Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud

Ein Leben hinter tausend Schleiern

(1)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der erschütternde Lebensbericht einer arabischen Prinzessin: Die bewegende und beeindruckende Geschichte einer jungen Frau, die nach einem alptraumhaften Leben im goldenen Käfig die Mauer des Schweigens durchbricht und den Schleier einer grausamen Männerwelt zerreisst.


Aus dem Amerikanischen von Christa Broermann, Cornelia Stoll
Originaltitel: Princess: A True Story of Life Behind the Veil in Saudi Arabia
Originalverlag: William Morrow
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-42421-4
Erschienen am  01. März 1994
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Überraschend und erschreckende Geschichte aus dem Herzen Saudi Arabiens

Von: buch_zeit

05.04.2020

Unser Buchclub hat ein Buch aus Saudi-Arabien gelesen. "Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud: Ein Leben hinter tausend Schleiern" von Jean P. Sasson. "Der erschütternde Lebensbericht einer arabischen Prinzessin: Die bewegende und beeindruckende Geschichte einer jungen Frau, die nach einem alptraumhaften Leben im goldenen Käfig die Mauer des Schweigens durchbricht und den Schleier einer grausamen Männerwelt zerreisst." ⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Wertung: 🌟🌟🌟🌟🌟 (5/5) Habt ihr euch je gefragt wie das Leben von arabischen Frauen aussieht? Deshalb habe ich das Buch ausgewählt. Ich hatte keine besonderen Erwartungen, habe jedoch nicht damit gerechnet dass mich das Buch so fesseln würde. Jede Episode durch Sultana's Leben war interessant und ich wollte mehr über ihr Leben erfahren. Tatsächlich hätte das Buch auch noch ausführlicher sein können. Dafür gibt es dann aber wahrscheinlich weitere Teile ihrer Lebendgeschichte. Es ist sehr zu empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jean P. Sasson

Jean Sasson, international gefeierte Bestsellerautorin u.a. von »Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud«, gilt als eine der intimsten Kennerinnen der vor den westlichen Augen oft verborgenen Lebenswelt arabischer Frauen. 1998 bereiste sie erstmals den Irak und lernte Mayada al-Askari als ihre Dolmetscherin kennen. Ihre Freundschaft überdauerte auch die Zeit von Mayadas Inhaftierung und Flucht und gipfelte in der Zusammenarbeit an »Mayada - Tochter des Irak«. Auch Jean Sasson bemüht sich seither, Informationen über die Frauen aus Zelle 52 zusammenzutragen.

Zur AUTORENSEITE

Cornelia Stoll, geboren 1953, ist als Übersetzerin, Englischlehrerin und als Buchhändlerin ausgebildet. Sie war in allen drei Berufen tätig und übersetzt seit 1988 hauptsächlich englische Kinder- und Jugendliteratur, darunter Bücher von Zizou Corder, Monica Hesse, Erin Hunter, Beth Kephart, Gary Paulsen und Philip Pullman. Sie lebt in Tübingen.

zum Übersetzer