Angstrausch

Thriller

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Simon Newman liebt die Gefahr. Mit der Kamera begibt er sich an hochgefährliche Orte, an denen Menschen regelmäßig verunglücken. Doch als ein Video, das zeigt, wie er fast zu Tode kommt, einen Hype auslöst, ist sogar der wagemutige Adrenalinjunkie überrascht. Von nun an wollen seine Follower ihn in immer neuen Extremsituationen sehen. Simon nimmt die Herausforderung an: eine Expedition auf den Mount Everest. Auf dem höchsten und tödlichsten Berg der Welt ist er nicht nur den Naturgewalten ausgesetzt, sondern stößt auch auf eine menschliche Tragödie. Und plötzlich steht er einer Gefahr gegenüber, wie selbst er sie noch nicht erlebt hat ...

»Erstklassige Unterhaltung!«

Stephen King

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Thomas Bauer
Originaltitel: The White Road
Originalverlag: Hodder & Stoughton
Taschenbuch, Klappenbroschur, 464 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-48737-0
Erschienen am  17. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

was hat es auf sich mit dem Phänomen?

Von: Anja

11.02.2019

Simon Newman und sein Freund Thiere Andre betreiben eine Webseite. Auf dieser setzen sie Filme mit dem Adrenalinkick. So kommt es, dass Simon mit einem Führer, Ed in eine Gesperrte Höhle klettert und dort fast ums Leben kommt. Ed hat leider nicht so viel Glück. Die Helmkamera von Simon nimmt alles auf und nach der Rettung stellt Thiere diesen Film auf der Webseite. Die Followerzahl schnellt in die Höhe und die Forderungen nach Steigerung des Kicks werden lauter. Ein User schreibt dazu, dass Simon doch den Mount Everest besteigen soll und er nimmt die Herausforderung an. Doch kann Simon da mithalten und den höchsten und gefährlichsten Berg bezwingen? Und um welchen Preis? Als ich dieses Buch zu lesen begann, muss ich ehrlich sagen, dass mein erster Eindruck war, oh Gott, soll ich diesen Erzählstil durchhalten? Die ersten ca. 100 Seiten zieht es sich sehr und es dreht sich hauptsächlich alles um das Erlebnis in der Höhle und das danach. Aber wenn man diese 96 Seiten geschafft hat, geht es erst richtig los. Dann wird es spannend und man kann dieses Buch nicht aus der Hand legen. Angstrausch von Sarah Lotz ist in zwei Perspektiven geschrieben. Einmal von Simon selber, der gleich von Anfang an dabei ist. Und dann von einer Bergsteigerin in Tagebuchform. Sie will als Frau ohne zusätzlichen Sauerstoff zum höchsten Punkt vom Mount Everest. Außerdem ist der Thriller in drei Teile eingeteilt: Der erste teil beschreibt die Höhlenbesteigung, der zweite Teil die Besteigung des Berges und der dritte Teil den Abschluss. Der Schreibstil ist recht flüssig und verständlich. Außerdem schreibt Sarah Lotz recht genau die Situationen am Mount Everest und man fühlt sich, als ob man teilweise dabei ist. Man spürt sie Angst, Verzweiflung aber auch Freude und Unsicherheit. Der Wind pfeift einen um die Ohren, der Schnee wirbelt herum, man ist einfach dabei. Da sehr viele Charakteren mitspielen, ist es schwer, auf einzelne einzugehen. Aber trotzdem sind sie alle recht realistisch dargestellt und man kann sich in sie hineinversetzten. Mit alle ihren Träumen, Hoffnungen und Ängsten. Gut finde ich, dass im Anschluss des Buches eine Auflistung zu finden ist, der alles zum Bergsteigen an Begriffen erklärt. Auch eine Zeichnung, wie so eine Bergbesteigung aufgebaut ist, sprich wo sich z. B, das Basislager findet oder Camp I bzw. Camp II usw. Auch sehr interessant finde ich das Berg Glossar, wo die 22 höchsten Berge verzeichnet drin sind. Das Cover könnte hier nicht passender sein. Der Mount Everest in voller Precht, davor ein Bergsteiger auf dem Weg dahin. Wie gesagt, es gibt nur zwei Kritikpunkte hier bei mir. Der Anfang, der etwas zäh ist und die Bezeichnung Thriller. Denn ich empfinde das Buch nicht als Thriller vielmehr als Roman. Aber sonst, ich kann dieses Buch „Angstrausch2 von Sarah Lotz nur bestens empfehlen.

