VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Luka und das Lebensfeuer Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10217-5

Erschienen:  11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Alles beginnt mit einem Zirkusbesuch: Aus Tierliebe verflucht der zwölfjährige Luka den grausamen Zirkusdirektor Captain Aag. In derselben Nacht bricht im Zirkus ein Brand aus, und die Tiere wagen den Aufstand. Zwei von ihnen – Hund, der Bär, ein begnadeter Tänzer, und Bär, der Hund, ein begabter Sänger – nehmen Zuflucht bei Luka. Sie werden seine besten Freunde.

Doch Aag schwört Rache. Bald nach dem Brand fällt Raschid in einen tiefen Schlaf und wacht nicht mehr auf. Nur wenn Luka das große Lebensfeuer holt und es seinem Vater verabreicht, kann er ihn retten ...

Salman Rushdie (Autor)

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman »Mitternachtskinder« wurde er weltberühmt. Seine Bücher erhielten renommierte internationale Preise, er wurde u.a. als der beste aller Booker-Preisträger ausgezeichnet, 1996 wurde ihm der Aristeion-Literaturpreis der EU zuerkannt. 2007 schlug ihn die Queen zum Ritter. Zuletzt erschienen seine gefeierte Autobiografie »Joseph Anton« und der Roman »Golden House«.


Bernhard Robben (Übersetzer)

Bernhard Robben, geb. 1955, lebt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen, u. a. Salman Rushdie, Peter Carey, Ian McEwan, Patricia Highsmith und Philip Roth. 2003 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt.

Aus dem Englischen von Bernhard Robben
Originaltitel: Luka and the Fire of Life
Originalverlag: Jonathan Cape, London 2010

Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10217-5

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Geschichte mit Botschaft

Von: Emma´s Bookhouse Datum: 13.12.2017

https://emmas-buecher.blogspot.de/

Inhalt:
Alles beginnt mit einem Zirkusbesuch:
Aus Tierliebe verflucht der zwölfjährige Luka, jüngster Sohn des legendären Geschichtenerzählers Raschid aus Salman Rushdies weltberühmtem Märchen «Harun und das Meer der Geschichten», den grausamen Zirkusdirektor Captain Aag. In derselben Nacht bricht im Zirkus ein Brand aus, und die Tiere wagen den Aufstand. Zwei von ihnen – Hund der Bär, ein begnadeter Tänzer, und Bär der Hund, ein begabter Sänger – nehmen Zuflucht bei Luka. Sie werden seine besten Freunde.
Doch Aag schwört Rache. Bald nach dem Brand fällt Raschid in einen tiefen Schlaf und wacht nicht mehr auf. Nur wenn Luka das große Lebensfeuer holt und es seinem Vater verabreicht, kann er ihn retten ...
Mein Fazit:
Zum Cover:
Ich habe die Ausgabe vom Penguin Verlag und hier gefällt mir das Cover gut, es passt sehr schön zur Geschichte. Es ist nicht zu überladen und eher schlicht gehalten.
Zur Geschichte:
Wir tauchen ein in eine Geschichte die wie ein Spiel erzählt wird. Luka muss Level um Level erreichen um zum Lebensfeuer zu gelangen.
Diese Spielwelt ist voller Magie, Mythen, Fabeln, Götter usw., keiner kommt in diesem Buch zu kurz.
Die Frage ist, wird Luka es schaffen das Lebensfeuer zu stehlen um somit seinen Vater zu retten?
Wir sind dabei wie Luka ein ums andere Abenteuer bestehen muss, diese sind nicht ganz ungefährlich, sogar tödlich.
Dieses Buch ist so voller Magie das man einfach Spaß am lesen hat, der Schreibstil ist flüssig und spannend, ich fing an zu lesen und plötzlich war ich durch.
Es steckt eine Botschaft hinter diesem Buch die einem zum nachdenken anregt.
Ich war schon von Salman Rushdie angetan, nachdem ich die satanischen Verse gelesen hatte und auch hier hat er mich wieder überzeugt.
Sein Schreibstil ist für mich einmalig und es war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von ihm.
Ich vergebe hier sehr gerne 5 von 5 Sternen

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors