Frag nicht nach Sonnenschein

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Katie Brenner aus dem ländlichen Somerset hat einen Job in ihrer Traumstadt ergattert: London! Die Lockenmähne wird gebändigt, der unfeine Dialekt abgelegt – und das Großstadtleben kann beginnen. Doch Katies Chefin Demeter entpuppt sich als Tyrannin, die sie nicht nur dazu verdonnert, ihr den Ansatz nachzufärben, sondern sie auch aus heiterem Himmel wieder feuert. Warum musste Katie sich auch in Demeters Affäre Alex verlieben? Zum Glück braucht Katies Vater just in diesem Moment ihre Hilfe: Die heimische Somerset-Farm soll zum Glampingplatz werden. Und als der tatsächlich zum begehrten Reiseziel wird, tauchen dort plötzlich Demeter und Alex auf ...

»Besser als jeder pflanzliche Gemütsaufheller!«

Grazia (18. Mai 2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Originaltitel: My not so Perfect Life
Originalverlag: Bantam Press
Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48550-5
Erschienen am  15. Mai 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Das Buch zieht einen sofort in seinen Bann!

Von: Die VOR-Leser

01.08.2019

Katie Brenner hat es geschafft, einen Job in London zu finden. Eigentlich ist es ein Traumjob, doch sie hat die niedrigste Position im Team und ihre Chefin ist schrecklich. Nach dem ein paar Komplikationen passieren, wird sie gefeuert und muss zu ihrem Vater zurück aufs Land ziehen. Dort gestallten sie zusammen einen Luxus -Campingplatz. Aber was wird Katie machen, wenn sie erfährt, dass einer der Gäste ihre alte Chefin ist? Und was wird mit der Liebe in dem ganzen Chaos passieren? Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. An einem Tag angefangen, und am nächsten Tag schon fertig gelesen. Katie hat zwar einen Job, den sie schon immer haben wollte, aber zugleich auch einen langen und anstrengenden Weg zur Arbeit. Später verliert Katie diesen Job und kann dadurch ihre Miete nicht mehr zahlen, aber dennoch kriegt es Sophie Kinsella, die Autorin hin, immer wieder witzige und schon fast absurde lustige Dinge einzubauen. Sie bringt in die Geschichte viel Positives rein, wodurch es wirklich amüsant ist dieses Buch zu lesen. Doch auch wenn ich das Buch im Ganzen wirklich sehr gut finde, werden meiner Meinung nach manche Szenen zu detailliert beschrieben. Durch diese ausführlichen Beschreibungen zieht sich die ganze Geschichte unnötig in die Länge. Was ich sehr schade finde, ist, dass der Titel des Romans nicht sehr gut übersetzt wurde und es dadurch keine Verbindung zum Inhalt gibt. Der Englische Titel lautet „My not so Perfect Life“. Am Ende des Romans wird der englische Titel in die Geschichte eingebaut. In der deutschen Fassung wird dieser Satz mit „Mein nicht ganz so perfektes Leben“ übersetzt, da der Titel aber nicht angepasst wurde, gibt es diese Verknüpfung zwischen Titel und Inhalt nicht in der deutschen Version. Meike Büscher 20 Jahre

Lesen Sie weiter

Manchmal ist Regen eben unterhaltsamer als Sonnenschein

Von: r e a d . b o o k . b l o g

16.08.2018

Bookshot Frag nicht nach Sonnenschein Sophie Kinsella Katie Brenner ehemals Kitty ergattert ihren absoluten Traumjob in der Stadt ihrer Träume. Das Landmädchen aus dem idyllischen Somerset legt sich also kurzerhand ein neues Image zu um in der Stadtwelt zu glänzen. Allerdings entpuppt sich ihre Chefin Demeter als Biest und ehe sich Katie versieht ist sie ihren Job auch schon wieder los. Ob es damit zusammenhängt, dass sie sich in Alex, Demeters Affäre verliebt hat? Sie flüchtet zurück aufs Land und hilft ihrem Dad ein angesagtes Resort aufzubauen. Als Alex und Demeter dort einchecken ist das Chaos perfekt. Was verbirgt sich wirklich hinter der kühlen Chefin? Wird Katie wieder zu sich & zu der Liebe finden? ________________________________________________ Ein wundervolles Buch. Wie man es von Kinsella gewohnt ist schlittert die süße Kitty Brenner von einem Desaster ins nächste. Ich habe nach Autoren mit ähnlichem Stil gesucht, aber Kinsellas Handschrift ist einfach unverkennbar. Es ist immer wieder unterhaltsam wie sich mit der Lösung eines Problems ein Neues auftut. Man fiebert auch hier einfach wieder mit der Protagonistin, deren Leben so wunderbar aus den Fugen gerät. Die Figuren sind herrlich sympathisch und cool ist auch, dass nicht immer gleich identifizierbar ist, wer jetzt eigentlich der Übeltäter ist. ❤Unfassbar leicht und humorvoll zu lesen, obwohl es “Kein Kuss unter dieser Nummer“ meiner Meinung nach nicht überbieten kann. Eigentlich lese ich ja am liebsten Teenie- Urban Fantasy-Liebe- Kram, aber hier kann man durchaus eine Ausnahme machen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre romantischen Komödien und Shopaholic-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen und erobern regelmäßig die Bestsellerlisten. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen finden Sie unter www.sophie-kinsella.de

Zur AUTORENSEITE