Lesen Sie weiter

Das muss man gelesen haben!!!

Von: ThePassionOfBooks

30.01.2019

Ich denke jedem von uns ist der Mount Everest und seine Besteigungen ein Begriff und man hat zumindest schon einmal davon gehört. Viel weiter habe ich mich bislang allerdings noch nicht damit beschäftigt, wodurch ich hier auf eine für mich, völlig neue Thematik gestoßen bin. Das diese mich derart packen könnte, hätte ich ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten. Zunächst erfährt man als Leser einiges über Simon und lernt ihn näher kennen. Die Geschichte setzt bei dem, im Klappentext, erwähnten Video ein und wendet sich dann Stück für Stück dem Mount Everest zu. Anfangs war ich noch etwas skeptisch ob dieses Buch wirklich meinen Geschmack treffen könnte, aber spätestens als es dann Richtung Berg ging, war meine Neugier gepackt. Simon ist ein sehr lebendiger und sympathischer Protagonist und ich habe die ganze Zeit mit ihm gefiebert, ob und wie er seinen Weg zum Gipfel schaffen wird. Sarah Lotz bedient sich eines einfachen Schreibstils, der hier all denjenigen zugute kommt, die (wie ich auch) keine Ahnung von Bergsteigen haben. Zur Not gibt es am Ende des Buches auch ein Glossar, bei dem die wichtigsten Begriffe noch einmal aufgeführt sind. Die Autorin schreibt sehr bildgewaltig und eindrücklich, wodurch ich das Gefühl hatte selbst mitten auf dem Berg zu sein. Egal ob es die eisige Kälte, die stundenlangen Wanderungen, der beißende Wind oder aber die Erschöpfung am Ende eines Tages war, mir kam es vor als wäre ich hautnah dabei. Mich hat das Thema rund um den Mount Everst durch dieses Buch total gepackt und einige historische Fakten, die in der Geschichte erwähnt werden habe ich inzwischen selbst genauer recherchiert und mir auch Dokumentationen dazu angesehen. Hier merkt man sehr deutlich wie viel Arbeit Sarah Lotz in jedes noch so kleine Detail gesteckt hat. Mich hat die Handlung nicht mehr losgelassen und einige überraschende Ereignisse, aber auch der unvorhersehbare Schluss, haben das Buch für mich zu einem ganz besonderen Leseereignis werden lassen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sarah Lotz ist Drehbuch- und Romanautorin und lebt mit ihrer Familie und diversen Tieren in Kapstadt, Südafrika.

www.sarahlotz.com

Zur AUTORENSEITE

Thomas Bauer

Thomas Bauer, Ökonom, ist Professor für Wirtschaftsforschung in Bochum und Vizepräsident des RWI in Essen.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Dieser atmosphärische Thriller verfolgt einen bis in die dunkelsten Albträume.«

But Books Are Better

»Herausragend – als wäre man selbst am Ort des Geschehens.«

Publishers Weekly

»Ein meisterhafter Thriller, bei dem es einem eiskalt den Rücken runterläuft.«

Booklist

»Ein unheimlicher Pageturner, der mit unseren tiefsten Ängsten spielt.«

»›Angstrausch‹ verknüpft geschickt nervenzerreißenden psychologischen Horror mit einer bewegenden Familiengeschichte. Die Seiten fliegen nur so dahin.«

»Gruselig und abenteuerlich!«

Book Riot

»Erfrischend anders.«

Sonntag Express (19. Mai 2019)

Weitere Bücher der Autorin