VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Violet - So hot Sisters in Love
Roman

Fowler Sisters (Sisters in Love) (1)

Kundenrezensionen (67)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18512-1

Erschienen: 14.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

ÜBERSICHT ZU MONICA MURPHY

Fowler Sisters (Sisters in Love)

Together Forever

Fair-Game-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Monica Murphy (Autorin)

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Aus dem Amerikanischen von Lucia Sommer
Originaltitel: OWNING VIOLET
Originalverlag: Bantam

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18512-1

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Jeder hat ein dunkles Geheimnis

Von: Woelfchen Datum: 20.12.2016

buchwolfblog.wordpress.com

Violet ist perfekt, sie ist der Inbegriff von Eleganz. Was auch immer sie tut, sie tut es mit Klasse und Anmut. Für ihren Freund Zachary ist sie die perfekte Freundin, hält sich im Hintergrund, unterstützt ihn wo sie nur kann und stellt ihre eigenen Bedürfnisse weit zurück, um seinen Erfolg zu schüren.
Natürlich erwartet Violet, wie fast jedes Mädchen, nach einiger Zeit in der Beziehung zu Zachary einen Antrag, schlicht und elegant natürlich, nichts extravagantes. Bei einem Abendessen, so vermutet sie, soll es so weit sein, denn Zachary hat etwas mit ihr zu besprechen. Anders als erwartet geht es jedoch um ein berufliches Thema, denn Violet und Zachary arbeiten in der gleichen Firma, Fleur Cosmetics, die von Violets Großmutter gegründet und mittlerweile von ihrem Vater geleitet wird. Auch Rose ihre jüngere Schwester arbeitet dort. Lediglich Lily, die älteste der drei ist vor einiger Zeit ausgeschieden.
Dieser eine Abend mit Zachary wird zum Wendepunkt in Violets Leben, denn auch Ryder besucht dieses Restaurant an jenem Abend. Auch er ist in Begleitung und diese ist Violet nicht gut gesinnt.
Auf Grund seiner Vergangenheit ist Ryder ein Bad Boy wie er im Buche steht, er benutzt Frauen und wirft sie danach in die Ecke wie ein ungeliebtes Spielzeug. So soll nun auch Violet eine Kerbe in seinem Bettpfosten werden. Was er nicht ahnt? Auch die sonst so beherrschte und elegante Violet hat ein dunkles Geheimnis.
Wird sie sich Ryder offenbaren? Wird er sein Wissen ausnutzen um Violet zu zerbrechen? Das alles kann man in diesem tollen Roman von Monica Murphy nachlesen.
Meine Meinung:

Das Buch geistert ja schon ein Weilchen durch die Booktube- und Bloggerwelt, sodass es letztlich auch auf meinem Wunschzettel gelandet ist. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich das Buch als Rezensionsexemplar im ebook-Format vom Heyne Verlag zugesandt bekommen habe. Zusätzlich habe ich gerade kein weiteres Buch aus dem New Adult Genre ungelesen hier, also musste das Buch gleich dran glauben. Mit seinen 528 Seiten ist es jetzt eher eines der dickeren/längeren Bücher aus diesem Genre und dennoch habe ich es in knapp 3 Tagen durchgesuchtet. Das hat mich dann auch dazu bewogen, die vollen 5 Sterne zu geben, auch wenn es ein oder zwei winzig kleine Kritikpunkte gab. Besonders zu Beginn des Buches hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht. Oft wurden Dinge angesprochen, die erst im hinteren Teil des Buches dann erklärt wurden. An manchen Stellen war das natürlich nötig um die Spannung zu erhalten, aber an anderen Stellen wäre es durchaus wünschenswert gewesen etwas mehr über die Dynamik zwischen den Charakteren zu erfahren. Dafür war im ersten Teil das Verhältnis zwischen "Erotik" und "Handlung" etwas besser. Für mich persönlich ist es wichtig, dass hier nicht nur versaute Bettszenen beschrieben werden, sondern auch ein bisschen Geschichte im Buch verpackt wird. Über das gesamte Buch gesehen ist das Verhältnis im Durchschnitt gut, es gibt aber auch Kapitel in denen quasi nichts passiert.
Mit Violets Charakter verbindet mich eine Hassliebe, denn eigentlich ist sie eine taffe Geschäftsfrau, die etwas von ihrem Geschäft versteht und auf der anderen Seite hat sie so naive Anwandlungen, wenn sie mit Ryder zusammen ist. Aber vermutlich braucht jede starke Frau eine Schulter zu anlehnen, sodass sie mal nicht um Anerkennung kämpfen muss. Der Schreibstil von Monica Murphy ist durchweg ziemlich gut. Mich hat nur genervt, dass sie einen Satz quasi wortwörtlich mehrmals wiederholt. Jedes mal wenn jemand die Tür schließt, verriegelt die Tür mit einem lauten Geräusch. Nach der Hälfte des Buches hab ich aufgehört zu zählen, aber bis dahin hatte sich die Tür schon 4x laut geschlossen :-). Das tut dem Buch aber weniger Abbruch als ich dachte, denn dies ist das einzige kleine Manko am Schreibstil. Ansonsten lässt sich das Buch flüssig weglesen und verschwindet in relativ kurzer Zeit vom Stapel der ungelesenen Bücher.
Dafür sind bei mir gleich zwei dazugekommen, denn ich möchte wissen wie es mit den Schwestern weitergeht. Im nächsten Band geht es um Rose, die jüngste der Schwestern und den werde ich so bald wie möglich lesen.

3,5 Sterne

Von: Sabine aus Ö Datum: 12.09.2016

bine174.blogspot.com


Die Geschichte schildert das Liebesleben von Violet, der mittleren von drei Schwestern, und sie wird abwechselnd aus der Sicht von ihr und Ryder erzählt. Damit ist es zwar möglich, in die Gedanken von beiden Einsicht zu erhalten, aber leider hat mir das nur begrenzt dazu verholfen, mich in die beiden hineinzufühlen.

Das liegt sicherlich daran, dass mir die Handlung einfach zu rasch weiterging. Violet mag Ryder nicht, drei Seiten später erlebt sie ihr erstes erotisches Abenteuer mit ihm. Erotische Szenen gibt es genug, durchaus auch ein wenig prickelnd, aber leider konnte ich mit den Charakteren nicht richtig warm werden. Sie sind mir zu wenig ausgearbeitet, blieben zu flach und haben es mir daher schwer gemacht, mich in sie hineinzuversetzen. Etwas weniger Erotik zugunsten der Schilderung der Protagonisten hätte nicht geschadet.

Ryder ist zwar ein bad boy, aber eigentlich wird er recht rasch zum Weichei, der sie aber trotzdem immer wieder von sich stößt. Violet ist zwar eine Frau, die an der Spitze des Familienunternehmens steht, aber trotzdem unterwirft sie sich ihm, obwohl sie sich bewusst ist, dass er sie nur ausnutzt.

Die Idee der Handlung ingesamt gefiel mir allerdings sehr gut, auch wenn sie zu schnell weiterging.

Das war für mich ein Buch, das mich zwar neugierig auf die Geschichte von Violets Schwester Rose gemacht hat, die in Band zwei erzählt wird, aber trotzdem nicht allzulange in meinem Gedächtnis haften bleiben wird.

Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin