglich, das schockierende Ende zu erraten!«

Saga

»Der neue Thriller von Claire Douglas hat einen Wahnsinns-Twist!«

Closer

»Sie werden Claire Douglas lieben!«

Women & Home

»Ein fesselndes und spannendes Leseerlebnis!«

Closer

»Spannend bis zur letzten Seite.«

emotion

»Jede Seite ist spannend, beklemmend und unvorhersehbar: Perfekt für Fans von ›Girl on the train‹.«

Marie Claire

Weitere Bücher der Autorin