VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Jade & Shep Fair Game
Roman

Fair-Game-Serie (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-42152-3

Erschienen:  09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...

ÜBERSICHT ZU MONICA MURPHY

Fowler Sisters (Sisters in Love)

Together Forever

Fair-Game-Serie

Never-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Monica Murphy (Autorin)

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Nicole Hölsken
Originaltitel: FAIR GAME
Originalverlag: Bantam

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-42152-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Fair Game - Jade und Shep

Von: asprengel Datum: 08.04.2018

https://www.instagram.com/a.sprengel/


Fair Game, Jade und Shep ist der erste Teil der Fair Game Reihe von Monica Murphy.
Erschienen ist es im Mai 2017 bei Heyne.
Für mich ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht.

Klappentext:
Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich …

Ich finde den Klappentext nicht so sehr gelungen. Dadurch hatte ich keine großen Erwartungen an dieses Buch. Und bin mir ziemlich sicher das ich es nicht gelesen hätte, wenn nicht ein paar Bookstagramer davon geschwärmt hätten.
Tatsächlich hätte ich dann aber eine süße Geschichte verpasst.
Jade ist 19, geht auf College und ist eine natürliche Schönheit, rothaarig mit unzähligen Sommersprossen. Allein das hat mir schon gut gefallen. Sie sagt über sich selbst das sie kompliziert, zickig und nervig ist.
Und seien wir mal ehrlich davon gibt es so unglaublich viele Protagonistinnen das es schon nicht mehr schön ist. Das hätte mich hier warscheinlich auch abgrundtief genervt, aber es war in Ordnung. Sie weiß um ihre Fehler und versteckt sie nicht. Das macht sie auf jeden Fall sympathischer.
Als Shep sie dann bei einem Pokerspiel „gewinnt“ lernen wie sie richtig kennen. Sie ist defintiv nicht auf den Mund gefallen.
Shep ist der typische reiche und gelangweilte Junge der natürlich unglaublich gut aussieht.
Und hinter dessen Fassade mehr steckt als der Leser im ersten Moment sieht.
Dies ist natürlich ein Klischee das gerne bedient wird. Aber mich stört es nicht . Und ich muss zugeben das ich ein Fan von … „ Das eine Mädchen verzaubert und zähmt ihn“ bin. :)

Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin.
Im ersten Moment hatte ich allerdings ein paar Schwierigkeiten mit der etwas vulgären Sprache. Im nach hinein denke ich aber das es vor allem daran lag das ich es nicht erwartet hatte. Denn normalerweise kann man mich damit nicht schocken.
Mal abgesehen von Jade und Sheps Geschichte passiert leider nicht so viel. Man lernt ein paar Freunde kennen, auf die ich schon sehr gespannt bin. Dem Buch hätte ein bisschen mehr drum herum, einfach etwas mehr Handlung, sicher nicht geschadet.
Was ich allerdings wirklich positiv hervorheben muss ist das es hier so unglaublich wenig Drama gibt.
Ich war so froh darüber! Kennen wir doch alle die Bücher in denen es dann noch mal diesen einen Punkt gibt an dem alles auf der Kippe steht. Einer von beiden vermasselt es. Alle sind unglücklich. Und die ganze Geschichte wird künstlich in die Länge gezogen. Bis es dann doch zu einem Happy End kommt!
Das gibt es hier nicht, und dafür könnte ich Monica knutschen! ;)
Wer also gerne im New Adult Genre unterwegs ist, macht meiner Meinung nach nichts falsch mit diesem Buch. Ich bin sehr gespannt auf die anderen beiden Bücher.
In denen geht es dann um Gabriel und Tristan!

Jade & Shep

Von: Drakonia Datum: 02.02.2018

drakoniasbuecherwelt.blogspot.de/


Meine Meinung
Shep ist ein reicher Bad Boy. Jade ist gerade in ihrem ersten Collegejahr und muss sich ihr Geld für das Studium verdienen. Als ihr Freund sie bei einem illegalen Glückspiel als Wetteinsatz benutzt, reicht es ihr. Doch Shep sieht die Sache nicht als Scherz und will seinen Wetteinsatz besitzen...
Das es in diesem Buch etwas erotisch zugeht war mir klar. Aber das, war selbst mir zu viel. Sehr vulgär und es dreht sich eigentlich nur um das eine. Nach knapp 60 Seiten hatte Shep es sich schon gefühlte 10 mal selbst gemacht. Da war der erste Punkt wo ich abbrechen wollte. Ich habe das Buch durchgezogen. Aber ich fand es schrecklich. Die Grundstory an sich ist okay, zwar nicht neues aber sie war okay. Doch der Rest ist wirklich nur das eine. Zudem fand ich die Übersetzung einfach nicht toll. Die deutsche Sprache hat verdammt viele Begriffe um ein Wort zu umschreiben, vor allem wenn es nur um Sex geht. Aber nein, immer die gleichen Wörter. Also ständige Wortwiederholungen und auch die Beschreibungen haben sich immer wiederholt. Dazu gab es ab und zu mal Schreibfehler, die haben zwar jetzt nicht gestört, können auch passieren, aber es fiel mir auf. Leider absolut nicht meins.
Fazit
Leider ein Fehlgriff. Grundstory okay, Umsetzung leider sehr vulgär und eintönig.
2, von 5 Büchern


Anmerkung: "Jade and Shep" wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin